Skip to main content
espressokocher induktion header

Espressokocher für Induktion: Test & Vergleich (03/2024) – kaffeemensch.de

Ein Espressokocher für Induktion ist ein spezieller Espressokocher, der auf einem Induktionsherd verwendet werden kann. Im Gegensatz zu herkömmlichen Espressokochern besteht der Boden des Kochers aus einem Material, das magnetisch ist und somit auf einem Induktionsherd funktioniert. Der Espressokocher für Induktion funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ein herkömmlicher Espressokocher und eignet sich besonders für Espresso-Liebhaber, die eine Induktionsherdplatte nutzen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Ein Espressokocher für Induktion ist speziell für den Einsatz auf einem Induktionsherd konzipiert und hat einen Boden aus magnetischem Material.
Die Funktionsweise eines Espressokochers für Induktion ist identisch mit der eines herkömmlichen Espressokochers und ermöglicht die Zubereitung von Espresso auf einfache und schnelle Weise.
Espressokocher für Induktion sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich und eignen sich für den Einsatz zu Hause oder im Büro, sowie für Camping oder Reisen.

Espressokocher für Induktion Test – Unser Ranking

Der beste Espressokocher für Induktion aus Edelstahl

Angebot
Bialetti - New Venus Induction, Edelstahl Herd...
41.829 Bewertungen
Bialetti - New Venus Induction, Edelstahl Herd...
  • Venus ist die ultimative espressokocher kombination aus tradition und...
  • Bialetti Venus ist aus hochwertigem 18/6 edelstahl gefertigt und strahlt...

Der induktionsgeeignete Espressokocher von Bialetti New Venus besteht aus Edelstahl. Das Modell ist neben Induktion für alle weiteren Herdarten geeignet. Wer auf ein Produkt aus dem Hause Bialetti setzt weiß, dass er einen dauerhaft haltbaren Artikel erwirbt. Im Jahre 1933 hat der Italiener Alfonso Bialetti den Markt mit seiner achteckigen Espressokanne nachhaltig verändert.

Dieses Modell basiert zwar auf dem Klassiker, ist aber überarbeitet und modernisiert worden. Dank des haltbaren Edelstahls, bleibt der Espressokocher frei von Rost. Der neue Kessel weist dickere Wände auf, was auch für mehr Sicherheit sorgt. Der Henkel ist ergonomisch und rutschfest gefertigt und schützt gegenüber Verbrühungen. Pro Brühvorgang kann man maximal sechs Tassen Espresso zubereiten. Des Weiteren gibt es diesen Artikel auch für die Zubereitung von zwei, vier oder sechs Tassen. 

Einschätzung der Redaktion: Legst du hohen Wert auf hochwertige Qualität in Kombination mit einem hübschen Design, ist dieser Espressokocher für Induktion genau der Richtige für dich. Sechs Tassen reichen aus für den Kaffeegenuss mit der Familie. 

Der beste Espressokocher für Induktion aus Stahl und Aluminium

Angebot
Bialetti - Moka Induction, Moka-Kanne, Geeignet für...
3.032 Bewertungen
Bialetti - Moka Induction, Moka-Kanne, Geeignet für...
  • Moka Induction ist die erste espressokocher, die auch auf induktionskochfeldern...
  • Die neue Moka Induction wird von Bialetti in Europa hergestellt und ist an dem...

Dieser Espressokocher für Induktion wurde ebenfalls von Traditionshersteller Bialetti hergestellt. Das Modell New Moka Induction verfügt über eine äußere Stahlschicht. Im Inneren sorgt eine Aluminiumschicht für eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Ansonsten funktioniert die Espressokanne wie jede andere auch. Für höhere Sicherheit sorgt das von Bialetti patentierte Sicherheitsventil. Das Wasser sollte bis unterhalb des Ventils eingefüllt werden. 

Das Kaffeemehl wird großzügig eingefüllt, ohne es stark zu pressen. Anschließend werden die beiden Hälften fest verschraubt. Die Flamme sollte nicht größer, als der Boden selbst sein. Nachdem die Kaffeekanne anfängt zu gurgeln, ist der Kaffee fertig. Dann sollte die Hitze abgestellt werden, sonst würde der Kaffee verbrennen. Übrigens schmecken die ersten Schlucke Kaffee besser, als der restliche Kaffee. 

