Skip to main content
handkaffeemühle header

Handkaffeemühle: Test & Vergleich (09/2020) der besten Handkaffeemühlen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Handkaffeemühle Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Handkaffeemühlen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeignete Handkaffeemühle zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Handkaffeemühle zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Kaffeemühlen, die per Hand bedient werden, gelten als Klassiker. Viele Kaffeefans nutzen sie auch zur Dekoration. 
Handkaffeemühlen werden mit unterschiedlichen Mahlwerken ausgestattet. So unterscheidet man zwischen Kegel-, Scheiben-, und Schlagmahlwerken.
Wer Kaffeebohnen selbst mahlt, erzielt eine viel bessere Qualität. So können sich die besten Kaffeearomen entfalten. 

Unsere Kaufempfehlung für Handkaffeemühlen

Hand Kaffeemühle von Groenenberg

Angebot
Groenenberg Kaffeemühle manuell mit Keramikmahlwerk |...
  • EXZELLENTES MAHLERGEBNIS: Das präzise Kegelmahlwerk unserer Hand-Kaffeemühle...
  • EINFACHE MAHLGRADEINSTELLUNG: Die komfortable und stufenlose Mahlgradeinstellung...

Die Hand Kaffeemühle von Groenenberg wurde aus solidem Edelstahl gefertigt. Dies sorgt nicht nur für eine hohe Qualität, sondern lässt die Kaffeemühle auch sehr edel erscheinen. Selbst die Kurbel ist aus Edelstahl. In einem Mahlvorgang können etwa 45 Gramm an Kaffeebohnen verarbeitet werden. 

Für beste Mahlergebnisse sorgt ein verbautes Kegelmahlwerk. Während des Mahlvorgangs entsteht nur wenig Wärme, wodurch das Kaffeemehl sein volles Aroma erhält. Außerdem kann man den Mahlgrad der Handkaffeemühle in fünf verschiedenen Stufen einstellen. Somit kann man das Kaffeemehl nicht nur für die French Press, sondern auch für die Filterkaffeemaschine nutzen. Die Reinigung ist eine einfache Sache, da die Mühle zerlegt werden kann. 

Handkaffeemühle Gold X von Planke & Neumann

Planke & Neumann Gold X Handkaffeemühle | Manuelle...
  • ⭐ Schnelle Montage, leichtes Gewicht, keine Batterien! Genießen Sie mit...
  • ⭐ Dekorativ und funktional: Die dekorative Mühle eignet sich für Reisende,...

Die Handkaffeemühle Gold X wird manuell per Hand betrieben. Im Gegensatz zur elektrischen Ausführung herrscht hier Ruhe beim Mahlen. Im Inneren schlummert ein hochwertiges Kegelmahlwerk, welches beste Mahlergebnisse garantiert. Aber nicht nur technisch, sondern auch optisch ist die Gold X ein Highlight. Sie bietet wahrhaft ein schickes Design. Durch ein verbautes Sichtfenster, kannst du zu jederzeit Einblick auf das feine Kaffeemehl nehmen. Zum platzsparenden Verstauen lässt sich der Griff entnehmen. 

Hand Kaffeemühle von Comandante

Comandante 4260113431009 Kaffeemühle, 18/8 Edelstahl
  • Das neue Maß aller Dinge unter den Profi-Handmühlen für Kaffee - mit der C40...
  • Die Kanten der Mahlscheiben werden nach dem Härten nochmals geschärft und...

Die Handkaffeemühlen C40 Nitro von Comandante gilt als das Non-Plus-Ultra. Der deutsche Hersteller hat höchste Ansprüche bei der Fertigung seiner Mühlen. So ist das Mahlwerk komplett aus Edelstahl gefertigt, welches als extrem langlebig gilt. Die Mahlscheiben sind bis aufs Letzte geschärft und ermöglichen ein präzises Mahlen von Kaffeebohnen.

Dabei kannst du als Anwender über den Mahlgrad bestimmen. Dank spezieller Kugellager, ist der Mahlvorgang mit Leichtigkeit zu bewerkstelligen. Im Gegensatz zu anderen Handkaffeemühlen muss man sich hier nicht abmühen. Auch designtechnisch ist die C40 das Maß aller Dinge. So glänzt sie mit einem Edelstahlkörper, der mit Echtholz laminiert ist. Der Kurbelgriff aus Eiche stellt die Spitze vom Eisberg dar. 

