Skip to main content
elektrischer espressokocher test

Elektrischer Espressokocher: Test & Vergleich (11/2023) der Testsieger

Ein elektrischer Espressokocher ist ein kleines Gerät, das verwendet wird, um Espresso auf Knopfdruck zuzubereiten. Er funktioniert ähnlich wie ein traditioneller Espressokocher auf dem Herd, jedoch mit dem Unterschied, dass er elektrisch betrieben wird und somit schnell und einfach Espresso zubereitet werden kann. Elektrische Espressokocher sind in der Regel einfach zu bedienen und bieten eine praktische und zeitsparende Alternative zu aufwendigen Espressomaschinen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Elektrische Espressokocher sind eine schnelle und praktische Möglichkeit, um Espresso zu Hause zuzubereiten.
Diese Geräte sind einfach zu bedienen und erfordern keine besonderen Kenntnisse. 
Elektrische Espressokocher gibt es in verschiedenen Größen und Designs, um den Bedürfnissen der Benutzer gerecht zu werden.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der elektrischen Espressokocher

Platz 1: ROMMELSBACHER EKO 364/E Espressokocher elektrisch 

Angebot
ROMMELSBACHER EKO 364/E Espressokocher elektrisch (2-4...
2.000 Bewertungen
ROMMELSBACHER EKO 364/E Espressokocher elektrisch (2-4...
  • attraktiver Espresso Kocher aus hochwertigem Edelstahl, elektrisch beheizt,...
  • mit Edelstahl Filtereinsatz für wahlweise 2 oder 4 Tassen Espresso

Der elektrische Espressokocher EKO 364/E von Rommelsbacher wird in zwei verschiedenen Größen angeboten. Beide Ausführungen sind kompakt und handlich gefertigt, welche sie zum optimalen Reisebegleiter machen. Zudem hat der Hersteller Features wie eine Abschaltautomatik verbaut.

Platz 2: ROMMELSBACHER EKO 366/E

Angebot
ROMMELSBACHER EKO 366/E Espressokocher elektrisch (3-6...
999 Bewertungen
ROMMELSBACHER EKO 366/E Espressokocher elektrisch (3-6...
  • attraktiver Espresso Kocher aus hochwertigem Edelstahl, elektrisch beheizt,...
  • mit Edelstahl Filtereinsatz für wahlweise 3 oder 6 Tassen Espresso

Die Rommelsbacher EKO 366/E ist das größere Modell der EKO-Reihe. Mit dem elektrischen Espressokocher kann man in wenigen Minuten leckeren türkischen oder griechischen Mokka brühen. Dank der automatischen Abschaltung erfolgt die Bedienung auf sichere Art und Weise.

Platz 3: Cloer 5928 Espresso-Kocher

Angebot
Cloer 5928 Moka Maker, 'Espressokocher elektrisch', 3-6...
1.182 Bewertungen
Cloer 5928 Moka Maker, "Espressokocher elektrisch", 3-6...
  • Elektrischer Espressokocher aus Edelstahl
  • 2 Edelstahlfilter für 6 Espresso & für 3 Espresso

Der Cloer 5928 ist ein hochwertiger Espressokocher mit ansprechendem Design. Dank seiner verbauten Sicherheitsmerkmale brüht er zuverlässig und schnell Kaffee.

Platz 4: De’Longhi Alicia Plus EMKM6.B Mokkakanne

Angebot
De'Longhi Alicia Plus EMKM6.B Mokkakanne (360°...
681 Bewertungen
De'Longhi Alicia Plus EMKM6.B Mokkakanne (360°...
  • Elektrische Mokkakanne für die traditionelle, italienische Mokkazubereitung
  • Filter für 3 oder 6 Tassen Mokka

Die Alicia Plus Mokkakanne von DeLonghi verbindet modernes mit traditionellem. Der elektrische Espressokocher mit achteckigen Kanne brüht in nur wenigen Minuten leckeren Espresso. Kaffeeliebhaber die auf die ursprüngliche Art von Kaffee brühen stehen, sind mit diesem Modell richtig bedient.

