Skip to main content
kaffee honduras header

Kaffee aus Honduras: Test & Vergleich (12/2020) von Honduras Kaffee

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kaffee aus Honduras Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kaffees aus Honduras. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Kaffee aus Honduras zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Kaffee aus Honduras zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Kaffee aus Honduras ist der Exportschlager schlechthin. Zu den Hauptabnehmern zählen Deutschland, USA und Japan. In Sachen Kaffeeproduktion steht Honduras weltweit auf Platz 6.
Bei der Aufbereitung von Kaffee, kommt in Honduras das Nassverfahren zum Einsatz. Dadurch weisen sie eine Vielfalt an Aromen und Geschmäckern auf.
Du kannst Kaffee aus Honduras als ganze Bohnen oder bereits als gemahlenes Kaffeepulver erwerben. Ganze Bohnen weisen eine deutlich bessere Qualität auf. Ebenso findest du ihn als Kaffeekapsel oder Kaffeepad.

Unsere Kaufempfehlung für Kaffees aus Honduras

Der beste Bohnenkaffee aus Honduras

Café Royal Honduras Crema Intenso Bohnenkaffee,...
849 Bewertungen
Café Royal Honduras Crema Intenso Bohnenkaffee,...
  • Café Royal Honduras Crema Intenso: Kräftiger, würziger Crema Kaffee mit...
  • Umweltfreundlich: Dieser Bohnenkaffee ist 100% Arabica aus Honduras,...

Der Café Royal Crema Intenso ist der für uns beste Bohnenkaffee aus Honduras. Er weist einen kräftigen, würzigen Geschmack mit Noten von Zartbitterschokolade, Malz und Edelmarone auf. Der Hersteller bewertet den Kaffee mit einer Intensität von vier von fünf. Der Säureanteil ist nur sehr schwach wahrzunehmen. Zudem ist der Arabica Kaffee aus Honduras handverlesen und UTZ-zertifiziert. Der Schweizer Importeur setzt sich außerdem für faire Lebensbedingungen im Ursprungsland an. So geht beim Kauf einer Packung jeweils ein Euro an die Kaffeebauern. 

Übrigens ist dieser Bohnenkaffee aus Honduras mit Kaffeevollautomaten oder  Espressomaschinen kompatibel. Bei Kauf erhältst du ein Kilogramm feinster Kaffeebohnen aus Honduras mit einer dunklen Röstung. 

Der beste Biokaffee aus Honduras

Martermühle | Bio Kaffee Honduras (500g) | Ganze...
  • ☕ PREMIUM QUALITÄT; Unsere Espresso- und Kaffeebohnen werden handgepflückt,...
  • ☕ PREISGEKRÖNT; Espressi und Kaffees der Kaffeerösterei Martermühle wurden...

Marthermühle bietet mit diesem Artikel einen hochwertigen Biokaffee aus Honduras an. Die Kaffeebohnen werden handgepflückt, sonnengetrocknet und von Hand sortiert. So wird beste Qualität gewährleistet. Die Kaffeerösterei Marthermühle ist von der deutschen Röstergilde bereits mehrfach für seine überdurchschnittlich hochwertigen Produkte ausgezeichnet worden.

Durch die Röstung von Kleinstchargen im schonenden Trommelröster entfalten sie die Aromen am besten. Außerdem wird so ein niedriger Säuregehalt erzielt. Auch bei der Verpackung achtet der Hersteller auf Nachhaltigkeit. Die Tüten sind frei von Aluminium und so umweltfreundlich. 

Auf Bestellung erhältst du 500 Gramm beste Bio Kaffeebohnen der bayrischen Kaffeerösterei Marthermühle. 

Der beste gemahlene Bio-Kaffee aus Honduras

Grüner Kaffee bio gemahlen - Honduras (Rohkaffee...
246 Bewertungen
Grüner Kaffee bio gemahlen - Honduras (Rohkaffee...
  • Ausgezeichnet mit der Note 1,6 (Gesamturteil "gut") im Vergleich mit anderen...
  • Spitzenqualität (SHG) mit hohem Gehalt an Chlorogensäure

Mit diesem Produkt konnten wir den besten gemahlenen und grünen Bio-Kaffee aus Honduras ausfindig machen. Das Produkt wird ohne Röstung schonend zu einem groben Kaffeepulver gemahlen. Dadurch bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe enthalten. Der grüne Kaffee hat sogar die Testnote 1,6 von Vergleich.org erhalten. Dadurch, dass der Kaffee nicht geröstet wurde, enthält er einen hohen Anteil an Chlorogensäure, sowie Aminosäuren und Lipide. 