Einschätzung der Redaktion: Diese Espressokanne eignet sich für jeden, für den eine kleine Menge an Espresso ausreicht. In einem Vorgang können bis zu vier Tassen, also 150 Milliliter Espresso zubereitet werden. Auch optisch ist der Zweischichtkessel ein absolutes Highlight. Neben der zwei Tassenvariante, gibt es dieses Modell auch für vier oder für sechs Tassen.

Der beste Espressokocher für Induktion als Set

Milu Espressokocher Induktion geeignet | 2, 4, 6, 9...
3.800 Bewertungen
Milu Espressokocher Induktion geeignet | 2, 4, 6, 9...
  • SPITZENQUALITÄT… Milu verwendet hochwertigen und rostfreien 430er Edelstahl....
  • FUNKTIONALTIÄT… In wenigen Minuten und einfachen Schritten zum köstlichen...

Dieser induktionsgeeignete Espressokocher wird als Set angeboten. Neben der Kanne selbst, sind ebenfalls Kaffeelöffel, Untersetzer, Reinigungsbürste, Tragetasche, Anleitung und Ersatzdichtung enthalten. Der Espressokocher brüht bis zu sechs Tassen, 300 Milliliter Kaffee. Als Material setzt der Hersteller Milu auf hochwertiges und rostfreies Edelstahl 430. Es ist besonders hitzebeständig und dauerhaft haltbar.

Neben dem Einsatz auf Induktion, funktioniert dieser Espressokocher auch mit Gas, Elektro und auf Ceranfeldern. Die Reinigung erfolgt durch einfaches Zerlegen der Bauteile. Laut Angaben des Herstellers, kann der Espressokocher sowohl von Hand, als auch im Geschirrspüler gereinigt werden. Alle notwendigen Schritte für die Zubereitung sind in der Anleitung noch einmal aufgeführt. 

Einschätzung der Redaktion: Dieser Espressokocher eignet sich für jeden der guten Espresso liegt. Aufgrund der stabilen Ausführung eignet sich das Modell perfekt für den Einsatz unterwegs. Zum Beispiel kann sie auf dem Campingplatz und beim Picknick gute Dienste erweisen. 

Der beste Espressokocher für Induktion in Kupferoptik

bonVIVO Espressokocher Induktion geeignet - Edelstahl...
4.696 Bewertungen
bonVIVO Espressokocher Induktion geeignet - Edelstahl...
  • FÜR KENNER: Mit dem Espresso-Kocher von bonVIVO gelingt der perfekte Espresso...
  • SCHNELLER KAFFEEBEREITER: Wasserbehälter füllen, Espressopulver ins Sieb...

Der Espressokocher von bonVIVO ist dank seines Kupfer-Chrom-Looks ein wahrhaftiges edles Highlight. Die Kanne selbst ist aus Edelstahl gefertigt. Mit ein bißchen Übung und Erfahrung kann jeder den besten Kaffee brühen. 

Für die Zubereitung füllt man das Wasser bis kurz unter das Ventil im Kessel. Anschließend setzt man den Filter ein und füllt ihn mit bestem Kaffeemehl. Nun schraubt man die beiden Kannenhälften zusammen und stellt den Espressokocher auf den Herd. Beim Aufstieg des Espressos durch das Steigrohr wird das volle Aroma entfaltet. Anschließend kann man den Kaffee entweder pur oder mit etwas Milch und Zucker genießen. 

Einschätzung der Redaktion: Mit diesem Espressokocher von bonVIVO ist jeder Brühvorgang eine wahrhafte Zelebrierung. Der renommierte Hersteller legt viel Wert auf Qualität und Funktionalität. Beim Kauf setzt du auf jeden Fall auf ein sehr haltbares Produkt. Die Reinigung in der Spülmaschine ist zwar möglich, beim Spülen von Hand hält der Kocher aber länger. 

Der beste Espressokocher für Induktion für 10 Tassen

GRÄWE Espressokocher Induktion geeignet, Espressokanne...
118 Bewertungen
GRÄWE Espressokocher Induktion geeignet, Espressokanne...
  • GRÄWE Espressokanne aus Edelstahl (0% Aluminium), Inhalt ca. 500 ml oder 10...
  • Die Espresso-Herdkanne aus Edelstahl ist spülmaschinengeeignet und besonders...

