Skip to main content
espressomaschine mit mahlwerk test

Espressomaschine mit Mahlwerk: Test & Vergleich (11/2022) – kaffeemensch.de

Espressomaschinen mit Mahlwerk garantieren besten Kaffeegeschmack. Durch die Einstellung des Mahlgrades und anderen Brühparametern kann man Einfluss auf die Aromen nehmen. In unserem Espressomaschine mit Mahlwerk Test 2022 stellen wir aktuelle Geräte im Detail vor. Ebenfalls führen wir wichtige Informationen auf, sodass auch du die passende Siebträgermaschine mit Mahlwerk findest.

Das Wichtigste zusammengefasst:

Espressomaschinen mit Mahlwerk bieten mehr Einstellmöglichkeiten als gewöhnliche Kaffeevollautomaten. Echte Kaffee Enthusiasten freuen sich über die Art und Weise der Zubereitung. 
Beim Kauf einer mit Mahlwerk-integrierten Kaffeemaschine spart man nicht nur Geld, sondern auch Stellfläche. Beim Kauf dieser Kombination sind bereits beide Elemente aufeinander abgestimmt. 
Zu den bekanntesten Hersteller von Siebträgermaschinen mit Mahlwerk gehören Sage, Lelit, Gastroback, Quick Mill und Breville. Generell ist die Auswahl von Espressomaschinen mit Mahlwerk, im Vergleich zu Kaffeevollautomaten, recht beschränkt. 

Ranking: So ist unsere Einschätzung von Espressomaschinen mit Mahlwerk

Breville Barista Max

Breville Barista Max Siebträgermaschine |...
  • Leckerer Kaffee im Handumdrehen: Mit dieser intuitiv bedienbaren...
  • Das perfekte Brühergebnis, jedes Mal: Die Temperatur-IQ-Shot-Steuerung nutzt...

Bei der Breville Barista Max handelt es sich um eine intuitiv bedienbare Espressomaschine mit integriertem Mahlwerk. Mittels Dampflanze, brüht das Modell außerdem leckere Milchkaffees und Cappuccinos mit bestem, feinporigen Milchschaum.

Dank einer verbauten, speziellen Technologie, wird stets die perfekte Brühtemperatur garantiert. So kann das Brühwasser ideal das Kaffeemehl passieren und die Extraktion einleiten.

Auf Knopfdruck startet das integrierte Kegelmahlwerk, welches sich in 30 verschiedene Stufen justieren lässt. Ebenfalls enthält die Breville Barista Max Siebträgermaschine Tasten für den einfachen oder doppelten Espresso. Dabei berechnet die Maschine selbst die richtige Menge an Brühwasser.

Mit im Lieferumfang sind außerdem Stampfer, Milchkanne, Sieb und ein Reinigungsstift.

Sage Appliances Barista Pro

Angebot
Sage Appliances Barista Pro Espressomaschine und...
  • Superschnelle Aufheizzeit: Nur 3 Sekunden
  • Intuitive Bedienoberfläche: LCD Display mit Mahl- und Extraktionsanimationen....

Die Sage Appliances Barista Pro eignet sich für Espressogenießer mit höchsten Ansprüchen. Außerdem besteht das Gehäuse aus Edelstahl, was die Maschine optisch wirklich edel wirken lässt. Mit an Bord ist außerdem ein beleuchtetes LCD-Display, welches diverse Mahl-, und Extraktionsanimationen wiedergibt.

Laut Angaben des Herstellers, ist die Espressomaschine in nur drei Sekunden aufgeheizt und betriebsbereit. Um dies zu ermöglichen, setzt Sage auf ein spezielles ThermoJet-Heizsystem einschließlich Temperaturregelung. So wird das Brühwasser auf exakte 93 Grad Celsius eingestellt, um beste Aromen zu garantieren.

Ebenfalls lässt sich der Mahlgrad des integrierten Kegelmahlwerks in mehreren Stufen anpassen. Dank Dosiersteuerung wird genau die richtige Menge an Kaffee vorbereitet.

Weiterhin enthält die Espressomaschine von Sage eine Dampflanze für feinsten Milchschaum. Mit ein bisschen Übung lässt sich feinster Mikroschaum erzeugen, der beste Kaffeespezialitäten garantiert.

