Skip to main content
kaffee panama header

Kaffee aus Panama: Test & Vergleich (05/2021) der besten panamaischen Kaffees

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kaffee aus Panama Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kaffees aus Panama. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Kaffee aus Panama zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Kaffee aus Panama zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Kaffee aus Panama zählt zu einem der hochwertigsten Kaffees überhaupt. Als besonders exklusiv gilt Geisha-Kaffee, der allerdings sehr teuer gehandelt wird.
Das Kaffeeland Panama bietet die idealen Voraussetzungen für die Kultivierung von Kaffeepflanzen. Ein mild-feuchtes Klima in Kombination mit nahrhaften Vulkanböden lassen die Bohnen zu einer Delikatesse heranwachsen.
Im Gegensatz zu den meisten Billiglohnländern, werden Kaffeefarmer in Panama fair entlohnt. Dafür steht auch das Fairtrade Siegel welches auf vielen Kaffeepackungen aufgedruckt ist.

Unsere Kaufempfehlung für Kaffees aus Panama

Der beste Kaffee aus Panama in ganzen Bohnen

Kaffee Globetrotter - Kaffee Mit Herz - Panama Boquete...
  • Premium-Kaffee, der sich durch seine sehr balancierte, volle Tasse mit einer...
  • Unterstützen Sie mit dem Kauf dieses und aller anderen Kaffees der Globetrotter...

Dieser panamaische Kaffee Boquete stammt aus den tropischen Wäldern Panamas. Die Arabica Bohnen weisen ein würzig-fruchtiges Aroma auf und ist mit einem feinen, süßen Nachgeschmack definiert. Dank der schwach ausgeprägten Säure ist der Kaffee aus Boquete für viele Magen sehr bekömmlich. Durch den Kauf unterstützt du die Kleinfarmer vor Ort, da der Kaffee fairtrade gehandelt wird.

Die ganzen Bohnen können in jeglicher Art von Kaffeemaschine eingesetzt werden. Du benötigst lediglich eine passende Kaffeemühle oder Handmühle. Auf Bestellung erhältst du 1000 Gramm ganze Bohnen in einer luftdichten und wiederverschließbaren Verpackung nach Hause geliefert.

Der beste gemahlene Kaffee aus Panama

Martermühle I Kaffee Panama Boquete I Kaffee gemahlen...
  • PREMIUM QUALITÄT - Unsere Kaffee- und Espresso Bohnen werden handgepflückt,...
  • GENUSS FÜR KENNER - Kaffee aus Panama gehört zu den weltbesten Gourmet-Kaffees...

Dieser Kaffee der Martermühle weist eine sehr hochwertige Qualität auf. Dank der manuellen Ernte von Hand, sowie der Sonnentrocknung werden beste Aromen garantiert. Die anschließende Röstung erfolgt hierzulande in Bayern. Dabei setzt man auf kleine Chargen im Trommelröstverfahren. So werden die Kaffeebohnen säurearm was auch für empfindliche Mägen von Vorteil ist.

In Sachen faire Bezahlung musst du dir keine Sorgen machen, da der Preis bereits eine faire Entlohnung der Kleinfarmer beinhaltet. Ebenfalls setzt der Hersteller Martermühle auf eine nachhaltige und umweltfreundliche Verpackung.

Auf Bestellung bekommst du 500 Gramm gemahlenes Kaffeepulver aus Panama geliefert. Es ist zum Beispiel ideal für den Einsatz in einer Filterkaffeemaschine.

Die besten Espressobohnen aus Panama

Green Cup Coffee Casa Ruiz - fair gehandelte Arabica...
  • Espresso-Erlebnis pur: 100 Prozent Arabica Espressobohnen in bester Qualität...
  • Riecht blumig & schmeckt nussig: Auf gut 1.250m im Hochland von Panama...