Den Geschmack erinnert an eine Mischung aus grünem und schwarzem Tee. Er riecht leicht grasig und ein wenig nach frischen Erbsen und etwas Heu. Wer möchte, kann den grünen Kaffee mit bereits geröstetem Kaffeepulver vermischen. So wird ein spezieller Geschmack erzielt. 

Der beste Fairtrade Kaffee aus Honduras

El Puente Café Marcala, gemahlen (1 x 250 g)
1 Bewertungen

Dieser Fairtarde Kaffee aus Honduras stammt aus der Kooperative Combrifol, einem Zusammenschluss von Bauern. Die Arabica Bohnen wachsen im Hochland von Honduras, nahe der Grenze zu El Salvador. Dort werden die reifen Kaffeekirschen handverlesen und sonnengetrocknet. 

Eine schonende Langzeitröstung vollendet das vollmundig-kräftige Aroma dieses Gourmet-Kaffees. Dank seiner besonderen Qualität ist der Café DO Marcala durch eine Herkunftsbezeichnung (Denominación de Origen) geschützt. Durch strenge Kontrolle wird die hochwertige Qualität vom Anbau bis zum Endprodukt überwacht. 

Mit dem Kauf des Produktes, bekommst du 250 Gramm an gemahlenem Kaffee aus Honduras geliefert. Durch die kontrollierte Anbauweise, unterstützt du die Lebensbedingungen der Kleinbauern in Honduras. 

Die besten Espressobohnen aus Honduras

Espresso Bohnen 1 kg von Escuro, 100% Arabica...
28 Bewertungen
Espresso Bohnen 1 kg von Escuro, 100% Arabica...
  • ❤︎ PREMIUM ESPRESSO - Unsere ganzen Espressobohnen 1kg können Sie mit gutem...
  • ❤︎ SOLIDARISCH GEHANDELT - Bei der Auswahl unserer Lieferanten sind uns...

Neben gewöhnlichen Kaffee aus Honduras, gibt es auch spezielle Espressobohnen. Der größte Unterschied liegt in der Röstung. Durch die spezielle Langzeitröstung wird ein säurearmer Kaffee mit leichtem Orangencharakter erzielt. 

Die Bohnen stammen aus dem Hochland Honduras und werden von indigenen Frauen aus La Paz / Marcala angebaut. Mit dem Kauf unterstützt du die faire Bezahlung und den nachhaltigen Anbau. Die besten Ergebnisse erzielst du mit einem hochwertigen Kaffeevollautomaten oder einer Siebträgermaschine

Kaffee aus Honduras bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument (www.konsument.at) dem österreichischen Testmagazin konnten wir keinen Kaffee aus Honduras Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Kaffees aus Honduras finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Kaffee aus Honduras achten solltest

Was ist das Spezielle an Kaffee aus Honduras?

Kaffee hat in Honduras eine große Bedeutung. Nicht umsonst gilt das Land als größter Kaffeeerzeuger in Mittelamerika. Außerdem steht Kaffee aus Honduras weltweit auf Platz 6. Dank der hervorragenden Anbaubedingungen wachsen die Kaffeepflanzen fast in allen Regionen. Mittlerweile ist Kaffee aus Honduras weltweit bekannt. Kaffeegenießer freuen sich über den kräftigen Geschmack in ausgezeichneter Qualität. Neben Espresso, ist auch gemahlener Standardkaffee sehr gefragt. Inzwischen steigt auch die Nachfrage nach Bio-Kaffee.

kaffee aus honduras test

Kaffee aus Honduras weist einen kräftigen Geschmack auf. Zudem schmeckt er vollmundig und ist leicht süßlich. Im Abgang ist eine feine Säure wahrzunehmen.

