Skip to main content
kaffee aus ruanda header

Kaffee aus Ruanda: Test & Vergleich (05/2022) – Beste ruandische Kaffees

Kaffee aus Ruanda hat sich von einem minderwertigem Niveau zu einem der besten Spitzenkaffees weltweit etabliert. Das kleine ostafrikanische Land setzt zu 99 Prozent auf den Anbau von Arabica- Kaffee. Dank seines tropischen Klimas, den Höhenlagen und fruchtbaren Böden kann Kaffee in Ruanda gut kultiviert werden. In unserem Artikel möchten wir näher auf ruandischen Kaffee, sowie sein Facettenreichtum eingehen.

Das Wichtigste zusammengefasst:

Bereits seit über 100 Jahren wird Kaffee in Ruanda angebaut. Aufgrund politischer Situationen, Bürgerkriege und Völkermorde war der Kaffeeanbau zu Beginn sehr schwierig. Der Durchbruch gelang als der Vizechef von Starbucks eine große Menge des ruandischen Kaffees importieren ließ.
Bis zu 30 Prozent des aus Ruanda stammenden Kaffee unterliegt dem Fairtrade-Handel. Dadurch werden die Kleinbauern fair entlohnt und Arbeitsplätze gesichert. Schließlich schafften viele Kooperativen und staatliche Investitionen für ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum.
Der Geschmack von Kaffee aus Ruanda ist als sehr vielfältig zu beschreiben. Neben fein-würzigen Aromen, können Genießer ebenfalls fruchtige und süßliche Nuancen feststellen. Trotz des stark wahrnehmbaren Körpers, ist ruandischer Kaffee gut verträglich.

Ranking: So ist unsere Einschätzung des Kaffees aus Ruanda

Kaffeespezialität aus Afrika

Kaffeespezialität Aus Afrika - Ruanda, Dem Land Der...
22 Bewertungen
Kaffeespezialität Aus Afrika - Ruanda, Dem Land Der...
  • ✅ Kaffeespezialität Aus Afrika - Ruanda, Dem Land Der Tausend Hügel -...
  • ✅ AROMATISCH - Reinster, von unseren Röstmeistern unerlässlich getesteter,...

Bei diesem Angebot handelt es sich um 1000 Gramm feinster Kaffeebohnen aus Ruanda. Die Kaffeespezialität ist schonend und frisch geröstet und zeichnet sich durch ihr vollstes, säurearmes Aroma aus. Am Kauf hat das Produkt eine Mindesthaltbarkeit von 24 Monaten.

Der Hersteller empfiehlt diesen Kaffee aus Ruanda für French Press, Espressokocher, sowie für die Siebträgermaschine.

Angelique’s Finest, Fairtrade Espresso aus Frauenhand

Angelique's Finest, Fairtrade Espresso aus Frauenhand,...
3 Bewertungen
Angelique's Finest, Fairtrade Espresso aus Frauenhand,...
  • Hochwertiger Spezialitätenkaffee aus Ruanda: angebaut von Kleinbäuerinnen in...
  • Von Frauen hergestellt: Angelique's Finest ist Kaffee aus Frauenhand. Wir...

In Ruanda wird Kaffee nicht nur von Männern, sondern auch von Frauen kultiviert. So auch dieses Produkt, welches in etwa 2000 Meter Höhe in Mischkulturen gedeiht. Dank des Auslesens von Hand, werden nur die besten Kaffeekirschen weiterverarbeitet.

Der ruandische Kaffee des Typ Arabica besticht durch seine aromatische Vielfalt mit fruchtigen und nussigen Aromen. Außerdem sagt man ihm eine ausgewogene Säure, sowie einen ausgeprägten Körper nach.

Wer sich für dieses Fairtrade-Kaffee entscheidet, unterstützt die positive Entwicklung der Arbeitsbereiche von Frauen in Ruanda. Auf Bestellung erhältst du 500 Gramm ganzer Kaffeebohnen klimaneutral nach Hause geliefert.