Bei diesem Artikel handelt es sich um Espressobohnen aus Panama. Die Arabica Bohnen eignen sich aber nicht nur für Espresso, sondern auch als Basis für Eiskaffee, Latte Macchiato oder andere Kaffeespecialties. Das Heißgetränk schmeckt kräftig, weist aber ebenso florale, sowie nussige Aromen auf.

Der Anbau erfolgt auf Höhenlagen im zentralamerikanischen Panama. Die Ernte und Weiterverarbeitung läuft manuell von Hand ab, was stets hochwertige Qualität garantiert. Ebenfalls setzt der Hersteller auf Fairtrade, wodurch du die Bauern beim Kauf unterstützt.

In der Verpackung befinden sich 454 Gramm Espressobohnen, die in Siebträgermaschinen, Vollautomaten und in Espressokochern eingesetzt werden können.

Der beste Geisha Kaffee aus Panama

Viaggio Espresso Specialty Coffee beans Panamá Geisha...
  • Spezialität Kaffeebohnen
  • ZUTATEN: Natürliche geröstete Kaffeebohnen

Der Viaggio Espresso Geisha Kaffee wurde mittellang geröstet. Er weist einen floralen Charakter mit starken Noten von Rose und Erdbeere auf. Zudem ist er süßlich im Abgang. Von der Specialty Coffee Association (SCA) hat dieser Geisha Kaffee 88,5 Punkte erreicht. Im Lieferumfang befinden sich 200 Gramm der hochwertigen Kaffeebohnen aus Panama.

Kaffee aus Panama bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument (www.konsument.at) dem österreichischen Testmagazin konnten wir keinen Kaffee aus Panama Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Kaffees aus Panama finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Kaffee aus Panama achten solltest

Warum ist Kaffee aus Panama so speziell?

Kaffeepflanzen haben in Panama beste Anbaubedingungen. Ein tropisches Klima mit Meeresnähe sowie milde Durchschnittstemperaturen sorgen für ein üppiges Wachstum.

Kaffee wird in Panama hauptsächlich von Kleinbauern hergestellt. Man konzentriert sich überwiegend auf Arabica-Bohnen, lediglich ein kleiner Teil der Anbauflächen ist mit Robusta Bohnen kultiviert.

kaffee panama test

Kaffee wird in Panama auf Höhenlagen von 1000 bis 2000 Metern angebaut. Dank der idealen klimatischen Bedingungen erzielt man hochwertige Qualität. Überwiegend setzt man auf Arabica Bohnen, lediglich ein kleiner Teil wird mit Robusta Bohnen kultiviert.

Im Vergleich mit anderen Kaffeeländern, kann Panama zumindest flächenmäßig nicht mithalten. Jedoch bietet der Kaffee außergewöhnlich hohe Qualität, wodurch er zu den teuersten der Welt zählt. Besonders die Kaffeesorte Geisha wird in Panama sehr teuer gehandelt. Teilweise muss man bis zu 250 Euro pro Kilogramm bezahlen.

Wusstest du, dass europäische Siedler im 19. Jahrhundert Kaffee nach Panama gebracht haben?

Allerdings hat es bis zum Jahr 2000 gedauert, bis die schwarzen Bohnen exportiert wurden. Zu den Hauptabnehmern gehören nicht nur viele europäische Länder, sondern auch Kanada, Australien, USA, Israel und Saudi Arabien. 


Welche Aromen weist Kaffee aus Panama auf?

Kaffees aus Panama erfüllen alle Anforderungen, die ein anspruchsvoller Genießer an einen guten Kaffee stellt. Die exquisiten Bohnen weisen ein blumiges Aroma mit einem Hauch an Zitrusfrüchten auf. Zudem ist die Kaffeespezialität gut verträglich, da sie nur wenig Säure aufweist. Ein gute Kaffee schmeckt sanft und körperreich, wie ein Kaffee aus Panama.

Zum typischen Geschmacksprofil des tropischen Spitzenkaffees gehören auch süße und nussige Geschmäcker. Der exklusive Panama Geisha schmeckt oftmals nach Vanille. Einige Sorten enthalten sehr vielfältige Aromen. Obwohl es sich bei Kaffee aus Panama um eine echte Delikatesse handelt, ist er noch relativ unbekannt.