Der Kaffee aus Honduras weist einen kräftigen Geschmack mit pikanten Aromen auf. Ebenfalls kann er als weich, säurearm, sowie nussig beschrieben werden. 

Wie ist die Geschichte von Kaffee in Honduras?

Die ersten Coffea-Pflanzen wurden um das Jahr 1800 in Honduras angebaut. Allerdings wurde den Kaffeearomen damals nicht viel Beachtung geschenkt. Damals waren es Bananen, die bis zu 88 Prozent des gesamten Exports ausmachten. Außerdem ließen sich viele amerikanische Großunternehmen nieder um die Wirtschaft anzukurbeln.

Viele Kleinbauern aus dem benachbarten El Salvador erkannten das Potenzial für Kaffee und siedelten über. Die Bürger Honduras waren darüber empört, wodurch es zu Auseinandersetzungen und schließlich zur Vertreibung der Kleinbauern kam. Im Jahre 1969 kam es wortwörtlich zum Kaffeekrieg und 3.000 Menschen starben. 

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg. Viele einheimische Kleinbauern sahen eine Chance im Kaffeeanbau. Anfang der 1990er-Jahre hatte sich Kaffee zum wichtigsten Exportgut des Landes entwickelt. Leider wurde der Kaffeeboom in Honduras 1998 vom Hurrikan Mitch zerstört. Doch bereits zwei Jahre später hat sich Honduras erholt. Heutzutage zählen Deutschland, Amerika und Japan als die größten Abnehmer des Kaffees aus Honduras

Wo wird Kaffee in Honduras angebaut?

Kaffee wächst auf Honduras vor allem auf den nährstoffreichen Boden der Hochlandgebiete. 

Allerdings können Kaffeebohnen auch in niedrigeren Lagen gedeihen. Man unterscheidet zwischen: 

  • Höhenlage 300 Meter bis 950 Meter: Kaffee-Bohnen aus diesen Regionen tragen die Bezeichnungen „Low Grown“, „Buen Lavado“ oder „Good Washed“.
  • Höhenlage 950 Meter bis 1300 Meter: Hier lauten die Bezeichnungen „Standard“ oder „Prime“.
  • Höhenlage 1300 Meter bis 1500 Meter: Kaffee-Bohnen aus der höchsten Anbauregion in Honduras werden mit den Siegeln „High Grown“, „Estricta“ oder „Strictly High Grown“ versehen. 

Zu den bekannten Kaffeesorten Honduras zählen folgende Arabica-Bohnen:

  • Bourbon
  • Catuai
  • Pacas 
  • Typica

Der Anbau erfolgt ohne den Einsatz von Chemikalien und geschützt im Schatten anderer Bäume. Die Haupternte findet von Oktober bis März statt, dabei wird von Hand gepflückt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass ein Großteil der Plantagen von Kleinbauern betrieben wird. 

Die Aufbereitung erfolgt überwiegend als Nassaufbereitung. Anschließend erfolgt eine 12 stündige Fermentation. Daraufhin werden die Kaffeebohnen mittels Sonnenkraft getrocknet. Nur selten wird im Trommeltrockner oder in Turmtrocknern getrocknet. Zum Schluss erfolgt die elektronische Sortierung. Hochwertige Sorten werden von Hand sortiert.

Die Qualität der Kaffeebohnen wird vom Instituto Hondureño del Café überprüft. 

Was kostet Kaffee aus Honduras?

Der Preis von Kaffees aus Honduras ist abhängig von der Herstellung, Verarbeitung und der daraus resultierenden Qualität. Grundsätzlich ist High-Grown-Kaffee teurer, als eine Sorte aus niedriger Lage.

Außerdem hat die Verarbeitung einen Einfluss auf den Kaffeepreis. Bereits gemahlenes Kaffeepulver ist beispielsweise günstiger als ganze Bohnen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass im gemahlenen Pulver oftmals schlechtere Qualität enthalten ist. Allgemein kostet gemahlenes Pulver etwa zwischen 12 und 37 Euro pro Kilogramm. Für ganze Kaffeebohnen aus Honduras muss man zwischen 25 und 50 Euro ausgeben. 

Wo kann man Kaffee aus Honduras kaufen?