Dieser induktionstaugliche Espressokocher von Gräwe kann bis zu 10 Tassen oder 500 Milliliter auf einmal brühen. Das Modell besteht aus 100 Prozent Edelstahl und ist daher sehr hochwertig. Der Aufbau besteht aus einem Ober- und Unterteil, welches sich für die Reinigung einfach auf- und zuschrauben lässt. Zudem kann der Kaffeekocher auf Induktion und allen weiteren Herdarten genutzt werden. Der Durchmesser der Bodenplatte beträgt 11,5 Zentimeter, die Gesamthöhe 22,5 Zentimeter. 

Die Zubereitung erfolgt binnen weniger Minuten. Sobald der Kaffee aus dem Steigrohr aufsteigt, wird der Raum mit maximalen Kaffeedüften erfüllt. 

Einschätzung der Redaktion: Egal ob du Kaffeeliebhaber oder professioneller Barista bist, dieser Espressokocher taugt für alle Zwecke. In nur werden Minuten schafft die Espresso-Herdkanne beste Geschmackserlebnisse. Dank des ergonomischen Griffes, hast die Kanne immer sicher und bequem in der Hand. 

Der beste Espressokocher für Induktion aus Porzellan

Moka Consorten Italienischer Espressokocher »Carina«...
55 Bewertungen
Moka Consorten Italienischer Espressokocher »Carina«...
  • Füllmenge: 210 ml / alle Einzelteile nachlieferbar (außer der Kanne) /...
  • für alle Herd-Arten geeignet (auch für Induktion) / Höhe inkl. Deckel: 18 cm...

Der italienische Espressokocher des Herstellers Moka Consorten besteht aus Porzellan. Der Wasserkessel, sowie das Sieb sind aus Edelstahl produziert. Das Material ist kompatibel mit allen Herdarten, einschließlich Induktion. Die Gesamthöhe einschließlich Deckel beträgt 18 Zentimeter. Pro Brühvorgang können 210 Milliliter zubereitet werden, was etwa vier Tassen Espresso entspricht. Das Produkt Made in Italy verfügt außerdem über ein Sicherheitsventil. 

Die Reinigung erfolgt von Hand oder in der Spülmaschine. Das Material Porzellan gilt gesundheitlich als absolut unbedenklich. 

Einschätzung der Redaktion: Elegant, wie man es von Italienern kennt, so ist dieser Espressokocher für Induktion. Das Modell stammt aus Norditalien und gilt als extrem hochwertig. Auch wenn der Preis nicht gerade günstig ist, so erwirbt man hier ein echtes Highlight aus Italien. 

Espressokocher für Induktion bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche auf den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) und weiteren Testmagazinen konnten wir leider keine Espressokocher für Induktion finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Espressokocher für Induktion finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Espressokochers für Induktion achten solltest

Wie funktioniert ein Espressokocher für Induktion?

Ein Espressokocher für Induktion funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ein herkömmlicher Espressokocher. Der Unterschied liegt darin, dass der Boden des Kochers aus einem magnetischen Material besteht, das mit einem Induktionsherd kompatibel ist.

Das Gerät besteht aus drei Teilen: einem Wassertank, einem Siebträger für den Kaffee und einem oberen Behälter für den fertigen Espresso. Zunächst wird der Wassertank mit Wasser gefüllt, der Siebträger mit gemahlenem Espresso bestückt und auf den Wassertank geschraubt. Anschließend wird der Espressokocher auf die Induktionsherdplatte gestellt, wo durch Induktion der Boden des Kochers erhitzt wird. Das Wasser im Wassertank beginnt zu kochen und der entstehende Dampf drückt das heiße Wasser durch das Kaffeepulver im Siebträger. Der fertige Espresso sammelt sich im oberen Behälter des Espressokochers.

Die Zubereitung von Espresso mit einem Espressokocher für Induktion ist einfach und schnell und erfordert kein zusätzliches Equipment. Der Geschmack des Espressos hängt von der Qualität des Kaffees und der Mahlung ab.

durch das Steigrohr in den oberen Teil.