Platz 5: Bestron AES480 elektrischer Espressokocher

Bestron Elektrischer Espresso-Kocher mit Basis, Viva...
975 Bewertungen
Bestron Elektrischer Espresso-Kocher mit Basis, Viva...
  • Espressomaschine im italienischen Moka-Design für den Genuss von bis zu 6...
  • Hohe Leistung für Muntermacher in wenigen Minuten, Klassisches...

Der elektrische Espressokocher AES 480 von Bestron brüht bis zu sechs Tassen frischen Espresso. Das Gerät im feuerroten italienischen Moka-Design eignet sich nicht nur für den stationären, sondern auch für den mobilen Einsatz.

Elektrische Espressokocher bei Stiftung Warentest

Nach unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen elektrischen Espressokocher Test ausfindig machen. Wir haben daher Informationen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Espressokochern elektrischer Art finden konnten zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines elektrischen Espressokochers achten solltest

Welches sind die Unterschiede zwischen einem elektrischen Espressokocher und einem klassischen Espressokocher?

Ein elektrischer Espressokocher und ein klassischer Espressokocher funktionieren im Grunde genommen auf die gleiche Weise, indem sie Wasser durch fein gemahlenen Kaffee drücken, um Espresso zu produzieren. Der Hauptunterschied liegt jedoch in der Art der Wärmequelle, die sie verwenden.

Während klassische Espressokocher auf einer Herdplatte oder einem Gaskochfeld erhitzt werden, sind elektrische Espressokocher mit einer eingebauten Heizplatte ausgestattet, die das Wasser erhitzt und den Druck erzeugt, um Espresso zu produzieren.

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass elektrische Espressokocher in der Regel schneller und einfacher zu bedienen sind als klassische Espressokocher, da sie keine externe Wärmequelle benötigen und oft über praktische Funktionen wie automatische Abschaltungen und Dosierungen verfügen.

elektrischer espressokocher test

Für wen eignet sich ein elektrischer Espressobereiter?

Ein elektrischer Espressobereiter eignet sich für alle, die gerne Espresso zu Hause zubereiten möchten, aber keine Erfahrung mit traditionellen Espressokochern haben oder einfach eine bequemere Option bevorzugen. Sie sind ideal für Menschen, die Espresso in kleinen Mengen und schnell zubereiten möchten, ohne eine Herdplatte oder ein Gaskochfeld zu benutzen.

Elektrische Espressokocher sind auch ideal für diejenigen, die einen gleichbleibenden und zuverlässigen Geschmack wünschen und sich nicht um die Feinheiten der manuellen Zubereitung kümmern möchten. Außerdem sind sie für Personen geeignet, die aufgrund körperlicher Einschränkungen oder Zeitmangels eine einfache und schnelle Zubereitungsmethode bevorzugen.

Wie funktioniert ein elektrischer Espressokocher?

Ein elektrischer Espressokocher besteht aus einem Wasserbehälter und einem separaten Korb, in dem sich das Kaffeepulver befindet. Der Wasserbehälter wird mit kaltem Wasser gefüllt, während der Kaffeekorb mit fein gemahlenem Espresso gefüllt wird. Wenn der Stecker des elektrischen Espressokochers in eine Steckdose gesteckt wird, beginnt das Gerät, das Wasser im Wasserbehälter zu erhitzen. Sobald das Wasser eine bestimmte Temperatur erreicht hat, steigt es durch einen Röhrenkanal im Wasserbehälter hoch und durchdringt das Kaffeepulver im Kaffeekorb. Der Espresso läuft dann durch einen Auslauf in die Tasse. Die gesamte Zubereitung dauert normalerweise nur wenige Minuten.

Allgemeine Tipps zur Benutzung

  • Vor dem Einschalten darauf achten, dass beide Gehäuseteile fest miteinander verschraubt sind
  • Unterer Kessel nur bis Sicherheitsventil füllen, sonst kann dort heißes Wasser entweichen
  • Niemals irgendwelche Experimente mit Milch im elektrischen Espressokocher machen

In welchen verschiedenen Größen werden elektrische Espressokocher angeboten?