Kaffee aus Ruanda – Nyamasheke

Kaffee - Ruanda Nyamasheke in 1 kg Tüte, ganze Bohne
  • Herkunft und Plantage Während der Osten Ruandas von Sümpfen und Savannen...
  • Charakter und Geschmack Rwanda Nyamasheke weist einen sanften Schwarztee-Akzent...

Unter Nyamasheke versteht man einer der sieben westlichen Distrikte von Ruanda. Dort in den Bergen ist der ideale Platz für den Anbau dieser Kaffeebohnen. Anbau und Ernte des Red Bourbon Kaffee werden von der Kooperative “Abizeraba” unterstützt.

Der Rwanda Nyamasheke Kaffee hat eine fruchtige Note, die an Apfel und Rosine erinnert. Gleichzeitig weist er einen Schwarztee-Akzent auf. Auf Bestellung bekommst du ein Kilogramm bester Kaffeebohnen aus Ruanda nach Hause geliefert.

Kaffee aus Ruanda bei Stiftung Warentest

Laut unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de) keinen Test zu Kaffee aus Ruanda finden. Wir haben daher Informationen, die wir im Internet zu verschiedenen ruandischen Kaffees finden konnten zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Kaffee aus Ruanda achten solltest

Warum ist Kaffee aus Ruanda so beliebt?

Die Vorliebe für ruandischen Kaffee ist vor allem auf seine Qualität zurückzuführen. Dank des tropischen Klimas und der fruchtbaren Böden, wächst Kaffee in Ruanda besonders gut. Auch die Anbauhöhe in den Bergen, sowie regelmäßiger Regen haben positiven Einfluss auf den Kaffee aus dem kleinen afrikanischen Land.

ruanda kaffeeland

Ruanda ist bekannt für seine Tausend Hügel. Dank des tropischen Klimas und regelmäßigen Niederschlägen wächst Kaffee besonders gut.

Dank seines vollmundigen Aromas und seines Facettenreichtums ist Kaffee aus Ruanda weltweit als sehr hochwertig angesehen. Neben den vielen fein-würzigen Aromen, besticht der afrikanische Muntermacher gleichfalls durch fruchtige, teils schokoladige Noten.

Einige Kaffeetrinker konnten ebenfalls Zimtaromen beim Genuss wahrnehmen. Trotz des ausgeprägten Körpers, gilt Kaffee aus Ruanda als sehr samt und bekömmlich.

schwarzer rand:

Ruandischer Kaffee weist fruchtige Nuancen von Beeren, Äpfel und Trauben auf. 

Aufgrund der eher hellen Röstung, liegt sein Säureanteil im mittleren bis oberen Bereich. Beim Verzehr vernimmt man außerdem einen süßlichen, karamellartigen Geschmack.

EigenschaftDefinition
KaffeesorteArabica
HauptblüteSeptember bis Oktober
HaupternteMärz bis Juli
NachernteOktober bis Dezember
VerschiffungMai bis Oktober

Kaffeeanbau seit über 100 Jahren

Die Kaffeekultur Ruandas ist zwar über 100 Jahre alt, war aber nicht immer auf dem Qualitätsniveau von heute. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte ruandischer Kaffee sogar einen schlechten Ruf auf dem Kaffeemarkt und in Europa.

Damals gab es keine Qualitätssicherung weshalb sowohl gutartige, als auch defekte Kaffeebohnen vermischt wurden. Nach dem ersten Weltkrieg war Ruanda unter belgischer Kolonialherrschaft. Die große Armut zwang einen Großteil der Bevölkerung zum Kaffeeanbau. Zum Ramschpreis wurde die Kaffeeernte damals billig exportiert.

Mitte der 90er Jahre erschütterten Bürgerkriege und Völkermorde das afrikanische Land, welches etwa so groß ist wie Brandenburg. Dabei kam der Kaffeeanbau nahezu komplett zum Stillstand.

Erst später und dank neuer Technologien gewann ruandischer Kaffee nach und nach an Qualität. Von nun an halfen Maschinen bei der Sortierung von Kaffeebohnen.

Starbucks half mit beim Boom

Auch wegen des Besuch des Starbucks Vizechef Craig Russel konnte Kaffee aus Ruanda an Popularität gewinnen. Der Vizeboss von Starbucks fand den Kaffee aus Ruanda nämlich als außergewöhnlich gut.