Wie schon erwähnt, ist Kaffee für Honduras ein wichtiges Exportgut. Mittlerweile ist dies fast überall auf der Welt erhältlich. Auch Deutschland zählt zu den Hauptabnehmern des kräftiges Kaffees. So braucht man sich nicht wundern, dass man Kaffee aus Honduras hierzulande in vielen Supermärkten findet. Sei dir allerdings bewusst, dass es deutliche Qualitätsunterschiede gibt. Wenn du auf spitzenmäßigen Kaffee aus Honduras wert legst, solltest du diesen nur bei spezialisierten Händlern bestellen. 

Laut unserer Suche kannst du Kaffee aus Honduras bei folgenden Shops bestellen:

  • amazon.de
  • gourmetroesterei.de
  • kaffeemanufaktur.net
  • kaffeezentrale.de
  • martermuehle.de
  • roastmarket.de
  • solvino.de

Am Anfang unserer Seite stellen wir ebenfalls einige, ausgewählte Kaffees aus Honduras vor. Durch Anklicken eines Artikels wirst du auf einen Shopseite weitergeleitet. Auf Wunsch kannst du das Produkt dort direkt bestellen.

Welche anderen Kaffeesorten sind geschmacklich ähnlich zu Kaffee aus Honduras?

Kaffee aus Honduras zeichnet sich durch seine hohe Qualität und seinen kräftigen Geschmack aus. Typisch sind zudem die ausgeprägte Säurestruktur, ein samtiges Mundgefühl sowie feine Noten von Nuss und Frucht. In den kühlen Höhenlagen gedeihen die Kaffeekirschen langsam und stetig. 

Aus diesem Grund finden wir, dass Kaffee aus Honduras Ähnlichkeiten zu Kaffeesorten aus Hawaii aufweist. Gewisse Charakterzüge im Geschmack können mit einigen Arabica-Kaffees aus Brasilien verglichen werden. Hast du Schwierigkeiten Kaffee aus Honduras ausfindig zu machen, kannst du auf die zuvor genannten Alternativen zurückgreifen. 

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Kaffees aus Honduras passt am besten zu Dir?

In unserem Ratgeber möchten wir kurz auf die verschiedenen Verarbeitungsmethoden des Kaffees aus Honduras eingehen. Wie zuvor bereits erwähnt, unterscheidet man zwischen den folgenden Arten:

  • Nassaufbereitung
  • Trockenaufbereitung

Die Unterschiede liegen vor allem in der Aufbereitung der Kaffeebohnen. Daraus ergeben sich zueinander einige Differenzen, die wir nun erläutern möchten.

Was ist das Besondere bei der Nassaufbereitung von Kaffee aus Honduras und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Die Nassaufbereitung zählt als übliche Variante bei Kaffee aus Honduras. Die Sortierung erfolgt während der ersten 24 Stunden durch das Aufschwemmen mit Wasser. 

Dafür verwendet man Siebe um große von kleinen Kaffeekirschen, sowie unreife von reifen zu trennen. Anschließend wird der Brei aus der Kirsche entfernt. Man bezeichnet diesen Vorgang auch als “Pulping”. Daraufhin erfolgt die Fermentation in speziellen Tanks. Daraufhin werden die Kaffeekirschen gewaschen und dann in der Sonne getrocknet.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Glenn Bright (@gbbright87)

Im Gegensatz zur Trockenaufbereitung werden hier Unmengen von Wasser benötigt. Aus diesem Grund kann die Nassaufbereitung nur in Gegenden mit ausreichend Wasservorkommen durchgeführt werden. Auch wenn die Aufbereitung sehr aufwendig ist, so wird man anschließend mit einer guten Kaffeequalität belohnt. Nass aufbereitete Bohnen entwickeln ein starkes Eigenaroma, sowie eine ausgeprägte Säure. 