Elektrische Espressokocher werden in der Regel in verschiedenen Größen angeboten, je nach Bedarf und Anzahl der zu servierenden Tassen. Typische Größen reichen von 1 Tasse bis zu 12 Tassen oder mehr. Die gängigsten Größen sind 4, 6 und 9 Tassen. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass die Kapazität des Kochers den Bedürfnissen des Benutzers entspricht, um eine ausreichende Menge Espresso zu produzieren.

elektrischer espressokocher tasse

Mit welchen Materialien werden elektrische Espressokocher gefertigt?

Elektrische Espressokocher können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, einschließlich Edelstahl, Aluminium, Kunststoff und Glas. Edelstahl und Aluminium sind die häufigsten Materialien, da sie langlebig und leicht zu reinigen sind. Kunststoff-Espressokocher können ebenfalls langlebig sein, aber sie können auch leichter brechen und sind möglicherweise nicht so hitzebeständig wie andere Materialien. Es ist wichtig, ein Material zu wählen, das den persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben entspricht.

Gibt es elektrische Espressokocher mit Cremaventil?

Ja, es gibt elektrische Espressokocher mit Cremaventil. Das Cremaventil sorgt dafür, dass beim Brühvorgang des Espressos eine schöne Crema-Schicht entsteht, die den Geschmack und das Aroma des Kaffees verbessert. Das Ventil ist in der Regel im Deckel des Espressokochers integriert und ermöglicht eine bessere Steuerung des Drucks und der Temperatur während des Brühvorgangs. Es ist jedoch zu beachten, dass nicht alle elektrischen Espressokocher mit einem Cremaventil ausgestattet sind, daher ist es wichtig, vor dem Kauf die Produktbeschreibung zu überprüfen.

Werden elektrische Espressobereiter mit einer Timer-Funktion ausgestattet?

Ja, einige elektrische Espressobereiter werden mit einer Timer-Funktion ausgestattet. Mit dieser Funktion können Sie den Zeitpunkt einstellen, zu dem der Espressobereiter automatisch mit dem Brühvorgang beginnen soll. So können Sie beispielsweise sicherstellen, dass Ihr Espresso fertig ist, wenn Sie morgens aufstehen oder nach einem Mittagessen. Allerdings ist zu beachten, dass nicht alle elektrischen Espressobereiter über eine Timer-Funktion verfügen, daher sollten Sie vor dem Kauf die Produktbeschreibung überprüfen, ob das gewünschte Modell diese Funktion bietet.

Was kostet ein elektrischer Espressokocher in etwa beim Einkauf?

Der Preis für einen elektrischen Espressokocher hängt von verschiedenen Faktoren wie Marke, Größe, Material und zusätzlichen Funktionen ab. Im Allgemeinen kann man sagen, dass ein einfacher elektrischer Espressokocher ab etwa 20-30 Euro erhältlich ist, während hochwertige Modelle mit mehr Funktionen und aus hochwertigeren Materialien bis zu mehrere Hundert Euro kosten können.

Im Vergleich zu richtigen Siebträgermaschinen, sind elektrische Espressokocher dennoch eine erschwingliche Alternative.

Wo kann man elektrische Espressokocher kaufen?

Elektrische Espressokocher sind in vielen Geschäften erhältlich, die Haushaltsgeräte und Küchenausstattung verkaufen, sowie in Online-Shops. Einige der beliebtesten Einzelhändler, bei denen man elektrische Espressokocher kaufen kann, sind:

  • Amazon
  • MediaMarkt
  • Saturn
  • Real
  • Conrad
  • Otto
  • Expert
  • Euronics
  • Tchibo

Es ist auch möglich, direkt bei den Herstellern von Espressokochern zu kaufen, z. B. bei Bialetti, DeLonghi oder Krups.

elektrischer espressokocher einschenken

Wie reinigt man einen elektrischen Espressokocher?