Das kleine Land einigte sich auf einen Deal und ließ Starbucks 15.000 Säcke á 60 Kilogramm zukommen. Dadurch erhielt das Land der Tausend Hügel nicht nur eine Menge Einnahmen, sondern polierte auch das kaputte Image auf.

Mittlerweile zählt ruandischer Kaffee zu den besten weltweit. Gleichzeitig stiegen die Preise nach oben. Die Gewinne wurden außerdem in Maschinen investiert, um die Qualität noch weiter anheben zu können.

Wusstest Du, dass Kaffee in Ruanda teurer als in Deutschland war?

Bis vor einigen Jahren wurde 99 Prozent des ruandischen Kaffees an den Export abgegeben. Da es bis zur Zusammenschließung verschiedener Kooperationen fast keinen Röstkaffee gab, hat die Tasse Kaffee in Ruanda oftmals mehr als in Deutschland gekostet. 

Dank internationaler Entwicklungsprogramme hat die Regierung in Maschinen investiert, um sie auch vor Ort weiterverarbeiten zu können. Mittlerweile gibt es auch einige Röstereien in Ruanda und damit bezahlbare Kaffeepreise für die lokale Bevölkerung.


Kartoffel-Defekt sorgt für Ernteausfälle in Ruanda

Auch wenn ruandischer Kaffee mittlerweile zu den weltweit besten Spezialitäten gehört, haben die Bauern mit einem Bakterium zu kämpfen.

Der sogenannte Kaffeebohrer-Schädling befällt die Kaffeepflanzen des afrikanischen Landes und sorgt für einen kartoffelartigen Geschmack. Neben Ruanda sind übrigens auch weitere afrikanische Länder betroffen.

Wegen des Befalls ist der Ernteaufwand bedeutend größer für die Kaffeebauern.

Grüner Kaffee: Test & Vergleich (05/2022) der besten grünen Kaffees

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum grünen Kaffee Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen grünen Kaffees. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu… ... weiterlesen

Welchen Anteil hat Kaffee aus Ruanda am Weltmarkt?

Jährlich werden rund 20.000 Tonnen Rohkaffee in Ruanda auf einer Fläche von 43.000 Hektar angebaut. 99 Prozent des Anbaus sind auf die Kaffeesorte Arabica zurückzuführen.

Damit macht ruandischer Kaffee nur etwa 0,2 Prozent des weltweiten Kaffees aus. Dennoch ist der Kaffeeanbau unabdinglich für viele Bauern. Dank verschiedener Kooperativen werden die Kleinbauern fair entlohnt.

Übrigens ist der Anteil von Fairtrade Kaffee in Ruanda mit 30 Prozent außergewöhnlich hoch. Während ruandischer Kaffee jahrelang im Rohzustand verkauft wurde, sorgten Investitionen in eigenen Röstereien für einen nachhaltigen Impact.

Durch eigene Röstung und Verpackung erhalten die Kleinbauern bis zu 35 Prozent mehr Gehalt. Natürlich wirkt sich dies auch positiv auf andere Beteiligte im Kaffeebusiness aus und sorgt für feste Arbeitsplätze.

Länder wie Deutschland, Belgien, Frankreich, Finnland und Schweden sind die Hauptabnehmer von ruandischen Kaffee.

Auch wenn ruandischer Kaffee mittlerweile weltweit gut angesehen wird, greift die lokale Bevölkerung nur selten auf das Heißgetränk zurück. Für viele Menschen im afrikanischen Land ist Kaffee immer noch ein Luxusgut.

Die Regierung versucht durch ständige Werbemaßnahmen auf den einheimischen Kaffee aufmerksam zu machen. Wer heute in Ruanda unterwegs ist, wird einige Kaffeehäuser vorfinden. Allerdings sind diese eher von der Mittel- und Oberschicht besucht.

Wo wird Kaffee in Ruanda angebaut?

Der ostafrikanische Binnenstaat besteht aus vielen Hügeln und Gebirgen. Vulkanerde, ein mildes feuchtes Klima und eine ideale Hochlandstruktur bieten hervorragende Bedingungen für den Kaffeeanbau. Das fruchtbare Land weist außerdem einen hohen Anteil an alten Bourbon Bäumen auf.