De’Longhi La Specialista Arte EC 9155.MB

Angebot
De'Longhi La Specialista Arte EC 9155.MB Espresso...
131 Bewertungen
De'Longhi La Specialista Arte EC 9155.MB Espresso...
  • MAHLWERK MIT 8 EINSTELLUNGEN - Das Kegelmahlwerk liefert frisch gemahlenen...
  • AKTIVE TEMPERATURKONTROLLE - Konstante Brühtemperatur für die perfekte...

Die De’Longhi La Specialista Arte bietet ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis. Die Espressomaschine des italienischen Herstellers bietet ein Kegelmahlwerk mit acht Einstellmöglichkeiten. Die verbaute Mahlwerkstechnologie sorgt stets für die richtige Menge an Kaffeepulver, egal für welchen Einsatzzweck.

Mit Hilfe des intuitiven Bedienfelds hast du außerdem zu jederzeit die Kontrolle über die Brühtemperatur. In der Siebträgermaschine sind außerdem bereits Einstellungen für Espresso und Americano enthalten.

Ebenfalls ist die De’Longhi La Specialista Arte Espressomaschine mit einer Dampflanze bestückt. So gelingt auch die Herstellung von seidenweichem Mikroschaum für Cappuccino und andere Spezialitäten.

Schlussendlich liefert De’Longhi auch ein komplettes Barista-Zubehörset mit. Dieses dient nicht nur zur Reinigung, sondern auch zum präzisen Tampern von Kaffeemehl.

Solis Espressomaschine Grind & Infuse Compact 1018

Angebot
Solis Espressomaschine Grind & Infuse Compact 1018 -...
  • KOMPAKT - Kompakte Espressomaschine mit 11 einstellbaren Mahlgraden,...
  • ESPRESSOMASCHINE MIT MANOMETER - Programmierbare Tassengröße, Vorbrühfunktion...

Die Espressomaschine Grind & Infuse des Schweizer Herstellers Solis funktioniert nicht nur mit Kaffeemehl, sondern auch mit Pods. Gefertigt in einem Edelstahlgehäuse, lässt Solis die Siebträgermaschine in einem schicken Glanz erscheinen.

Das Modell arbeitet einen 51mm Edelstahl-Siebträger einschließlich Doppelauslauf. Als Anwender hast du Einfluss auf die Tassengröße. Dank Thermoblock-Heizsystem ist die Maschine in nur 100 Sekunden betriebsbereit. Zudem enthält sie einen PID-Temperaturregler, der stets für eine konstante Brühtemperatur sorgt. Weiterhin ist die Espressomaschine mit einem Manometer zur Kontrolle des Extraktionsdrucks ausgestattet.

Ferner ist eine schwenkbare Dampf- und Heißwasserdüse enthalten, die Milch in einen feinporigen Schaum verwandelt. Die Dampflanze kann ebenfalls zum Erhitzen von Wasser verwendet werden.

Zum Lieferumfang gehören neben der Espressomaschine, ebenfalls ein reichhaltiges Zubehörset. So werden Tamper, Milchkanne, Dosierlöffel, Wasserhärte-Teststreifen, und Reinigungsutensilien mitgeliefert.

Beem Espresso-Grind-Profession

Angebot
BEEM ESPRESSO-GRIND-PROFESSION...
144 Bewertungen
BEEM ESPRESSO-GRIND-PROFESSION...
  • VIELSEITIG EINSETZBAR: mit ULKA-Espressopumpe & Manometer (15 bar) &...
  • MIKROMILCHSCHAUM ZAUBERN: Schwenkbare & hochwertige Dampfdüse für eine...

Trotz ihres günstigen Preises, ist die Espressomaschine Grind Profession von Beem mit zwei Thermoblöcken ausgestattet. Dies hat den Vorteil, dass sie gleichzeitig Espresso brühen und währenddessen Milchschaum zubereiten kann.

Außerdem lassen sich nicht nur die Pulver-, sondern auch die Wassermenge einstellen. Dank PID-Regler wird eine gleichbleibende Brühtemperatur während des Bezugs gewährleistet.

Die schwenkbare Dampfdüse sorgt für feinporigen Milchschaum oder Heißwasser für Kaffee.

Im Lieferumfang sind neben der Espressomaschine einschließlich Mahlwerk ebenfalls ein Milchkännchen, ein Edelstahl-Tamper, sowie eine Reinigungsbürste enthalten.