Die Reinigung eines elektrischen Espressokochers ist relativ einfach. Hier sind die Schritte:

  1. Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose.
  2. Lassen Sie den Espressokocher abkühlen, bevor Sie ihn reinigen.
  3. Trennen Sie den oberen Teil des Geräts vom unteren Teil und leeren Sie den Kaffeefilter aus.
  4. Waschen Sie den oberen Teil, den Kaffeefilter und den Wassertank von Hand mit warmem Seifenwasser. Verwenden Sie keine scheuernden Reinigungsmittel oder Stahlwolle, da sie die Oberfläche des Geräts beschädigen können.
  5. Spülen Sie alle Teile gründlich ab und lassen Sie sie vollständig trocknen, bevor Sie sie wieder zusammenbauen.
  6. Wischen Sie das Gehäuse des Geräts mit einem feuchten Tuch ab und trocknen Sie es anschließend gründlich ab.

Es wird empfohlen, den Espressokocher alle paar Wochen zu entkalken, um Ablagerungen zu entfernen und die Lebensdauer des Geräts zu verlängern. Einige Modelle haben spezielle Entkalkungsfunktionen, während andere einfach eine Lösung aus Essig und Wasser benötigen. Lesen Sie immer die Anweisungen des Herstellers, um sicherzustellen, dass Sie das Gerät ordnungsgemäß reinigen und warten.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Espressokocher passt am besten zu Dir?

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen zwei verschiedenen Ausführungen an Espressokochern:

  • Klassischer Perkolator
  • Elektrischer Espressokocher

Die Zubereitung läuft bei beiden Ausführungen fast gleich ab. Unterschiede gibt es jedoch was die Heizquellen anbelangt. Je nach Einsatzzweck, passt entweder die eine oder die andere Art Espressokocher besser zu dir!

Im Folgenden vergleichen wir beide Espressokocher miteinander und zeigen Vorteile und Nachteile auf. So kannst du herausfinden, welcher Espressokocher am besten für dich geeignet ist.

Wie funktioniert ein klassischer Perkolator und welches sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein klassischer Perkolator ist ein Kaffeekocher, der mit Wasser aufgefüllt und auf eine Heizquelle gestellt wird. Das Wasser wird durch den Kaffee im Perkolator hindurchgepumpt, bis das Wasser in den oberen Behälter gelangt. Der Prozess kann sich wiederholen, bis der Kaffee die gewünschte Stärke erreicht hat.

Zu den Vorteilen des Perkolators gehört, dass er in der Lage ist, große Mengen an Kaffee auf einmal zuzubereiten und dass er in der Regel robust und langlebig ist. Nachteile können sein, dass der Kaffee manchmal zu heiß oder bitter schmeckt und dass der Perkolator regelmäßig gereinigt werden muss, um einen guten Kaffeegeschmack zu gewährleisten.

Vorteile

  • einfache und schnelle Zubereitung
  • geringer Reinigungsaufwand
  • günstig in der Anschaffung

Nachteile

  • Hitzequelle notwendig
  • Verbrennungsgefahr an der Herdplatte
  • keine Abschaltautomatik

Wie funktioniert ein elektrischer Espressokocher und welches sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein elektrischer Espressokocher besteht aus einem Wassertank, einer Heizspirale, einem Siebträger und einer Druckpumpe. Das Gerät erhitzt das Wasser und drückt es unter hohem Druck durch das Kaffeepulver im Siebträger, um einen starken Espresso zu produzieren.

Vorteile

  • Einfache Handhabung: Keine manuelle Überwachung des Brühvorgangs erforderlich.
  • Schnelle Zubereitung: In der Regel dauert die Zubereitung nur wenige Minuten.
  • Konstante Ergebnisse: Das Gerät gewährleistet in der Regel eine gleichbleibende Qualität des Espresso.

Nachteile

  • Kostspielig: Im Vergleich zu anderen Kaffeemaschinen kann ein elektrischer Espressokocher teurer sein.
  • Empfindlich: Eine falsche Handhabung oder unsachgemäße Reinigung kann zu Schäden am Gerät führen.
  • Einschränkungen bei der Art des Kaffees: Nicht alle Kaffeesorten eignen sich für die Verwendung in einem elektrischen Espressokocher.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen elektrischen Espressokocher miteinander vergleichen?