Vorteile

  • Bessere Aromen und Geschmäcker
  • Mindert Risiko der Gärung

Nachteile

  • Benötigt viel Wasser
  • Sehr mühsam und aufwendig

Was ist das Besondere bei der Trockenaufbereitung von Kaffee aus Honduras und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Die Trockenaufbereitung ist im Vergleich mit der Nassaufbereitung eine Leichtigkeit. Zudem gilt diese Methode als schonender für die Umwelt. Wasser wird nämlich nur zum Säubern und Sortieren benötigt. Die Trocknung der Kaffeekirschen erfolgt auf groß ausgebreiteten Feldern. Dort liegen sie für etwa zwei bis drei Wochen, müssen aber hin und wieder gedreht werden. Für die Trockenaufbereitung ist trockenes Klima absolute Voraussetzung, ansonsten besteht das Risiko der Gärung. Die getrockneten Kirschen kommen anschließend zum Schälen und Sortieren.

Vorteile

  • fruchtige Aromen
  • Nur geringer Aufwand
  • Unweltschonender

Nachteile

  • Hohes Gärungsrisiko
  • Bei feuchtem Klima kaum möglich

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Kaffees aus Honduras miteinander vergleichen?

Wir haben bereits angesprochen, dass Kaffee aus Honduras unterschiedliche Qualitäten aufweisen kann. Daneben ist er in verschiedenen Mengen, Röstungen und Größen erhältlich. Auf der Suche nach honduranischen Kaffee stößt du sicherlich auf mehrere Produkte. Aus diesem Grund haben wir die wichtigsten Faktoren eruiert, die dir bei deiner Kaufentscheidung helfen werden. 

Es handelt sich dabei um folgende Kriterien:

  • Aroma / Geschmack 
  • Anbau und Herstellung
  • Qualität
  • Menge
  • Verpackungsart

Nachstehend erfährst du weitere Details zu den einzelnen Punkten. 

Aroma / Geschmack

Die Aromen des Kaffees aus Honduras hängen von vielen Faktoren ab. Unter anderem haben das Anbaugebiet, der Röstgrad und die Aufbereitung einen Einfluss auf den Geschmack. Je nach Sorte kann Kaffee aus Honduras fruchtig bis kräftig schmecken. In höheren Lagen wachsen die Coffea-Pflanzen langsamer heran und erhalten einen süßlichen Charakter. Weitere Differenzen hängen von der Aufbereitungsart ab. 

honduras kaffee

Zu den Hauptabnehmern von Honduras Kaffee zählen Deutschland, USA und Japan.

Ferner hat die Röstung einen großen Einfluss auf den Geschmack. Je länger die Röstung, desto weniger Säure enthalten die Kaffeebohnen. Da Geschmäcker verschieden sind, muss hier jeder seinen Favoriten finden. 

Anbau und Herstellung

Der Kaffeeanbau in Honduras wird in drei Regionen unterteilt. Diese lauten:

  • Agalta
  • Copán
  • Montecillos-Marcala

Jedes Gebiet lässt den Kaffee einzigartig schmecken. In der folgenden Tabelle gehen wir auf weitere Einzelheiten in Sachen Geschmack ein:

RegionLageAnbau und Aromen
AgaltaLandesmitteHier begann die Kaffeegeschichte, milde Temperaturen und regelmäßige Temperaturen bieten beste Anbaubedingungen, nussig, mittlerer bis kräftiger Körper, angenehmer Nachgeschmack
CopánNordwestMittelhohe Anbauregion, mittelkräftig, feine, frische Aromen, feine Säure, süßlich
Montecillos-MarcalaSüdwest1300 bis 1700 Meter hoch, Grenzregion zu El Salvador, fruchtig, schokoladig, dezent süß, vollmundig, kräftig

Durch die Höhenlagen reifen die Kaffeekirschen recht langsam voran. 

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de koffie_quin (@koffie_quin)

Nach persönlichem Empfinden, kannst du dich für deine Kaffeesorte entscheiden. Qualitätsmäßig solltest du Kaffeebohnen mit Trockenaufbereitung vorziehen. Außerdem leistest du so einen Beitrag zur Umwelt. Die Nassaufbereitung verschlingt nämlich Unmengen an Wasser. 

Qualität

Auch wenn Kaffee aus Honduras allgemein als sehr hochwertig gilt, so gibt es immer wieder Qualitätsschwankungen. Dies ist auf das feuchte und wechselhafte Klima zurückzuführen. 