Espressomaschinen mit Mahlwerk bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche auf den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) und weiteren Testmagazinen konnten wir einige Espressomaschinen im Test vernehmen. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Siebträgermaschinen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

  • https://www.test.de/Kaffeevollautomaten-im-Test-4635644-0/
  • https://etm-testmagazin.de/tests/7-kaffeevollautomaten-im-test-3644
Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Espressomaschine mit Mahlwerk achten solltest

Was ist eine Espressomaschine mit Mahlwerk?

Eine Espressomaschine mit Mahlwerk stellt eine herkömmliche Siebträgermaschine mit eingebauten Mahlwerk dar. In der Regel werden diese Geräte nämlich ohne ein Mahlwerk gefertigt. Durch die Kombination können Kaffeebohnen direkt frisch vor dem Brühvorgang gemahlen werden.

espressomaschine mit mahlwerk test

Espressomaschinen mit Mahlwerk garantieren auch zu Hause besten Espressogenuss!

Fälschlicherweise werden auch häufig Kaffeevollautomaten als Espressomaschinen mit Mahlwerk bezeichnet. Allerdings handelt es sich bei diesem um ein Gerät, welches auf Knopfdruck Kaffeebohnen mahlt und den Brühvorgang einleitet.

Im Gegensatz zur wahren Siebträgermaschine verfügt ein Kaffeevollautomat über integrierte Programme. Die Justierung der Brühparameter ist daher begrenzt.

Bei einer Espressomaschinen hingegen lassen sich viel mehr Einstellungen manuell vornehmen. Allerdings ist der Aufwand bedeutend größer. Zudem werden Barista-Kenntnisse vorausgesetzt.

Was ist der Unterschied einer Espressomaschine mit Mahlwerk von einer ohne?

Generell unterscheidet sich die Espressomaschine mit Mahlwerk insofern, dass sie eine integrierte Mühle an Bord hat. Bei einer herkömmlichen Espressomaschine müssen die Kaffeebohnen zunächst mit einem separaten Mahlwerk zerkleinert werden.

Ebenfalls kann man auch bereits fein gemahlenes Kaffeepulver kaufen und dieses einsetzen. Allerdings sind die Möglichkeiten bei der Auswahl der Kaffeesorte dann sehr begrenzt.

Wer seinen Lieblingskaffee mit einer Espressomaschine brühen möchte, benötigt ein Mahlwerk. Neben dem höheren Komfort, hat man dann außerdem die Möglichkeit auf den Mahlgrad Einfluss zu nehmen. Aus diesem Grund empfehlen wir eine Espressomaschine mit integriertem Mahlwerk zu kaufen.

Worin liegen die Vorteile einer Espressomaschine mit Mahlwerk?

Wer sich für eine Espressomaschine mit Mahlwerk entscheidet, spart nicht nur Platz sondern auch bares Geld gegenüber dem Einzelkauf. Durch die Abstimmung von Siebträgermaschine und Mahlwerk sind super Ergebnisse garantiert.

Außerdem bieten ein modernes Design und fügen sich perfekt in jede vorhandene Küchenausstattung ein. Neben dem Brühen von Kaffee, können viele Espressomaschinen sogar Milch aufschäumen. Demnach eignen sich die Geräte auch für Milchspezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato und Milchkaffee.

Zwischen welchen Arten von Mahlwerken unterscheidet man?

Für das Zerkleinern von Kaffeebohnen werden vier unterschiedliche Arten von Mahlwerken gebaut.

Es handelt sich dabei um folgende Typen:

  • Schlagmahlwerk
  • Scheibenmahlwerk
  • Kegelmahlwerk
  • Walzenmahlwerk

Schlagmahlwerk

Im Allgemeinen gehört das Schlagmahlwerk zu den günstigsten Ausführungen. Allerdings muss man leider sagen, dass es auch die schlechtesten Ergebnisse liefert. Wie der Name bereits vermuten lässt, “schlägt” das Mahlwerk die Kaffeebohnen.

Ein Schlagmahlwerk verfügt über zwei rotierende Messer, die sich während dem Zerkleinerungsvorgang schnell drehen. Dabei werden die Kaffeebohnen zwar zerkleinert, aber nicht fein und gleichmäßig gemahlen. Schlussendlich entsteht ungleich feines Kaffeepulver. Außerdem gibt es keinerlei Option den Mahlgrad einzustellen.