Manuelle Kaffeemühle WOT I

WOT I Kaffeemühle Manuell aus Glas mit Keramikmahlwerk...
  • Einstellbare Schleifscheibe: Die einstellbare Schleifscheibe garantiert eine...
  • Tragbare Kaffeemühle: Unsere manuelle Kaffeemühle mit extra Reserve-Glas...

Die manuelle Kaffeemühle WOT I bietet ein sehr ansprechendes Design. So besticht sie durch einen stilvollen Behälter aus Glas. Im oberen Teil der Mühle lässt sich der Mahlgrad in vielen Stufen einstellen. So erzielt man perfekt abgestimmtes Kaffeemehl für viele Kaffeemaschinen. Des Weiteren befindet sich im Lieferumfang ein Reserve Behälter aus Glas der sich ideal für die Mitnahme eignet. Zudem wird eine Aufbewahrungstasche und ein Reinigungspinsel mitgeliefert. 

Kaffee-Handmühle Tall von Porlex

Angebot
Porlex Tall Kaffee-Handmühle, silber
  • original Porlex Tall Kaffeemühle aus Japan mit Keramikmahlwerk
  • formschöne und kompakte Reisemühle für etwa 30g Kaffeebohnen

Die Kaffee Handmühle Tall von Porlex stammt aus Japan. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl, welches als sehr hochwertig und geschmacksneutral gilt. Sie ist mit einem Keramikmahlwerk ausgestattet, welches bis zu 30 Gramm Kaffeebohnen pro Vorgang mahlen kann. Dabei ist es nicht nur angenehm leise, sondern bleibt auch während des Mahlvorgangs kühl. Der Auffangbehälter fasst rund 40 Gramm an feinem Kaffeemehl. Das Mahlwerk selbst, kann in vielen Stufen eingestellt werden. Weiterhin lässt sich die Handkaffeemühle in viele Teile zerlegen, wodurch die Reinigung eine Leichtigkeit darstellt. 

Handkaffeemühlen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei ETM-Testmagazin (www.etm-testmagazin.de) konnten wir einen Handkaffeemühlen Test finden. Im Januar 2020 hat ETM 11 Handkaffeemühlen getestet. Wir haben daher hier die Informationen aus dem Test, sowie weitere über Handkaffeemühlen aus dem Internet zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

https://etm-testmagazin.de/tests/11-handkaffeemuhlen-im-vergleichstest-3362

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Handkaffeemühlen achten solltest

Was versteht man unter einer manuellen Kaffeemühle?

In der modernen Zeit setzt man in der Regel elektrische Kaffeemühlen ein. Dennoch gibt es weiterhin die klassische Kaffeemühle, der per Hand angetrieben wird. Mit einer Handkaffeemühle kann man Kaffeebohnen zu feinem Kaffeepulver mahlen. Je nach Kaffeemaschine wird ein anderer Mahlgrad benötigt, der über den Mahlspalt eingestellt wird. Handkaffeemühlen müssen vor dem Einsatz an einem Tisch oder an einer Wand fixiert werden. Das Festhalten der Mühle auf dem Schoss ist zwar möglich, aber sehr mühsam. 

Mit einer Handkaffeemühle kann man Kaffeebohnen zu feinem Kaffeepulver verarbeiten.

handkaffeemühle test

Handkaffeemühlen gelten als Klassiker und versprühen einen gewissen Charme.

Wer freut sich über eine Kaffeemühle, die per Hand bedient wird?

Vor allem jüngere Menschen kennen Kaffeemühlen, die per Hand betrieben werden nicht. Fast alles funktioniert heutzutage elektrisch und mit viel Komfort. Dabei ist es verständlich, dass nicht all zu viele Handkaffeemühlen verkauft werden. Dennoch betrachten einige Kaffeefans eine manuelle Kaffeemühle als Charme der Vergangenheit. Die Frage ist aber, ob es sich lohnt eine Kaffeemühle, die per Hand bedient wird, zu kaufen.