Beim Kauf eines elektrischen Espressokochers können folgende Kriterien berücksichtigt werden:

  1. Größe: je nach Bedarf und Anzahl der zu servierenden Tassen kann die passende Größe des Espressokochers ausgewählt werden.
  2. Material: Espressokocher werden aus verschiedenen Materialien wie Edelstahl, Aluminium oder Kunststoff hergestellt. Dabei sollte auf die Qualität und Haltbarkeit des Materials geachtet werden.
  3. Leistung: Die Leistung des elektrischen Espressokochers kann die Geschwindigkeit der Zubereitung beeinflussen. Eine höhere Leistung kann jedoch auch zu einem höheren Stromverbrauch führen.
  4. Funktionen: Espressokocher können mit verschiedenen Funktionen wie Timer, Temperaturkontrolle oder Abschaltautomatik ausgestattet sein.
  5. Preis: Die Preise für elektrische Espressokocher variieren je nach Größe, Material und Ausstattung. Es sollte ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis gegeben sein.

Beim Vergleich der elektrischen Espressokocher können diese Kriterien berücksichtigt werden, um das passende Modell zu finden. Zudem können Kundenbewertungen und Testberichte hilfreich sein, um die Qualität und Leistung der Espressokocher zu vergleichen.

elektrischer espressokocher kaffeebohnen

Einige wenige Modelle verfügen sogar über einen integrierten Timer. So kannst du die genaue Startzeit programmieren, wann der Brühvorgang gestartet werden soll. Wer möchte, stellt den Timer am Abend zuvor ein und wacht am nächsten mit einem frischem Kaffeeduft auf. Über ein verbautes Display kann die Startzeit eingestellt werden. Wichtig ist dabei darauf zu achten, dass der Espressokocher nach Vorschrift gefüllt und sicher platziert ist.

Design

Da ein elektrische Espressokocher meist das ganze Jahr über einsichtlich ist, muss auch das Design stimmen. Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, muss hier jeder selbst für sich entscheiden. Unterschiede gibt es vor allem in der Farbe und Bauweise. Elektrischer Espressokocher aus zeitlosem Edelstahl passen sich problemlos an viele Küchen an. Wer es peppiger mag, wählt eine bunte Ausführung.

Was die Bauart anbelangt, so gibt es grundsätzlich zwei Ausführungen. Die eine gilt als klassische Form und zeichnet sich durch die achteckige Form aus. Einige Modelle sind aber auch in runder Ausführung gefertigt und zählen zu den neuen, modernen Espressokochern.

Wissenswertes über elektrische Espressokocher – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welche Hersteller gibt es für elektrische Espressokocher?

  • Bialetti
  • Cilio
  • De’Longhi
  • Rommelsbacher
  • WMF

Welches Kaffeepulver sollte man für elektrische Espressokocher einsetzen?

Für elektrische Espressokocher wird in der Regel feines Kaffeepulver verwendet, das speziell für die Zubereitung von Espresso geeignet ist. Es sollte eine feine Mahlung haben, um eine ausreichende Extraktion der Aromen zu ermöglichen. Das Pulver sollte außerdem frisch sein und idealerweise unmittelbar vor der Zubereitung gemahlen werden.

elektrischer espressokocher bohnen mahlgrad

Worin unterscheiden sich Kaffee und Espresso?

Auch wenn Kaffee und Espresso sich auf den ersten Blick ähnlich sehen, gibt es deutliche Unterschiede. So werden Espressobohnen dunkler geröstet, was für einen stärkeren Geschmack sorgt. Zudem glänzen sie von ihrer Optik her, was auf ihre austretenden Öle zurückzuführen ist.

Wegen des geringen Drucks lässt sich mit einem Espressokocher kein richtiger Espresso zubereiten. Die richtige Bezeichnung wäre eher Mokka- oder Kaffeekanne. Das Ergebnis ist allerdings dem Kaffee ähnlich, nur viel kräftiger und schmackhafter.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

[1] https://www.barista-passione.de/espressokocher/

[2] https://de.happycoffee.org/blogs/kaffeezubehoer/espressokocher-bialetti

[3] https://www.mein-eigener-kaffee.de/kaffeeblog/was-ist-der-unterschied-zwischen-espresso-und-normalen-kaffee/

[4] https://espressokocher-tipps.de/

[5] https://www.roastmarket.de/magazin/espressokocher-test/

4.7/5 - (4 votes)

Ähnliche Beiträge