Beim Einsatz in der sensiblen Brühgruppe einer Espressomaschine könnte es dann zu Verstopfungen kommen.

Für besten Espressogeschmack, muss das Kaffeepulver gleichmäßig fein verarbeitet vorliegen. Durch so kann das Brühwasser die Partikel gleichmäßig passieren. 

Glücklicherweise trifft man Schlagmahlwerke heutzutage nur noch selten an. Man kann sie zwar noch kaufen, allerdings werden sie nicht in Espressomaschinen verbaut.

Scheibenmahlwerk

Scheibenmahlwerke sind weit verbreitet und liefern gute Ergebnisse. Ihr Aufbau besteht aus einer unteren, feststehenden Scheibe, sowie einer zweiten, darüberliegenden und rotierenden Scheibe.

Die dazwischenliegenden Kaffeebohnen werden durch die Rotation zerkleinert. Anschließend entweicht das feine Kaffeepulver mittels Fliehkraft.

Besonders praktisch ist auch, dass man den Mahlgrad mittels Abstand der beiden Scheiben einstellen kann.

siebträgermaschine mahlwerk

Neben Scheibenmahlwerken werden in Espressomaschinen auch häufig die besseren Kegelmahlwerke verbaut.

Kegelmahlwerk

Kegelmahlwerke gelten als besonders hochwertig. ihr Aufbau besteht aus einem konisch zulaufenden Kegel und einer Wand. Auch hier lässt sich der Mahlgrad durch den Abstand einstellen.

Durch die langsame Drehung wird außerdem eine schonende Mahlung der Kaffeebohnen erreicht. Mittels Erdanziehungskraft verlässt das Kaffeepulver anschließend das Mahlwerk.

SchlagmahlwerkScheibenmahlwerkKegelmahlwerk
Kaffeebohnen werden durch rotierende Messer zerschlagenKaffeebohnen werden durch zwei Scheiben zerkleinertDrehender Kegel zerkleinert Bohnen
Schlechte Ergebnisse, nur noch selten verbautDurch Verstellung des Abstands der Scheiben zueinander, lässt sich der Mahlwerk grad einstellenschonender Mahlvorgang

Wo kann ich die passende Espressomaschine mit Mahlwerk kaufen?

Siebträgermaschinen mit Mahlwerk werden sowohl im Einzelhandel, wie auch im Internet verkauft. Vor hast du die Möglichkeit verschiedene Geräte in Betracht zu nehmen und miteinander zu vergleichen.

Dabei kannst du auf die Beratung und Empfehlung eines Fachverkäufers setzen. In Elektrogeschäften wie Media Markt, Saturn oder Expert stehen einige Espressomaschine mit Mahlwerk zum Testen und Ausprobieren bereit.

Hingegen ist die Auswahl im Internet bedeutend größer. Allerdings besteht keine direkte Beratungsmöglichkeit. Dafür kannst du auf abgegebene Kundenrezensionen achten, die nicht nur Vorzüge, sondern auch Nachteile eines Produktes aufdecken.

Laut unserer Recherche werden Espressomaschen mit Mahlwerk bei folgenden Online-Shops angeboten:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Kaufland.de
  • Otto.de
  • Saturn.de
  • Quelle.de

Am Anfang dieser Ratgeberseite findest du ebenfalls einige für gut befundene Espressomaschinen mit Mahlwerk. Durch Anklicken einer unserer Empfehlungen, wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort erhältst du weitere Informationen und kannst das passende Produkt auf Wunsch direkt bestellen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Siebträgermaschinen mit Mahlwerk passt am besten zu Dir?

In unserem Ratgeber möchten wir auf die Unterschiede der folgenden Espressomaschinen eingehen:

  • Klassische Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk
  • Siebträgermaschinen

Die größten Unterschiede bestehen hinsichtlich der Bedienung, der Einstellmöglichkeiten, sowie der Getränkeauswahl. Nachfolgend gehen wir auf weitere Details ein.