Wie erfolgt der Kaffeeanbau in Panama?

Der Anbau von Kaffee erfolgt in Panama auf kleinen Plantagen. Die Kleinfarmer befinden sich überwiegend alle im Westen des zentralamerikanischen Landes. Auf Hochlagen von etwa 2000 Metern sind die Böden besonders fruchtbar. Zu den bekanntesten Gebieten gehören die Gebiete Boquete, Volcan und Renacimiento der Prozent Chiriqui.

Aufgrund der recht guten Bezahlung und der günstigen Lebenshaltungskosten zieht Panama viele Arbeiter an. Die zufriedenen Erntehelfer gegen sorgfältig mit der Kultivierung um, was sich durch ein hochwertiges Endprodukt auszahlt.

Außerdem erfolgt die Ernte von Hand, was für durchwegs hohe Qualität sorgt. Die anschließende Aufbereitung läuft überwiegend nass ab. Getrocknet werden die Kaffeebohnen mit Hilfe der Sonnenkraft. Im Gegensatz zur Ernte geschieht die Sortierung auf mechanische Art.

Wird Kaffee aus Panama fairtrade gehandelt?

Im Gegensatz zu den umliegenden Ländern werden die Arbeiter auf den Kaffeefarmen Panamas sehr fair entlohnt. Im Gegensatz zur maschinellen Ernte auf großen Plantagen, pflücken die Erntehelfer die Kaffeebohnen in Panama von Hand.

Die Arbeit ist alles andere als leicht, für die landesüblichen Verhältnisse werden die Helfer wenigstens fair bezahlt. Oftmals dürfen die Arbeiter ihre Familien mitbringen. Nicht nur für die Unterkunft, sondern auch für die Schule der Kinder ist gesorgt.

Wo kann man Kaffee aus Panama kaufen?

Kaffee aus Panama findet man lediglich in speziellen Kaffeeshops. Größer ist das Angebot in Webshops verschiedener Anbieter wie happycoffee, roastmarket oder kaffeefachwerk. Auf all den genannten Seiten findet man ein großes Angebot verschiedener Kaffeesorten aus Panama. Des Weiteren kann panamaischer Kaffee auch auf Amazon gekauft werden. Einige Röstereien bieten ebenfalls ein gutes Angebot an Kaffees aus Panama.

Laut unserer Recherche kann man sie bei folgenden Shops erhalten:

  • harrys-kaffee.de
  • kaffeeroesterei-konstanz.de
  • martermuehle.de
  • mohakaffee.de
  • roesterei-vier.de
  • wild-kaffee.de

Am Anfang unserer Webseite stellen wir ebenfalls einige für gut befundene Kaffees aus Panama vor. Durch Anklicken eines Produktes wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort kannst du den Kaffee direkt nach Hause bestellen.

Wie teuer ist Kaffee aus Panama?

Kaffee aus Panama zählt zu den exklusivsten Kaffeesorten der Welt. Aufgrund der hohen Lohnkosten im Land, kann Panama nicht mit Billigländern wie Brasilien oder Vietnam konkurrieren. Preisliche Unterschiede gibt es zwischen den einzelnen Varietäten und der Packungsgröße.

PackungsgrößeDurchschnittliche Kosten
250 Gramm7 bis 15 Euro
500 Gramm15 bis 20 Euro
1000 Gramm25 bis 35 Euro

Neben diesen durchschnittlichen Preisen gibt es noch eine Sorte, die weitaus teurer zu bezahlen ist. Wir sprechen von Geisha-Kaffee, der zu den teuersten Sorten der Welt gehört. Pro Kilogramm muss man aktuell zwischen 80 und 100 Euro bezahlen. Vor dem Preisverfall musste man teilweise das Fünffache dafür berappen.

Gibt es Nachteile von Kaffee aus Panama und wenn ja welche?