Die Hauptanbaugebiete befinden sich im westlichen Teilen des Landes. Dort, am Kivu-See werden zu 99 Prozent Arabica-Bohnen der Sorte Red Bourbon kultiviert.

Des Weiteren gibt es folgende Kaffeeanbaugebiete in Ruanda:

  • Akagera
  • Kivu
  • Kizi Rift
  • Huhazi See
  • Muhazi
  • Virunga

Wie erfolgt die Aufbereitung von ruandischen Kaffee?

Seitdem man in Nassaufbereitungsanlagen investiert hat, wird Kaffee in Ruanda auch nass aufbereitet. Im Gegensatz zur trockenen Verarbeitung, ist nass aufbereiteter Kaffee deutlich profitabler. In den Geräten werden die Kaffeebohnen entpulpt, gewaschen, fermentiert. Anschließend erfolgt die Klassifizierung und Trocknung an der Sonne.

Wusstest du, dass ruandischer Kaffee den Cup of Excellence gewonnen hat?

In der Tat, im Jahr 2008 hat Ruanda als erstes afrikanisches Land diese Auszeichnung erhalten. Dabei wird jährlich der allerbeste und feinste Kaffee von eine Jury bestimmt. Der „Cup of Excellence“ ist die höchste Auszeichnung, welcher ein Kaffee bekommen kann.


Im folgenden Video kannst du den Prozess der nassen Aufbereitung von Kaffeebohnen anschauen:

Wie teuer ist Kaffee aus Ruanda?

Exzellente Kaffeequalität aus Ruanda hat seinen Preis. So muss man für das Kilogramm zwischen 20 und 200 Euro bezahlen, je nach Sorte und Anbaugebiet.

Die klimatischen Bedingungen haben großen Einfluss auf die Ernte. Klar ist, dass eine knappe Ernte die Preise steigen lässt.

Wie auch in der Vergangenheit, sorgen politische Spannungen in den Herkunftsländern für Preisschwankungen. Weiterhin hängt es davon ab, welchen Preis die Abnehmer für den Kaffee bezahlen möchten. Allgemein ist gemahlener Kaffee etwas günstiger als ganze Bohnen.

Wo kann man Kaffee aus Ruanda käuflich erwerben?

Aufgrund seiner heutigen Anerkennung, ist ruandischer Kaffee auch in Deutschland erhältlich. Du findest ihn nicht nur in Supermärkten, sondern auch in kleineren Kaffeehäusern. Eine größere Auswahl des ostafrikanischen Kaffees wird im Internet angeboten.

Laut unserer Suche kannst du ruandischen Kaffee in folgenden Webshops erwerben: 

  • amazon.de
  • ebay.de
  • gepa-shop.de
  • kaffeefachwerk.de
  • kaffee-kooperative.de
  • wild-kaffee.de

Am Anfang unserer Seite stellen wir ebenfalls einige für gut befundene Kaffees aus Ruanda vor. Durch Anklicken eines Produktes, wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort kannst du den passenden Kaffee auf Wunsch bestellen.

Welche Kaffeesorten eignen sich als Alternative zu ruandischen Kaffee?

In Ruanda wird zu 99 Prozent Arabica-Kaffee angebaut. Aufgrund dieser Tatsache haben wir weitere Herkunftsländer in Afrika recherchiert. Im Folgenden möchten wir diese aufführen:

HerkunftslandGeschmack
Burundimittelkräftig, vollmundig, harmonische Süße
Keniareich an Säure, natürliche Süße, kräftiges Aroma, überwiegend fruchtige Noten, insgesamt sehr harmonisch
Kamerunje nach Anbauregion unterschiedlich, sanfter Geschmack und viel Süße
Sambiavolles, würziges Aroma, weniger stark ausgeprägten Körper, feine Säure sowie Noten von Blume und Frucht
MalawiElegant, sauber und mit einer leicht süßlichen Note
Sao Tomé e Principeangenehm süßer Geschmack, dezente Säurestruktur, gut strukturierter Körper, im Nachgeschmack feine, rauchige Noten
Simbabwezurückhaltender Körper, mittelkräftige bis deutlich wahrnehmbare Säure, feine Würze sowie fruchtige, an dunkle Beeren erinnernde Noten
St. Helenakörperstark, kräftige Würze, fruchtige Nuancen, feine Kakaonote. dezente Säure
Südafrikawürziges Aroma, samtig-volles Mundgefühl, zurückhaltende Säure, besonders bekömmlich
TansaniaJe nach Herkunftsregion schweres, süßlich-trockenes Aroma oder frische Nuancen mit feinen Noten von Beeren und Zitrusfrüchten
Ugandafruchtige Note, viel Aroma, großzügige Würze, kaum wahrnehmbare Säure

Wer afrikanischen Arabica-Kaffee zu schätzen weiß, kann es auch mit Kaffee aus anderen afrikanischen Ländern versuchen. Probiere dich am besten aus und finde deinen persönlichen Lieblingskaffee.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Kaffees aus Ruanda passt am besten zu Dir?

Im Folgenden möchten wir dir die Unterschiede zwischen gemahlenen Kaffee aus Ruanda, sowie ganzen Kaffeebohnen aufführen. Schlussendlich kannst du selbst entscheiden, welche der beiden Darreichungsformen zu bevorzugst.

Was ist das Besondere an ganzen Kaffeebohnen aus Ruanda?

Ganze Kaffeebohnen haben den Vorteil, dass du sie nach Bedarf erst kurz vor dem Einsatz mahlen kannst. Dadurch erhältst du das beste Aroma. Außerdem lassen sich ganze Kaffeebohnen länger lagern, ohne dass sie an Geschmack verlieren. Für die Aufbewahrung empfehlen wir dir eine Kaffeedose.

Durch Qualitätskontrollen werden schlechte Bohnen vor dem Verkauf aussortiert. Bei gemahlenem Kaffeepulver hingegen, muss man sich auf den Händler oder Kaffeeexporteur verlassen.

Vorteile

  • Qualität ist durch Kontrollen gewährleistet
  • Längere Lagerung möglich
  • Aromen werden bis zur Mahlung bewahrt

Nachteile

  • Zusätzliche Anschaffung einer Kaffeemühle oder Vollautomaten unabdinglich
  • Bohnen müssen vor dem Einsatz gemahlen werden
  • Stellfläche für die Gerätschaften

Nachteilig bei ganzen Bohnen ist hingegen die Tatsache, dass man eine Kaffeemühle benötigt. Egal ob manuelle Kaffeemühle oder eine elektrische Ausführung, die Bohnen müssen zerkleinert werden. Neben dieser Variante, kann man auch auf einen guten Kaffeevollautomaten setzen der bereits ein Mahlwerk integriert hat.

Wer sowieso bereits über wenig Platz in der Küche verfügt, sollte besser auf eine kleine Kaffeemaschine setzen.

Was ist das Besondere an bereits gemahlenem Kaffee aus Ruanda?

Grundsätzlich wird gemahlenes Kaffeepulver günstiger verkauft, als ganze Kaffeebohnen. Neben des günstigeren Preises, fallen auch die Anschaffung für zusätzliche Geräte weg. Somit fällt auch kein weiterer Stellplatz in der Küche an.

Vorteile

  • Kaffeemehl kann direkt eingesetzt werden
  • Anschaffung zusätzlicher Geräte fällt weg
  • Etwas preisgünstiger beim Kauf

Nachteile

  • Keine lange Lagerung möglich
  • Verliert schnell an Aromen und Geschmack

Der wohl am meisten ins Gewicht fallende, negative Aspekt ist, dass gemahlener Kaffee schneller an Aromen verliert. Aufgrund der größeren Oberfläche wirken äußerliche Umstände wie Luft, Licht und Feuchtigkeit auf das Kaffeemehl ein. Deshalb verliert das Kaffeepulver bei Lagerung schnell an Aromen. Zwar kann auch hier eine Kaffeedose eingesetzt werden, dennoch ist der Geschmacksverlust beachtlicht.