Für das Mahlen von Kaffeebohnen muss nämlich Kraft aufgewendet werden. Zudem dauert der Vorgang viel länger, als mit einer elektrischen Kaffeemühle. Dennoch sind Handkaffeemühlen Nostalgie pur und stellen ein Stück Vergangenheit dar. Mit ihrem dekorativen Holz kommen sie bei vielen Kaffeeliebhabern gut an. Selbst in modernen Küchen gelten sie als ein wahrer Blickfang. Außerdem sind sie wirklich sehr günstig in der Anschaffung.

Viele der manuellen Kaffeemühlen sind mit einem Kegelmahlwerk ausgestattet. Dabei gibt es einen positiven Kegel, welcher den unteren Teil des Mahlwerk darstellt. Das Gegenstück bildet der obere Teil. Dieser wird bei der Handkaffeemühle per Hand angetrieben. Wer sich gerne an einfachen Dingen des Lebens erfreut, ist mit einer Kaffeemühle die per Hand bedient wird, genau richtig bedient. 

Was ist das Spezielle an Kaffeemühlen, die per Hand bedient werden?

Es gibt günstige Handkaffeemühlen aus Fernost, sowie wahre Qualitätsmühlen. Für Letztere muss man natürlich tiefer in die Tasche greifen. Handkaffeemühlen des deutschen Herstellers Comandante müssen teurer bezahlt werden. Dafür gibt es hochwertige Verarbeitung, sowie ein fein abgestimmtes Mahlwerk. Grundsätzlich sind Handkaffeemühlen aber geschätzte Kunstobjekte. Die meisten verfügen über einen Aufbau aus Holz und sind mit einer metallischen Kurbel versehen. 

In Sachen Mahlwerk gibt es natürlich auch Unterschiede. Je nach Hersteller und Preis erhält man eine Handkaffeemühle mit Schlag-, Scheiben-, oder im besten Fall ein Kegelmahlwerk. 

Die manuelle Bedienung einer Handkaffeemühle erfordert viel Liebe und entschleunigt den hektischen Alltag. 

Kaffeekenner wissen, dass frisch gemahlene Kaffeebohnen besser schmecken. Bei Kaffeemühlen, die per Hand bedient werden gibt es aber noch ein weiteres Argument. Da Kaffee per Hand langsamer gemahlen wird, entsteht weniger Hitze. Dies hat ebenfalls einen positiven Einfluss auf das Aroma. Des Weiteren sparst du beim manuellen Mahlen Strom und leistest somit einen kleinen Beitrag zur Umwelt. Dank der kompakten Maße kann man eine Handkaffeemühle überall mitnehmen, egal ob zum Camping oder in den Urlaub. Wer Kaffeebohnen selbst mahlt, wird das schwarze Getränk besser wahrnehmen. Dadurch entschleunigt man die Zeit im sowieso zu stressigen Alltag. 

mokkakanne header

Mokkakanne: Test & Vergleich (09/2020) der besten Mokkakannen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Mokkakannen Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Mokkakannen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Wo kann man eine passende Handkaffeemühle kaufen?

Im Vergleich mit anderen Kaffeegeräten, gestaltet sich der Kauf einer manuellen Kaffeemühle nicht besonders einfach. Wie schon erwähnt sind die Kaffeemühlen, die per Hand funktionieren, nicht sehr gängig. Einige Fachgeschäfte oder größere Kaufhäuser bieten dennoch eine begrenzte Auswahl an. Besser ist es sich dem Onlinehandel zu widmen. Im Internet findest du ein gutes Sortiment an Handkaffeemühlen zu besten Preisen. Anhand der abgegebenen Rezensionen, weißt du direkt wie es um ein bestimmtes Produkt steht. 

Laut unserer Recherchen werden die Handkaffeemühlen bei folgenden Online-Shops angeboten:

  • Amazon.de
  • Coffeecircle.com
  • Ebay.de
  • Mediamarkt.de
  • Otto.de
  • Roastmarket.de

Zu Beginn unserer Seite stellen wir ebenso einige Handkaffeemühlen vor. Nach Anklicken eines bestimmten Artikels wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort bekommst du weitere Informationen und kannst das Produkt bei Gefallen kaufen. 

Was muss man für eine manuelle Kaffeemühle in etwa bezahlen?