Was ist das Besondere an einem Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Kaffeevollautomaten sind besonders benutzerfreundlich. Im Gegensatz zur Siebträgermaschine, erfolgen alle Einstellungen über Tasten oder ein angebrachtes Touch- Display. Dort können vorprogrammierte Kaffeespezialitäten ausgewählt werden. Weiterhin lassen sich Einstellungen zu den Brühparametern vornehmen.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Marthe Deisz (@marthedeisz)

Nach der Auswahl, startet der Kaffeevollautomat den Mahlvorgang. Anschließend wird das Brühwasser erhitzt und mit hohem Druck durch die Brühgruppe geschickt. Wenige Augenblicke später fließt das Heißgetränk in die darunter stehende Tasse.

Das Praktische dabei ist, dass alle Kaffeebezüge reproduzierbar sind. Dies bedeutet, dass sowohl der Mahlvorgang, wie auch der Brühvorgang gleich ablaufen. Als Anwender kannst du dich aufs reine Genießen deines Kaffees konzentrieren. Vor allem im hektischen Alltag, ist ein reiner Kaffeevollautomat dann von Vorteil.

Vorteile

  • Komfortable und zügige Bedienung
  • Geringer Aufwand
  • Ideal für den hektischen Alltag
  • Gute Auswahl an Kaffeespezialitäten
  • Häufig mit Milchschaumsystem

Nachteile

  • Wenig Einfluss auf Kaffeezubereitung
  • Größer als Espressomaschine
  • Tresterbehälter muss manuell geleert werden

Die genannten Vorteile sind für wahre Kaffeefans und Baristi hingegen gleichzeitig Nachteile. Profis lieben es nämlich Einfluss auf den Kaffeegeschmack nehmen zu können. So kann mit bei einer Espressomaschine mit Mahlwerk bereits durch unterschiedlichen Anpressdruck Einfluss auf den Geschmack nehmen.

Zusätzlich wäre das höhere Gewicht als Nachteil zu nennen. Kaffeevollautomaten mit Mahlwerk sind demnach nicht nur größer, sondern auch schwerer als Espressomaschinen ohne Mahlwerk. Weiterhin wird der Kaffeesatz in einem Tresterbehälter gesammelt, der regelmäßig entleert werden muss.

Was ist das Besondere an einer Siebträgermaschine mit Mahlwerk und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Siebträgermaschinen sind wie geschaffen für leidenschaftliche Genießer und Kenner, die sich diverse Optionen offen lassen wollen.

Wer sich für eine Espressomaschine mit Mahlwerk entscheidet, kann bereits durch die Einstellung des Mahlgrades Einfluss auf die Aromen nehmen. Außerdem füllt man den Siebträger selbst mit Kaffeepulver.

Anschließend wird das feine Kaffeemehl mittels Tamper angepresst. Zwar ist der Aufwand hier größer, lohnt sich aber für Kaffee Enthusiasten. Schließlich lieben diese nicht nur das schwarze Heißgetränk, sondern auch den Umgang mit der Kaffeemaschine.

espressomaschine tamper

Bei den meisten Espressomaschinen ist ein Tamper im Lieferumfang enthalten.

Besonders einfach ist auch das Entfernen der Kaffeereste aus dem Siebträger. Durch leichtes Klopfen in einen Abfällbehälter, lassen sich die Reste entfernen.

Auch hier ist der Platz ein ernst zu nehmender Faktor. Espressomaschinen mit Mahlwerk sind demnach größer und auch schwerer. Dafür enthält man ein Gerät, was sich durch Haltbarkeit und Langlebigkeit auszeichnet.

Ein weiterer Nachteil ist wohl die zeitintensivere Zubereitung. Wenn es im Alltag schnell gehen muss, ist ein gewöhnlicher Kaffeevollautomat die bessere Wahl.

Vorteile

  • Größeren Einfluss beim Espressobezug
  • Mahlgrad einstellbar
  • Kaffeereste einfach zu entsorgen

Nachteile

  • Benötigt Erfahrung im Umgang
  • Ideal für Kaffeenthusiasten
  • Nicht für den hektischen Alltag geeignet

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Espressomaschinen mit Mahlwerk miteinander vergleichen?

Auf der Suche nach der passenden Espressomaschine mit Mahlwerk stößt du sicherlich auf eine größere Auswahl. Dabei ist es oftmals nicht leicht, sich für die richtige Mit Mahlwerk-integrierte Kaffeemaschine zu entscheiden. Aus diesem Grund haben wir diverse Kaufkriterien recherchiert, die dir bei der Auswahl helfen werden.