Aus diesem Grund hat man ein Institut für Kaffee gegründet, welches die Qualität überwachen soll. Aufgrund der großen Anbauflächen gestaltet sich die Überprüfung aber oftmals als schwierig. 

Wenn du Wert auf beste Qualität legst, solltest du Kaffee aus Honduras als ganze Bohnen kaufen. Im Gegensatz zu gemahlenen Bohnen, enthalten diese weniger fehlerhafte Ware. 

Menge

Kaffee aus Honduras ist in verschiedenen Mengen und Packungsgrößen erhältlich. In der Regel schwankt diese zwischen 500 Gramm, bis hin zu fünf Kilogramm. Besonders ganze Bohnen sind in größeren Einheiten erhältlich. Falls du auf deiner Urlaubsreise Kaffee aus Honduras kaufst, solltest du auf die Obermengen achten. Die aktuell gültigen Regeln, findest du auf der Website des Zolls. Grundsätzlich findet man aber auch in der Heimat eine gute Auswahl an Kaffee aus Honduras. Am besten schaust du mal in speziellen Kaffeegeschäften oder gut sortierten Supermärkten. 

Verpackungsart

Neben ganzen Kaffeebohnen, gibt es honduranischen Kaffee auch in gemahlener Form. Zudem sind Kaffeekapseln, sowie Kaffeepads erhältlich. Je nachdem welche Kaffeemaschine du besitzt, solltest du die richtige Verpackungsart wählen. Am besten schmeckt Kaffee immer als ganze Bohnen. Durch frisches Mahlen, kann man ausgeprägten Kaffeegenuss genießen.

Wissenswertes über Kaffees aus Honduras – Expertenmeinungen und Rechtliches

Was versteht man unter grünem Kaffee aus Honduras?

Neben gewöhnlichen Kaffee aus Honduras, findet man ebenfalls grünen Kaffee. Es handelt sich dabei um die roten Kaffeekirschen, die noch nicht geröstet wurden. Erst durch den Röstvorgang wird die uns bekannte dunkle Farbe erzielt. 

honduras grüner kaffee

Ebenfalls gibt es grünen Kaffee aus Honduras. Ungerösteter Kaffee enthält besonders viel Chlorogensäure.

Grüner Kaffee wird von Jahr zu Jahr immer beliebter in Deutschland. Er sollte zum Beispiel den Stoffwechseln anregen und somit eine positive Auswirkung auf die Gewichtsreduktion haben. In Honduras ist diese Art von Kaffee eher selten, im modernen Europa steigt dagegen die Beliebtheit von grünem Kaffee. 

Wo kann ich auf Honduras Kaffee trinken?

Nicht nur bei uns, sondern auch in Honduras wird gerne Kaffee konsumiert. Der Pro-Kopf-Verbrauch liegt allerdings noch weit hinter dem von Deutschland. Allerdings spielt das Heißgetränk im mittelamerikanischen Land eine wichtige Rolle. Besonders Touristen sind oftmals auf der Suche nach dem schwarzen Gold. Nach und nach werden mehr Kaffeebars errichtet. Dort treffen sich junge Menschen um den Wachmacher zu genießen. Des Weiteren kann man Kaffee in Honduras an Tankstellen oder in Einkaufszentren konsumieren. 

Mittlerweile findest du auch in Honduras an vielen Plätzen Kaffeebars.  

Als Tourist kommst du sicherlich schnell ins Gespräch mit Einheimischen und erfährst Interessantes über die honduranische Kaffeekultur. 

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://blog.tchibo.com/aktuell/kaffee/kaffee-raritat-aus-honduras-cerro-de-lempira/
  • https://www.kaffeezentrale.de/honduras
  • https://bunaa.de/de/honduras/
  • https://baristaroyal.de/blogs/anbaugebiete/honduras-kaffee-und-espresso-in-reinform
  • https://www.flyingroasters.de/kaffee-blog/kaffee-aus-honduras/

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/tasse-kaffee-kaffeebohnen-1414919/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffee-kaffeebohnen-ger%C3%B6stet-1254165/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffee-kaffeebohnen-gr%C3%BCner-kaffee-420805/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffeetasse-kaffee-koffein-praline-4922851/

Ähnliche Beiträge