Negative Aspekte bezüglich des Kaffees aus Panama besteht hinsichtlich seines Preises. Aufgrund seiner hochwertigen Qualität und Exklusivität muss man ihn recht teuer bezahlen. Weiterhin ist er nur in bestimmten Maßen erhältlich, da Panama noch nicht lange seinen Kaffee exportiert. Echte Kaffeegenießer sind hingegen bereit fast jeden Preis für Kaffee aus Panama zu bezahlen, auch wenn er viel höher liegt als herkömmlicher Kaffee.

handfilter header

Kaffee Handfilter: Test & Vergleich (05/2021) der besten Handfilter

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kaffee Handfilter Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kaffee Handfilter. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Kaffees aus Panama passt am besten zu Dir?

Wenn du mit dem Gedanken spielst Kaffee aus Panama du kaufen, kannst du aus verschiedenen Sorten auswählen.

Es handelt sich dabei um folgende Kaffeebohnen:

  • Bourbon Kaffeebohnen
  • Geisha Kaffeebohnen
  • Typica Kaffeebohnen

Nachstehend gehen wir auf die verschiedene Aspekte von Kaffeesorten aus Panama ein.

Was ist das Besondere an Bourbon Kaffeebohnen und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Bei Bourbon handelt es sich um eine der bekanntesten Arabica Sorten. Im Vergleich mit anderen Kaffeepflanzen, sind die Blätter von Bourbon Bohnen deutlich größer. Der Anbau erfolgt in Höhenlagen an steilen Hängen. Dies ist eines der Gründe warum die Ernte nur von Hand möglich ist.

Vorteile

  • Verschiedene Aromen
  • Kräftig im Geschmack
  • Anbau biologisch
  • Milde, kurze Röstung
  • Bekömmlich für empfindliche Magen

Nachteile

  • Recht teuer beim Kauf

Der Geschmack von Bourbon Kaffee gilt als sehr vielfältig. Die facettenreichen Aromen hängen in erster Linie von den klimatischen Bedingungen und der Bodenqualität ab. Allgemein weist die Kaffeespezialtiät schokoladige und nussige Noten auf.

Trotz des kräftigen Körpers ist der Kaffee mild und gut verträglich. Letzter Punkt ist vor allem dem geringen Säureanteil zu danken. Ebenfalls hat die Röstung einen erheblichen Einfluss auf das Endprodukt. Generell werden Bourbon Kaffeebohnen über kurze Zeit geröstet, welches dem milden Aroma zu Gute kommt.

kaffeebohnen panama

Kaffeebohnen werden in Panama meist schonend im Trommelröster verarbeitet. So erhalten sie ihre dezente Säure und Verträglichkeit.

Was ist das Besondere an Typica Kaffeebohnen und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Typica Kaffeebohnen gehören ebenfalls zur Gruppe der Arabica Bohnen. Der Anbau erfolgt im kühlen und schattigen Umfeld in den hochgelegenen Regionen Panamas. Typica Kaffeebohnen bringen bis zu einem Drittel weniger Ertrag ein, als Bourbon Pflanzen. Vermutlich ist es dieser Grund, warum man Typica-Kaffee zunächst weniger Beachtung geschenkt hat.

Erst wegen seiner exquisiten Aromen wurde er später wieder entdeckt. Typica Kaffee hat einen mittleren Körper und einen Geschmack mit feinen süßen Noten. Als Genießer kannst du Aromen von Blumen, Schokolade, Nüssen und roten Beeren wahrnehmen. Gleichzeitig schmeckt er mild und würzig. Weiterhin enthält die Spezialität nur einen niedrigen Anteil an Koffein.

Neben dem Typica Kaffee aus Panama, gehören auch die Linie “Blue Mountain” in Jamika, sowie “Kona” auf Hawaii zur gleichen Gruppe. Grundsätzlich ist der Ertrag von Typica-Pflanzen eher gering, dafür die Qualität aber sehr hoch.