Woher weiß man, ob ein Espressokocher für Induktionsplatten geeignet ist?

Espressokocher für Induktion sind speziell für den Einsatz auf Induktionsherden konzipiert und haben einen Boden aus magnetischem Material. Um sicherzustellen, dass ein Espressokocher für Induktion auf einer Induktionsplatte funktioniert, sollte man daher auf die Produktbeschreibung achten. Dort wird in der Regel angegeben, ob der Espressokocher für Induktionsherde geeignet ist oder nicht. Alternativ kann man auch auf der Verpackung oder in den Produktinformationen nachsehen, ob der Espressokocher für Induktion geeignet ist. Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Espressokocher für Induktion geeignet sind, da der magnetische Boden eine bestimmte Dicke und Materialzusammensetzung aufweisen muss, um auf Induktionsherden zu funktionieren.

Wer benötigt einen Espressokocher für Induktion?

Ein Espressokocher für Induktion ist ideal für Espresso-Liebhaber, die eine Induktionsherdplatte verwenden. Wenn man zu Hause regelmäßig Espresso trinkt und eine Induktionsherdplatte hat, kann ein Espressokocher für Induktion eine einfache und bequeme Möglichkeit sein, Espresso zuzubereiten. Darüber hinaus sind Espressokocher für Induktion auch für Büros oder Arbeitsplätze geeignet, die mit Induktionsherden ausgestattet sind. Für Camping oder Reisen kann ein Espressokocher für Induktion ebenfalls eine praktische und kompakte Option sein, um Espresso zuzubereiten, da er leicht zu transportieren und zu verwenden ist.

espressokocher für induktion test

Nicht alle Espressokocher sind für Induktionsherde geeignet. Wichtig ist, dass die Kanne einen ferromagnetischen Boden besitzt.

Wie teuer ist ein Espressokocher für Induktionsherde?

Der Preis für einen Espressokocher für Induktion variiert je nach Größe, Material, Marke und Design. Ein einfacher Espressokocher für Induktion mit einer Kapazität von 2 Tassen kann ab ca. 15 Euro erhältlich sein. Hochwertigere Modelle mit größerer Kapazität und aus edleren Materialien wie Edelstahl oder Aluminium können bis zu 100 Euro oder mehr kosten. Letztendlich hängt der Preis auch von der individuellen Präferenz und dem Budget des Käufers ab.

Wo kann man den passenden Espressokocher für Induktion kaufen?

Espressokocher für Induktion sind in vielen Einzelhandelsgeschäften und Online-Shops erhältlich. Eine große Auswahl an Espressokochern für Induktion findet man in Fachgeschäften für Kaffee und Espresso. Auch in Haushaltswarengeschäften, Supermärkten und Online-Plattformen wie Amazon, eBay oder verschiedenen Onlineshops für Küchenutensilien kann man Espressokocher für Induktion kaufen. Bekannte Hersteller von Espressokochern für Induktion sind beispielsweise Bialetti, Cilio, G.A.T., Alessi und viele weitere.

Laut unserer Recherche kannst du Espressokocher für Induktion hier kaufen:

  • amazon.de
  • conrad.de
  • ebay.de
  • galeria.de
  • mediamarkt.de
  • otto.de
  • roastmarket.de
  • saturn.de

Am Anfang unserer Seite stellen wir ebenfalls einige ausgewählte Espressokocher für den Induktionsbetrieb vor. Durch Anklicken eines Produktes wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort kannst du deinen Wunschartikel bequem nach Hause bestellen. 

Gibt es echte Alternativen zu einem Espressokocher für Induktion?