Manuelle Kaffeemühlen werden in verschiedene Preisklassen eingeteilt. Die Kosten variieren je nach Material, Mahlwerk, Hersteller und der Optik. Den größten Einfluss auf den Preis hat jedoch das Mahlwerk. Am günstigsten sind demnach Handkaffeemühlen die mit einem Schlagmahlwerk ausgestattet sind. Wer nur ein kleines Budget zur Verfügung hat, ist mit dieser Variante richtig. Handkaffeemühlen mit Scheibenmahlwerk bilden die Mittelklasse. Sie sind bei weitem besser, als Mühlen mit Schlagmahlwerk. Am qualitativ hochwertigsten sind manuelle Kaffeemühlen, die ein Kegelmahlwerk integriert haben. Der komplexe Aufbau muss leider teurer bezahlt werden. In der folgenden Tabelle erfährst du die ungefähren Anschaffungskosten für verschiedene Varianten:

MahlwerkPreisspanne
Handkaffeemühle mit SchlagmahlwerkEtwa 10 bis 35 €
Kaffeemühle mit ScheibenmahlwerkEtwa 25 bis 75 €
Handkaffeemühle mit KegelmahlwerkEtwa 50 bis 1000 €

Worin liegen die Unterschiede zwischen einer manuellen Kaffeemühle und einer elektrischen Variante und was die sind jeweiligen Vorzüge und Nachteile?

Wer auf besten Kaffeegenuss steht, sollte Kaffeebohnen unbedingt selbst mahlen. Ob du dafür eine elektrische oder eine manuelle Kaffeemühle einsetzt, bleibt dir überlassen. In jedem Fall erzielt man mit frisch gemahlenen Kaffeebohnen bessere Aromen. Du stehst nun vor der Wahl und fragst dich ob du eine elektrische oder manuelle Kaffeemühle kaufen sollst. Sehr komfortabel in ihrer Bedienung sind Kaffeevollautomaten. Sie funktionieren auf Knopfdruck und brühen leckeren Kaffee. Dabei musst du weder Bohnen mahlen, noch sonstige mühevollen Aufgaben ausführen. 

Fans von French Press Kaffee ist, freuen sich womöglich wenn sie Kaffeebohnen selbst mahlen können. Dabei experimentieren sie mit dem Mahlgrad, bis sie das beste Kaffeeergebnis erzielt haben. Allerdings erfordert dies mehr Handarbeit, der aber von vielen Kaffeeliebhabern befürwortet wird. Die mit Hand bedienten Kaffeemühlen fassen meistens nur eine kleine Menge an Kaffeebohnen. Dies hat aber den Vorteil, dass man sie gut justieren kann. Wer sich mit diesen Experimenten anfreunden kann, sollte sich eine handbetriebene Kaffeemühle zulegen. Wer es dagegen einfach mag, sollte lieber zur elektrischen Kaffeemühle greifen. 

Nachstehend haben wir verschiedene Vorteile, sowie Nachteile von Handkaffeemühlen dargestellt:

Vorteile

  • Günstig zu haben
  • Wahres Kaffeeerlebnis
  • Optisches Highlight
  • Mahlgrad lässt sich anpassen

Nachteile

  • Benötigt Zeit und Kraft
  • Nur für kleinere Mengen geeignet

Nun beschreiben wir ebenfalls die Vorzüge und Nachteile von elektrischen Kaffeemühlen:

Vorteile

  • Einfach und komfortabel Kaffeebohnen mahlen
  • Ideal für größere Mengen 
  • Mahlt schnell

Nachteile

  • Kostspielig in der Anschaffung
  • Wenige Einstellmöglichkeiten
kaffeemühle hand

Eine weitere Variante einer Kaffeemühle, die per Hand bedient wird.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Handkaffeemühlen passt am besten zu Dir?

Eine gute Kaffee hängt von mehreren Faktoren ab: Zum einen natürlich vom Wasser, da Kaffee zu 99 Prozent aus Wasser besteht. Des Weiteren von der Zubereitungsmethode, also wie man die Kaffee brüht. Und als wichtigster Faktor für guten Kaffee gilt natürlich die Kaffeebohne und wie man sie mahlt. Eine gute Handkaffeemühle kann Bohnen fein mahlen, ohne dass sie ihre Aromen verliert. In diesem Artikel möchten wir drei Handkaffeemühlen mit verschiedenen Mahlwerken vorstellen. 

  • Handkaffeemühle mit integriertem Schlagmahlwerk
  • Handkaffeemühle mit integriertem Scheibenmahlwerk
  • Handkaffeemühle mit integriertem Kegelmahlwerk

Im Folgenden führen wir die Einzelheiten der verschiedenen Kaffeemühlen im Bezug auf ihre Mahlwerke auf. 