Vorteile

  • Exquisite Aromen
  • Geringer Gehalt an Koffein
  • Ökologischer Anbau
  • Hohe Qualität

Nachteile

  • Kostspielig
  • Geringer Ertrag

Zum typischen Erkennungsmerkmal von Typica gehören die bis zu vier Meter hohen Kaffeepflanzen. Außerdem wachsen ihre Seitenäste nahezu horizontal. Damit sind sie deutlich höher als die Kaffeepflanzen anderer Varietäten.

Was ist das Besondere an Geisha Kaffeebohnen und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Die speziellen Geisha Bohnen bilden die Grundlage für den exklusivsten Kaffee der Welt. Auch wenn der Name einen japanischen Ursprung vermuten lässt, so stammt die Varietät in Realität aus Äthiopien. Von dort gelangten die Pflanzen nach Zentral- und Lateinamerika.

Vorteile

  • Einzigartiger Geschmack
  • Komplexe Aromen
  • Ökologische Anbauweise
  • Hohe Qualität

Nachteile

  • Erinnert beim Genuss oftmals an Tee

Aufgrund seines unglaublichen Geschmacksprofils, zählt Geisha heutzutage zu den teuersten Kaffees der Welt. Den Geschmack kann man als blumig mit einer feinen Süße bezeichnen. Außerdem ist sein Körper sehr weich, was jeden Kaffeetrinker im ersten Augenblick erst einmal stutzig werden lässt.

Die Aromen lassen an Schwarztee oder auch Früchtetee erinnern. Aber auch Gewürze wie Koriander und Zimt kommen einem in den Sinn. Die Komplexität der Aromen lässt sich fast nicht in Worte ausdrücken. Erreicht wird dies durch sein langsames und schonendes Wachstums auf 1.600 Meter Höhe. Am besten bereitet man Geisha Kaffee langsam in einem Handfilter zu. So kommen die Aromen am besten zur Geltung.

Wusstest du, dass der Geisha Kaffee überhaupt nichts mit Japan gemeinsam hat?

Die Kaffeepflanze stammt ursprünglich aus Äthiopien. Europäische Siedler haben sie über Costa Rica nach Panama gebracht. Dort herrschte zu der Zeit der gefürchtete Kaffeerost, eine Pilzkrankheit die etliche Pflanzen befallen und vernichtet hatte. Durch Zufall entdeckte man, dass die Sorte Geisha den Pilzbefall weitgehend schadlos überstanden hatte. Dank einer professionellen Verkostung im Jahr 2004 wurde Geisha-Kaffee entdeckt. Von diesem Zeitpunkt an gab es keinen Halt mehr. 


Im folgenden Video wird über Geisha-Kaffee berichtet:

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Kaffees aus Panama miteinander vergleichen?

Auf der Suche nach dem passenden Kaffee aus Panama, stößt du vermutlich auf verschiedene Kaffeesorten. Aus diesem Grund haben wir einige Kriterien recherchiert, die dir bei deiner Auswahl helfen können.

Es handelt sich dabei um folgende Punkte:

  • Varietät
  • Herkunft
  • Anbau
  • Handel
  • Geschmack

Nachstehend gehen wir kurz auf die einzelnen Kriterien ein. Schlussendlich fällt es dir leichter, dich für den passenden Kaffee aus Panama zu entscheiden.

Varietät

In Panama werden überwiegend Arabica Kaffeebohnen kultiviert. Es handelt sich dabei um die Sorten Typica, Bourbon und Caturra. Zu einer der edelsten Sorten zählt übrigens Geisha-Kaffee.

Herkunft

Die Anbaugebiete von Kaffee befinden sich überwiegend im Westen Panamas, in der Provinz Chiriqui. Dort sind die Böden besonders fruchtbar und die klimatischen Bedingungen ideal. Zu den bekanntesten Regionen gehören Boquete, Volcan und Renacimiento.