Aus diesem Grund empfehlen wir gemahlenen Kaffee aus Ruanda nur, wenn es absolut nicht anders geht. Wahre Kaffeegenießer würden immer auf ganze Kaffeebohnen setzen.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Kaffees aus Ruanda miteinander vergleichen?

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, wie du verschiedene Kaffees aus Ruanda miteinander vergleichen kannst. Dir helfen dabei folgende Punkte:

  • Aroma und Geschmack
  • Fairtrade-Handel
  • Röstgrad
  • Gehalt von Säure
  • Bio-Kaffee

Nachstehend gehen wir näher auf die genannten Punkte ein. So wirst du verstehen, wie du sie anwenden kannst.

Aroma und Geschmack

Kaffee gilt mit seinen bis zu 800 Aromen als komplexestes Naturprodukt überhaupt. Kein Wunder, dass sich viele über den Geschmack streiten.

Kaffee aus Ruanda überzeugt durch seine fruchtige Aromen, die nach Beeren, Apfel und Rotweintrauben schmecken. Kenner beschreiben ihn außerdem als samtig-süß und harmonisch im Abgang.

Ruandische Kaffees sind sehr facettenreich im Geschmack. Oftmals enthalten sie süßliche, fruchtige Noten. Bei einigen Sorten sind Nuancen von Schokoladen oder Karamell zu vermerken.

Fairtrade-Handel

Glücklicherweise unterliegt Kaffee aus Ruanda heutzutage zu einem Drittel aus dem fairen Handel. Durch verschiedene Kooperativen und staatliche Investitionen können Kleinbauern ein faires und leistungsgerechtes Einkommen erzielen. Der Kauf von Fair-Trade Kaffee garantiert außerdem faire Bedingungen und langfristige Arbeitsplätze.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de VESTRON® (@vestroncoffee)

Die Mitglieder der Kooperative profitieren zudem von Sozialleistungen, Modernisierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen.Im Gegensatz zu früher, wird ruandischer Kaffee mittlerweile vor Ort geröstet und verpackt. Dadurch bleibt die gesamte Wertschöpfungskette in der Kooperative. Durch häufige Kontrollen, werden die Anforderungen an Fairtrade überprüft und sichergestellt.

Röstgrad

Bei der Röstung von Kaffeebohnen läuft die Maillard-Reaktion ab. Durch die Verbindung von Zucker wie Glukose und Laktose mit Aminosäuren entwickeln sich dabei neue Geschmacksstoffe. Je nach den gewünschten Geschmackseigenschaften des Kaffees werden Temperatur, Röstdauer und Röstmethode angepasst.

Für helle Röstungen wird ist der erste “Crack”, also das Aufplatzen der Kaffeebohnen, abgewartet. Für ganz dunkle Kaffeeröstungen wartet man hingegen den zweiten “Crack” ab. Daneben spielen auch die Bohnentemperatur, Farbe und Geruch eine wichtige Rolle zur Bestimmung des Röstgrades.

RöstungRöstklasseTemperaturFarbeGeschmack
Zimtröstung oder Light Roast CoffeeSehr helle Röstung195 °CHellbraunBetonte Säure, mild und fruchtig
New England RoastHelle Röstung205 °CHellbraunKomplexer Säuregehalt
American RoastMittlere Röstung210 °CHellbraun bis kastanienbraunSehr ausgewogen, mit vollem Körper, süßlich mit Säurenote
City RoastMittlere Röstung219 °CBraunSpürbare Säure
Full City RoastDunkle Röstung225°CDunkelbraun, glänzendVoller Körper, kräftige und schokoladige Aromen
Vienna RoastDunkle Röstung230 °CDunkelbraun, leicht glänzendKaramellnoten, bittersüß, wenig Säure
French Roast Sehr dunkle Röstung240 °CDunkelbraun, Oberfläche der Bohnen glänztLeichtes Eigenaroma der Bohnen
Italian Roast, auch Espressoröstung genanntSehr dunkle Röstung245 °CDunkelbraun, stark glänzende BohnenStarkes Röstaroma, kaum säuerlich, weicher Körper
Spanische torrefacto RöstungSehr dunkle Röstungmehr als 245°CBohnen nahezu schwarz, stumpfe OberflächeWird meist mit Zucker geröstet um Säure und Bitterstoffe der Kaffeebohnen zu mindern

Gehalt an Säure

Ebenfalls zu beachten ist der Gehalt an Säure der Kaffeebohnen. Je weniger Säure enthalten ist, desto bekömmlicher ist der Kaffee für den Magen. Schlussendlich ist es auch Geschmackssache welche Art von Kaffee man bevorzugt.