Was ist das Spezielle an Handkaffeemühlen mit Schlagmahlwerk und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Handkaffeemühlen mit Schlagmahlwerk gelten als besonders günstig. Wer auf der Suche nach einem Schnäppchen ist, liegt in dieser Kategorie richtig. Die Bedienung dieser Kaffeemühle die per Hand bedient, ist sehr einfach. Oftmals wird ein Schlagmahlwerk auch als Propellermahlwerk bezeichnet. Dies ist auf die kleinen “Propeller” zurückzuführen, welche das Mahlgut zerschlagen. Auch wenn man hier von einem Mahlwerk spricht, so wird das eingefüllte Mahlgut eher zertrümmert, als gemahlen. Das Problem dabei ist, dass Kaffeebohnen nur sehr ungleichmäßig gemahlen werden. So gibt es neben feinen Teilchen, auch größere Stückchen. Aus diesem Grund kann das dadurch entstehende Kaffeemehl nicht für eine Siebträgermaschine genutzt werden. 

Vorteile

  • Günstig beim Kauf
  • Einfache Handhabung
  • Ideal für die Zubereitung von Filterkaffee

Nachteile

  • Ungleiches Mahlergebnis
  • Nicht geeignet für Espresso
  • Mahlt bzw. zerkleinert zu schnell

Was ist das Spezielle an Handkaffeemühlen mit Scheibenmahlwerk und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Handkaffeemühlen mit integriertem Scheibenmahlwerk gehören der Mittelklasse an. Sie befriedigen die hohen Ansprüche eines jeden Kaffeegenießers. Die Kaffeemühle, die per Hand bedient wird, ist gleichermaßen für Filterkaffee und Espresso geeignet. 

Beim Mahlwerk entscheidet man zwischen den Materialien Keramik und Stahl. Der Mahlvorgang läuft mittels zwei aufeinander liegenden Scheiben ab. Während die eine fest ist, dreht sich die andere und mahlt so die Kaffeebohnen. Bei einigen Modellen kann man den Abstand variabel einstellen. Dadurch kann man den Mahlgrad ändern. 

Scheibenmahlwerk arbeiten mit hoher Geschwindigkeit. Dadurch kann das Kaffeemehl sehr warm werden, was sich wiederum schlecht auf die Qualität auswirkt. 

Vorteile

  • Gute Mahlleistung bei fairem Preis-/Leistungsverhältnis
  • Unterschiedliche Mahlergebnisse

Nachteile

  • Hohe Geschwindigkeit kann das Ergebnisse beeinflussen
  • Mahlwerk aus Keramik ist kostspieliger

Was ist das Spezielle an Handkaffeemühlen mit Kegelmahlwerk und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Kegelmahlwerke sind vor allem von Experten gerne gesehen. Mit einer Kegelmühle läuft der Mahlvorgang langsam und dabei schonend ab. So wird höchste Qualität erreicht. Das feine Kaffeemehl kann ohne Weiteres auch für Espresso eingesetzt werden. Auch wenn Kegelmahlwerke Ähnlichkeiten zu Scheibenmahlwerken aufweisen, läuft der Vorgang dennoch anders ab. Anstelle von zwei Scheiben, befinden sich zwei Kegel im Inneren der Handkaffeemühle. Beim Mahlvorgang fallen die Bohnen aus dem oberen Behälter in das Mahlwerk. Das feine Kaffeepulver kann man anschließend aus dem Auffangbehälter entnehmen. 

Vorteile

  • Gleichmäßiger Mahlgrad
  • Schonende Mahlung für beste Kaffeequalität
  • Ideal für Espresso 

Nachteile

  • Teuer in der Anschaffung

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Handkaffeemühlen miteinander vergleichen?

Beim Kauf solltest du auf weitere wichtige Eigenschaften achten. Mit Hilfe der folgenden Faktoren kannst du Handkaffeemühlen besser bewerten und miteinander vergleichen.