Es handelt sich dabei um folgende Faktoren:

  • Größe und Gewicht
  • Einfachheit der Reinigung
  • Mahlwerk
  • Zeit und Komfort
  • Kosten

Nachstehend gehen wir weiter auf die genannten Faktoren ein.

Größe und Gewicht

Espressomaschinen mit Mahlwerk sind nicht nur größer, sondern auch schwerer als Geräte ohne eingebautes Mahlwerk. Das Gleiche gilt für Kaffeevollautomaten. Um solch ein Typ Kaffeemaschine aufstellen zu können, benötigt es ausreichend Platz in der Küche.

Generell nehmen sowohl Espressomaschinen mit Mahlwerk, wie auch Kaffeevollautomaten recht viel Platz weg.

Ein zusätzliches Milchschaumsystem beim Kaffeevollautomaten ist ein weiterer Faktor der Einfluss auf die Größe hat. Schlussendlich musst du selbst entscheiden, ob du ausreichend Stellfläche zur Verfügung hast.

Für kleinere Küche eignen sich Filterkaffeemaschinen, Kaffeepadmaschinen oder Kapselmaschine besser, auch wenn die Kaffeequalität nicht an die einer Espressomaschine reicht.

Einfachheit der Reinigung

Egal ob Espressomaschine mit Mahlwerk oder Kaffeevollautomat – Beide Geräte benötigen Pflege und Reinigungsarbeit. Ein zusätzliches Milchsystem oder eine Dampflanze müssen ebenfalls gesäubert werden. Dies ist grundlegend für besten Kaffeegeschmack.

Besonders einfach ist die Reinigung einer Espressomaschine. Bei dieser werden die Rückstände aus dem Siebträger in einen Abfallbehälter geklopft. 

Generell ist die Reinigung bei beiden Kaffeemaschinen einfach zu handhaben. Während man bei einer Espressomaschine die Kaffeereste aus dem Siebträger klopft, muss man beim Kaffeeautomat die Reste manuell leeren. Dort werden die anfallenden “Kaffeepucks” in einem speziellen Behälter gesammelt. Die regelmäßige Reinigung ist wichtig, da sich im noch feuchten Kaffeepulver sonst Bakterien bilden.

Insofern ein Milchsystem oder eine Dampflanze integriert ist, gestaltet sich der Reinigungsaufwand etwas größer. Trotz automatischer Spülprogramme müssen Leitungen und Anbauteile häufig entfernt und manuell gesäubert werden.

Mahlwerk

Je nach Espressomaschine fällt das Mahlwerk unterschiedlich aus. In einem vorherigen Abschnitt sind wir auf die drei erhältlichen Typen von Mahlwerken eingegangen.

Im nachstehenden Video erfährst du mehr zum perfekten Mahlgrad für Kaffeebohnen:

Generell findest du Schlagmahlwerke nur noch bei separaten Kaffeemühlen. Hingegen werden Scheiben-, und Kegelmahlwerke sowohl in Espressomaschinen, wie auch in Kaffeevollautomaten eingesetzt. Kegelmahlwerke haben den Vorteil, dass sie Kaffeebohnen mit geringerer Drehzahl mahlen, weshalb weniger Wärme entsteht. Somit läuft der Mahlvorgang schonender ab.

Wer über das entsprechende Budget verfügt, sollte definitiv eine Espressomaschine mit Kegelmahlwerk wählen. Beste Aromen und Geschmäcker garantiert.

Zeit und Komfort

Was Zeit und Komfort anbelangt, so hat der Kaffeevollautomat deutlich die Nase vorn. Im Vergleich mit einer Siebträgermaschine muss man hier lediglich auf den Knopf drücken und schon beginnt der Brühvorgang. Neben schwarzem Kaffee, können viele Vollautomaten auch Kaffeespezialitäten mit Milch zubereiten. Nach etwa 30 Sekunden ist der Kaffee durchgelaufen und genussbereit.

Man spart hier Zeit, hat aber wenig Einfluss auf die Zubereitung. Damit ist ein Kaffeevollautomat genau richtig für den Alltag. Bei besseren Geräten lassen sich diverse Brühparameter, wie die Brühmenge und die Kaffeestärke einstellen. Auch ist dann das Anlegen von Benutzerprofilen möglich. Dennoch kommt ein Kaffeevollautomat in Sachen Einstellmöglichkeiten nicht an eine Siebträgermaschine mit Mahlwerk heran.