Es gibt einige Alternativen zum Espressokocher für Induktion, wenn man keinen Induktionsherd besitzt oder aus anderen Gründen keine Verwendung für einen Espressokocher hat. Hier sind einige Optionen:

  1. Espressomaschine: Eine Espressomaschine ist eine gute Alternative zum Espressokocher. Sie können Espresso auf Knopfdruck zubereiten und haben oft auch die Möglichkeit, Milch aufzuschäumen, um Cappuccino oder Latte Macchiato zu machen.
  2. French Press: Eine French Press ist ein einfaches und kostengünstiges Gerät zur Kaffeezubereitung, das auch für die Zubereitung von Espresso verwendet werden kann. Es ist einfach zu bedienen und erfordert keine spezielle Ausrüstung.
  3. Moka-Topf: Ein Moka-Topf ist eine ähnliche Option zum Espressokocher. Es handelt sich um ein Gerät zur Kaffeezubereitung, das auf dem Herd erhitzt wird und Espresso produziert. Der Unterschied zum Espressokocher besteht darin, dass der Moka-Topf den Kaffee nicht mit so viel Druck brüht.
  4. Kapselmaschine: Eine Kapselmaschine ist eine bequeme Option für die Zubereitung von Espresso. Sie müssen nur eine Kapsel einlegen und auf einen Knopf drücken, um Espresso zu machen. Es ist jedoch teurer als der Espressokocher und erzeugt oft nicht die gleiche Qualität an Espresso.

Letztendlich hängt die Wahl der Alternative vom individuellen Geschmack, Budget und Bedürfnissen ab.

Daneben gibt es folgende Alternativen zu einem Espressokocher:

  • Handfilter
  • Instant Kaffee
  • Kaffeevollautomat
  • Kapselmaschine
  • Pressstempelkanne
kaffeevollautomat mit zwei bohnenbehältern

Kaffeevollautomat mit zwei Bohnenbehältern: Test & Vergleich (03/2024) – kaffeemensch.de

Ein Kaffeevollautomat mit zwei Bohnenbehältern ist ein Gerät, das mit zwei unterschiedlichen Kaffeesorten gleichzeitig betrieben werden kann. Dadurch kann man verschiedene Kaffeespezialitäten mit individuellen Aromen und Geschmacksrichtungen zubereiten, ohne die Bohnen im Behälter jedes Mal wechseln zu müssen. Kaffeevollautomaten mit zwei Bohnenbehältern sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und können mit weiteren Funktionen wie Milchaufschäumern oder… ... weiterlesen

Was sind die Kaufkriterien kannst Du die einzelnen Espressokocher für Induktion miteinander vergleichen?

Beim Kauf eines Espressokochers für Induktion sollte man auf folgende Kriterien achten:

  1. Kapazität: Espressokocher für Induktion sind in verschiedenen Größen erhältlich, daher ist es wichtig, die Kapazität zu berücksichtigen und zu entscheiden, wie viele Tassen Espresso man auf einmal zubereiten möchte.
  2. Material: Die meisten Espressokocher für Induktion sind aus Edelstahl oder Aluminium gefertigt. Aluminium ist leichter und erwärmt sich schneller, während Edelstahl langlebiger und einfacher zu reinigen ist.
  3. Design: Espressokocher für Induktion gibt es in verschiedenen Designs, die von traditionell bis modern reichen. Es ist wichtig, ein Design zu wählen, das sowohl funktional als auch ästhetisch ansprechend ist.
  4. Preis: Der Preis variiert je nach Marke, Größe und Material. Es ist ratsam, einen Espressokocher für Induktion auszuwählen, der das gewünschte Budget nicht überschreitet.
  5. Kompatibilität: Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Espressokocher für Induktion mit dem eigenen Induktionsherd kompatibel ist, da nicht alle Espressokocher für Induktion auf allen Induktionsherden funktionieren.
  6. Reinigung: Die Reinigung des Espressokochers sollte einfach und unkompliziert sein. Es ist ratsam, einen Espressokocher mit abnehmbaren Teilen zu wählen, die leicht zu reinigen sind.
  7. Kundenbewertungen: Es kann hilfreich sein, Kundenbewertungen zu lesen, um zu erfahren, wie zufrieden andere Benutzer mit dem Espressokocher sind und ob es mögliche Probleme gibt.

Durch Vergleich dieser Kriterien können Sie einen Espressokocher für Induktion auswählen, der Ihren Anforderungen entspricht und Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben gerecht wird.

induktion espressokocher

Induktionstaugliche Espressokocher bestehen meist aus Edelstahl. Vereinzelt werden aber auch andere Materialien eingesetzt.