Folgende Faktoren sind dabei wichtig:

  • Mahlwerk Typ
  • Justierung des Mahlgrades
  • Verarbeitungsmenge und Größe des Geräts
  • Optik
  • Material

Mahlwerk Typ

Wie schon zuvor erwähnt, werden bei Handkaffeemühlen drei verschiedene Typen an Mahlwerken verbaut. Im Einzeln heißen diese Scheiben-, Kegel-, und Schlagmahlwerk. Das Mahlwerk kann den größten Einfluss auf das Endresultat. 

Tipp: Achte vor dem Kauf unbedingt auf das jeweilige Mahlwerk.  

Im vorherigen Abschnitt haben wir bereits die einzelnen Vorzüge und Nachteile von Mahlwerken beschrieben. Eventuell können wir dir noch weitere Hinweise dazu liefern. Ist dir das Kaffeearoma mit all seinen Facetten wichtig, dann solltest du definitiv zur Kegel- oder Scheibenmühle greifen. Wenn es einfach nur schnell gehen muss und dir die Qualität zweitrangig ist, dann greife zum Schlagmahlwerk. 

Justierung des Mahlgrades

Eine Handkaffeemühle solltest unbedingt über verschiedene Einstellungen des Mahlgrades verfügen. Jede Art von Kaffeemaschine, egal ob Kaffeevollautomat, Espressokocher oder French Press setzt einen anderen Mahlgut voraus. Keiner möchte dafür verschiedene Mühlen kaufen. Aus diesem Grund sollte die Handkaffeemühle unbedingt über entsprechende Einstellmöglichkeiten verfügen. Ein zu grober oder zu feiner Mahlgrad kann den ganzen Kaffeegeschmack versauen. Falls du bereits Besitzer einer Kaffeemühle, die man per Hand bedient bist, können wir dir Folgendes raten: Je kürzer man kurbelt, desto gröber ist der Mahlgrad. Je länger man kurbelt, desto feiner wird das Mahlergebnis. 

Verarbeitungsmenge und Größe

Die zu verarbeitende Menge an Kaffeebohnen hängt in erster Linie von der Größe der Handkaffeemühle ab. Dabei kommt es auch darauf an, wie viel Stauraum man zur Verfügung hat. Grundsätzlich aber sind Kaffeemühlen, die per Hand bedient werden klein und einfach zu verstauen. Wer nur wenige Tassen Kaffee konsumieren möchte, ist bei einer manuellen Kaffeemühle gut beraten. Für Familien und Vieltrinker lohnt sich dagegen eher eine elektrische Kaffeemühle. Allerdings sind diese deutlich größer, was sich wiederum auf den Platz auswirkt. 

Optik

Handkaffeemühlen gelten als Klassiker und erhaschen genau aus diesem Grund viele Blicke. Das Thema Vintage gilt als der neue Trend. Es gibt auch viele Kaffeefans, die sich eine Handkaffeemühle nur als Dekoobjekt anschaffen. Die Optik von Kaffeemühle, die per Hand benutzt werden, ist noch wichtiger als bei einer elektrischen Ausführung. Bei diesen ist es nämlich so, dass sie rein auf die Benutzung ausgelegt sind. Liebhaber von alten Gegenständen können auch ältere Kaffeemühlen kaufen und diese wieder in Schuss bringen. Kaffee kann nämlich auch Kunst sein!

Material

Bei der Fertigung von Handkaffeemühlen setzen die Hersteller meist auf Holz, Plastik oder Metall. Natürlich hat das Material auch einen Einfluss auf manuelle Kaffeemühlen. So gelten Ausführungen als Edelstahl nicht nur als edel, sondern auch als sehr robust. 

Unterschiede gibt es aber auch bei den Mahlwerken. Das Material entscheidet nämlich über den Mahlgrad. Hochwertige Kegelmahlwerke bestehen in der Regel aus Keramik oder Edelstahl. Diese sind auch sehr langlebig. Bei Schlag- und Scheibenmahlwerken wird meist nur herkömmliches Stahl eingesetzt. Das Material des Gehäuses hat natürlich keinen Einfluss auf das Mahlergebnis. Dabei geht es rein um das Aussehen.  

Wissenswertes über Handkaffeemühlen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wer hat die manuelle Kaffeemühle erfunden?

Die Geschichte von Kaffeemühlen beginnt noch lange vor der Kultivierung von Kaffee. So werden die ersten Mühlen bereits um das Jahr 3700 vor Christus bekannt. Diese erste Ausführungen waren aus Stein gefertigt. Damals hat man zwei radähnliche Steine eingesetzt um Mahlgut zu zerkleinern. Während die untere Steinscheibe feststand, wurde die obere gedreht. Diese Technik setzt man auch bei der heutigen Scheibenmühle ein.