Anbau

Der Anbau von Kaffeepflanzen in Panama erfolgt ausschließlich auf biologische Weise. Chemie oder andere Pflanzenschutzmittel kommen nicht Einsatz. Dies ist aber auch auf fehlende finanzielle Möglichkeiten zurückzuführen. Dank manueller Ernte und Güteklassifizierung kommen nur beste Kaffeebohnen in den Handel.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de SURFERS COFFEE (@surfers.coffee)

Handel

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbauländern, setzt man in Panama auf Fairtrade. Ein Großteil der Kleinfarmer wird fair für die wirklich harten Arbeitsbedingungen entlohnt. Achte beim Kauf stets darauf, dass ein entsprechendes Fairtrade-Siegel auf der Verpackung zu finden ist. So leistest du deinen Beitrag zur Unterstützung der Kleinfarmer.

Geschmack

Die Aromen von Kaffees aus Panama sind sehr breit gefächert. In der Regel überwiegt ein milder Geschmack mit süßlichen Aromen, die teilweise an Blumen oder Früchte erinnern. Einige Sorten weisen sogar Schokoladen- und Vanillenoten auf.

panamaischer kaffee aromen

Panamaischer Kaffee weist eine Vielfalt an Aromen auf. Teils schmeckt er fruchtig oder nach frischen Blumen. Oftmals weist er auch nussige Geschmäcker auf. Generell sind Kaffees aus Panama sehr facettenreich was die Aromen anbelangen.

Wissenswertes über Kaffees aus Panama – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie schaut es aus mit dem Export von Kaffee aus Panama?

Kaffee zählt zu den wichtigsten Exportgütern Panamas. Etwa 6.000 Tonnen werden pro Jahr weltweit exportiert. Dies entspricht etwa einem Prozent der weltweiten Produktion. Zu den Hauptabnehmern gehören nicht nur europäische Länder, sondern auch Japan, USA, Kanada und Australien. Im mittleren Orient ist panamaischer Kaffee in Saudi-Arabien gefragt.

Welche klimatischen Bedingungen herrschen in Panama vor?

Panama ist ein grünes, exotisches und facettenreiches Land mit idealen Klimabedingungen für den Kaffeeanbau. Das einzigartige Mikroklima lässt die Kaffeepflanzen langsamer wachsen. Neben dem Kima selbst, trägt auch der vulkanische und werthaltige Boden zur Qualität bei. Somit herrschen beste Voraussetzungen für die Schaffung eines hochwertigen Kaffees.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de EcoHorqueta (@boquete_natural)

Werden Kaffeeführungen in Panama angeboten?

Besonders in der bekannten Anbauregion Chiriqui gibt es einige Farmen, die
Führungen anbieten. Auf Plantagen und in Fabriken erfährst du interessante Geheimnisse über den Kaffeeanbau in Panama. Je nach Jahreszeit können die Touren variieren. In der Erntezeit ist es dir möglich bei der Ernte zu helfen und selbst Bohnen zu rösten.

Bei folgenden Anbietern kannst du eine Kaffeetour buchen:

  • Finca Dos Jefes
  • Kotowa (coffeeadventures)
  • Ruiz Coffee

Mit ein bisschen Recherche findest du sicherlich noch weitere Möglichkeiten. Um die Anreise musst du dich in der Regel selbst kümmern. Hin- und Rückflug kosten in der Regel um die 650 bis 900 Euro.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://www.dieroester.at/kaffeewissen/kaffee-anbaugebiete/panama
  • https://www.kaffeezentrale.de/panama
  • https://www.erlebe-costarica.de/reise-baustein/panama/boquete-kaffeeplantage/
  • https://www.welt.de/reise/article3324090/Koestlicher-Kaffeeklatsch-auf-Panamas-Plantagen.html

Bildquelle:

  • https://unsplash.com/photos/8Nyb-I6haOo
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffee-bohne-kaffeebohnen-koffein-3621589/
  • https://unsplash.com/photos/bLMFoQaTe9o
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffeebohnen-kaffee-bohnen-73643/

Ähnliche Beiträge