Material

Induktionstaugliche Espressokocher sind in der Regel aus Edelstahl oder Aluminium gefertigt. Beide Materialien eignen sich gut für die Verwendung auf einem Induktionsherd, da sie das Magnetfeld der Induktionsplatte leiten können. Edelstahl ist langlebiger und widerstandsfähiger gegenüber Kratzern und Beschädigungen, während Aluminium leichter und schneller erwärmt wird. Es gibt auch Espressokocher aus anderen Materialien wie Keramik oder Glas, die jedoch nicht für Induktionsherde geeignet sind. Insgesamt ist es wichtig, einen Espressokocher auszuwählen, der sowohl auf einem Induktionsherd funktioniert als auch den eigenen Präferenzen und Anforderungen entspricht.

In den folgenden Abschnitten gehen wir auf die diversen Vorzüge und Nachteile der Materialien ein:

Induktionstaugliche Espressokocher aus Aluminium

Vorteile

  • Preiswert
  • Geringes Gewicht
  • Hervorragende Wärmeleitung

Nachteile

  • Weniger haltbar
  • Anfälliger für Rost
  • Reinigung nur von Hand möglich

Induktionstaugliche Espressokocher aus Edelstahl

Vorteile

  • Sehr lange haltbar
  • Lebensmittelecht und geschmacksneutral
  • Reinigung in der Spülmaschine möglich

Nachteile

  • Kostspieliger
  • Höheres Gewicht
  • Absorbiert die Wärme

Füllmenge

Die Füllmenge eines Espressokochers hängt von der Größe des Kochers ab. Espressokocher gibt es in verschiedenen Größen, die von 1 Tasse bis zu 12 Tassen oder mehr reichen können. Die Standardgrößen für Espressokocher sind 1 Tasse (ca. 50 ml), 3 Tassen (ca. 150 ml), 6 Tassen (ca. 300 ml) und 9 Tassen (ca. 450 ml). Es ist wichtig, einen Espressokocher auszuwählen, der die richtige Füllmenge für den eigenen Bedarf hat. Wenn Sie nur eine Tasse Espresso pro Tag trinken, ist ein kleinerer Espressokocher ausreichend, während für größere Familien oder den Gebrauch bei Veranstaltungen ein größerer Espressokocher benötigt wird. Beachten Sie jedoch, dass ein größerer Espressokocher mehr Zeit zum Erhitzen benötigt und möglicherweise nicht auf allen Induktionsherden funktioniert.

In der nachstehenden Kurzübersicht gehen wir auf die Füllmenge verschiedener Modelle ein:

TassenanzahlKaffeevolumen
3 Tassen200ml
6 Tassen300ml
9 Tassen550ml
12 Tassen775ml

Generell kann man auch weniger Kaffee in einer größeren Ausführung brühen. Dafür füllst du weniger Kaffeepulver und weniger Wasser ein. 

Optik

Die Optik eines Espressokochers kann sehr unterschiedlich sein und hängt oft vom Hersteller und Modell ab. Espressokocher sind in verschiedenen Designs und Farben erhältlich, von klassischen und schlichten Modellen bis hin zu modernen und bunten Ausführungen. Beliebte Materialien für die Optik von Espressokochern sind Edelstahl, Aluminium und Kupfer, die jeweils eine eigene Ästhetik haben. Es ist wichtig, einen Espressokocher auszuwählen, der sowohl funktional als auch ästhetisch ansprechend ist und zum persönlichen Geschmack und Einrichtungsstil passt.

induktionsgeeigneter espressokocher

Der erste echte Espressokocher stammt aus Italien. Alfonso Bialetti hat im Jahre 1933 die achteckige Espressokanne entwickelt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://www.kaffeeroesterei-kirmse.de/espressokocher-anleitung
  • https://trendblog.euronics.de/haushalt/der-aluminium-espressokocher-auf-dem-induktionsherd-so-gehts-47270/
  • https://www.k-fee.com/blog/espressokocher-wissen-technik-nachteile-alternativen
  • https://www.welterundwelter.de/store-koeln/blog/mokkakannen-das-fuer-wider-und-wie-man-es-richtig-macht

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/caffettiera-espressokanne-espresso-1331441/
  • Photo by Elesban Landero Berriozábal on Unsplash
  • Photo by Jessica Lewis on Unsplash
  • Photo by René Porter on Unsplash
4.3/5 - (3 votes)

Ähnliche Beiträge