Damals hat man hauptsächlich Getreide gemahlen. Später nutzten die Römer sogenannte Mörsermühlen, die allerdings mit einer Handkurbel versehen waren. So konnte man bereits viel effektiver mahlen. Als der Kaffee später nach Europa gebracht wurde, entwickelte man im 18. Jahrhundert die ersten Entwürfte einer Kaffeemaschine. Die ersten Modelle waren mit einer Handkurbel, sowie einen Schubfach ausgestattet. Im Laufe der Zeit wurden diese immer wieder verbessert, bis zu dem was sie heute sind. Die erste richtige Handkaffeemühle hat ein Sägeschmied namens Auerbach entwickelt. 

Wie bereitet man Cold Brew Kaffee zu?

Cold Brew Kaffee gilt als das neue Trendgetränk des Sommer. Anstelle von warmen Kaffee, genießt man ihn kalt. In der warmen Jahreszeit ist dies sicher eine willkommene Abwechslung. Der Vorteil am kalten Kaffeegetränk ist auch, dass er bis zu 70 Prozent weniger Bitterstoffe und Säuren enthält. Aber was benötigt man dafür und wie bereit man Cold Brew Kaffee zu? 

  • 100 Gramm gute Kaffeebohnen
  • Manuelle oder elektrische Kaffeemühle
  • Ein geeignetes Gefäß
  • Handfilter
  • 1 Liter kaltes Wasser
  • 12 Stunden Zeit
  • Einige Eiswürfel

Zunächst muss man die Kaffeebohnen mahlen, dabei empfehlen wir dir einen groben Mahlgrad. Anschließend gibst du das Kaffeemehl in ein geeignetes Gefäß. Dort kippst du das kalte Wasser hinzu. Am besten nutzt zu dafür gefiltertes oder gekauftes Wasser. Im Folgenden musst du den Inhalt gut durchmischen. Anschließend folgt eine Wartezeit von etwa 12 Stunde. Je nachdem wie stark der Kaffee sein soll, kannst du hier etwas experimentieren. Zum Schluss lässt du die Mischung über einen Handfilter ablaufen. So einfach gelingt die Zubereitung von Cold Brew Kaffee. 

Im folgenden Video kannst du dir noch einmal die Zubereitung von Cold Brew Kaffee veranschaulichen:

Wie oft sollte eine Handkaffeemühle gereinigt werden?

Da Kaffeebohnen Öle und Fette enthalten, sollte man eine Handkaffeemühle regelmäßig reinigen. Einmal in der Woche sollte dabei ausreichend sein. Tut man das nicht, wirkt sich dies entsprechend auf die Qualität und den Geschmack aus. Dabei solltest du als erstes den leeren Bohnenbehälter ausschütteln und letztendlich mit einem feuchten Lappen nachwischen. Weiterhin kannst du das Mahlwerk aussaugen. Dafür eignet sich am besten ein Handsauger. Wer möchte kann an dieser Stelle auch spezielle Reinigungsbohnen einsetzen. Diese entfernen Rückstände auf einer sehr zuverlässige Weise. Weiterhin solltest du den Kaffeeauswurf säubern. Dazu eignet sich ein Reinigungspinsel, mit dem du den restlichen Schmutz auskehren kannst. Alternativ eignet sich hier auch ein Staubsauger. 

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://www.barista-passione.de/kaffeemuehle-reinigen/
  • https://www.coffeeness.de/hario-vs-zassenhaus-handkaffeemuhle/
  • https://kaffee.org/kaffeemuehlen-elektrisch-und-von-hand/
  • https://utopia.de/ratgeber/handkaffeemuehle-mit-diesen-tipps-kaufst-du-die-richtige/
  • https://www.aromatico.de/coffeeworld/coffee/die-kaffeemuehle-grundlage-fuer-perfekten-kaffeegenuss

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/kaffee-m%C3%BChle-korn-kaffee-1239549/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffeem%C3%BChle-kaffee-pulver-2138170/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffe-kaffeem%C3%BChle-alte-kaffeem%C3%BChle-1885062/

Ähnliche Beiträge