Allerdings ist der Aufwand bei einer Espressomaschine deutlich höher. So muss man nicht nur die Kaffeebohnen mahlen, sondern auch das feine Kaffeemehl in den Siebträger einfüllen. Etwa sieben bis neun Gramm reichen für einen Espresso. Klopfe den vollen Siebträger dann zweimal sanft, um das Espressopulver gleichmäßig zu verteilen. Anschließend wird das Kaffeepulver mittels Tamper angepresst.

Bevor du den Siebträger einsetzt, sollte der Brühkopf gereinigt werden. Lass das heiße Wasser rund drei Sekunden lang alle Kaffeerückstände wegschwemmen. Jetzt steht dem perfekten Espresso nichts entgegen. Echte Kaffeefreunde erfreuen sich bereits alleine an diesem Vorgang.

Wie man eine Espressomaschine einstellt, siehst du im folgenden Video:

Kosten

Was den Preis anbelangt, findest du von günstigen 200 Euro bis hin zu vierstelligen Summen viele Geräte. Je nach Hersteller, Ausstattung und Funktionen unterscheidet sich der Preis.

Natürlich hat auch die Qualität der Bauteile einen Einfluss auf die Kosten. So sind Maschinen mit Kegelmahlwerke teurer, als solche mit Scheibenmahlwerk. Ein Gehäuse aus Edelstahl lässt den Preis ebenfalls ansteigen.

Schlussendlich hängt es ganz von deinen Anforderungen, deinen Erwartungen und deinem Budget ab.

KaffeevollautomatSiebträgermaschine
etwa 200 Euro bis 3.000 Euroetwa 100 Euro bis 10.000 Euro (gewerbliche Maschinen)

Wissenswertes über Espressomaschinen mit Mahlwerk – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie reinige ich eine Espressomaschine mit Mahlwerk?

Nur wer seine Siebträgermaschine regelmäßig pflegt, darf beste Ergebnisse erwarten. Das Zusammenspiel zwischen Mühle, Brühgruppe und Pumpendruck ist unabdinglich für cremig-kräftigen Espressogeschmack.

Negativen Einfluss auf die Aromen haben vor allem Rückstände von Kalk und sonstige Ablagerungen. Wenn die Maschine über eine Dampflanze verfügt, muss man auch dieser große Aufmerksamkeit schenken. Auch wenn viele Hersteller mit integrierten Reinigungsprogrammen prahlen, im Endeffekt muss man dennoch selbst Hand anlegen.

Folgende Schritte solltest du nach und vor jedem Espressobezug ausführen:

  • Siebträgerhalter und Sieb nach und vor jedem Bezug säubern
  • Kaffeereste aus der Brühgruppe entfernen
  • Kurz heißes Wasser durch die Brühgruppe laufen lassen

Nach dem Einsatz der Dampflanze ist Folgendes anzuraten:

  • Dampflanze mit heißem Wasser spülen
  • Äußere Milchreste mit einem sauberen Lappen reinigen
  • Milchkanne reinigen und trocknen

Beim Nachfüllen von Wasser:

  • Wasserbehälter kurz mit frischem Wasser ausspülen, gegebenenfalls mit Spülmittel säubern

Beim Nachfüllen von Kaffeebohnen:

Besonders bei Espressomaschinen mit Mahlwerk ist die Reinigung von Mahlrückständen wichtig. Bevor du das Bohnenfach erneut befüllst, solltest du mögliche fettige Rückstände entfernen.

Tägliche Reinigung nach Ende der Benutzung:

  • Brühgruppe entnehmen und reinigen
  • Anbaukomponenten entfernen und reinigen

Hinzu kommt noch die gelegentliche Entkalkung je nach Härtegrad in deiner Region. Kalk hat nicht nur enormen Einfluss auf den Geschmack, sondern auch auf die Haltbarkeit deiner Espressomaschine. Aus diesem Grund raten wir dir besser einmal zu viel Hand anlegen, als zu wenig.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

Bildquelle:

  • https://unsplash.com/photos/m-2KxG1ji-s
  • https://unsplash.com/photos/gM-RfQsZK98
  • https://unsplash.com/photos/WI6tU-VbdBE

Ähnliche Beiträge