Einen großen Einfluss auf den Säuregehalt im Kaffee hat die Röstung selbst. Je langsamer und sorgfältiger die Bohnen geröstet werden, desto geringer ist der Anteil an Säure. Bei einer Trommelröstung verbleibt hingegen ein großer Anteil an Säure in den Bohnen. 

Informiere dich vor dem Kauf von Kaffeebohnen über den Säuregehalt.

Bio-Kaffee

Im Gegensatz zu konventionellem Kaffee, wird beim Anbau von Bio-Kaffee auf einige Umstände geachtet. Der nachhaltige Anbau soll möglichst wenig negativen Folgen für die Umwelt haben. Außerdem verzichtet man auf chemischen Dünger.

Anstelle von Monokulturen, setzen die Kleinbauern auf Mischkulturen. Durch die gleichzeitige Kultivierung von Bananenstauden, Avocado- und Grapefruit Bäumen erhalten die Kaffeepflanzen Schutz vor Niederschlag und Sonne.

kaffeehaus rwanda

Nach und nach werden mehr Kaffeehäuser in Ruwanda etabiliert.

Auch hinsichtlich der Schädlingsbekämpfung setzt man bei Bio-Kaffee auf natürliche Substanzen. Die Ernte erfolgt aufwendig per Hand, weshalb lediglich reihe Kaffeekirschen weiterverarbeitet werden. Im Gegensatz zum maschinellen Strippen ist die manuelle Methode nachhaltiger, umweltschonender und garantiert eine Ernte mit höherer Qualität.

Beim Thema Röstung setzt man bei Bio-Kaffee auf schonende Methoden. Im Gegensatz zur Massenware, ist der ökologische Kaffee bekömmlicher und schmeckt super mild. Gleichzeitig werden alle enthaltenen Aromastoffe bewahrt.

Fakt ist aber, dass man für Kaffee mit Bio-Siegel einen deutlich höheren Preis zahlen muss. Dafür erhält man beste Qualität und leistet einen Beitrag zum Erhalt der Umwelt.

Wissenswertes über Kaffee aus Ruanda – Expertenmeinungen und Rechtliches

Informatives über das Kaffeeland Ruanda

Wusstest Du, dass Ruanda auch als das Land der Tausend Hügel bezeichnet wird. Der französische Spitzname dafür lautet “Pays de Mille Collins”. Der ostafrikanische Binnenstaat, der 1962 seine Unabhängigkeit feierte, zeichnet sich durch seine hügelige Landschaft aus. Der höchste dieser “Hügel” ist der 4.500 Meter hohe Karisimbi, der zu den Virunga-Vulkanen im Norden gehört. Auf dem Staatsgebiet verläuft die afrikanische Hauptwasserscheide zwischen den Einzugsgebieten des Nil und des Kongo.

Zu den Nachbarländern gehört Burundi im Süden, Tansania im Osten, sowie Uganda im Norden. Im Westen grenzt Ruanda an die demokratische Republik Kongo an.

Auch wenn Ruanda nur etwa 12 Millionen Einwohner hat, ist es mit durchschnittlich 432 Einwohnern pro Quadratkilometer das am dichtesten bevölkerte Land Afrikas.

Mit einer durchschnittlichen jährlichen Wirtschaftswachstumsrate von etwa acht Prozent im Zeitraum 2001 bis 2015 zählt Ruanda zu den Ländern Afrikas mit dem stärksten Wirtschaftswachstum.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

Bildquelle:

  • https://unsplash.com/photos/cryqKSeLX74
  • https://unsplash.com/photos/TIgOwsmKgo0
  • https://unsplash.com/photos/rKYRJu0n06Y
4/5 - (2 votes)

Ähnliche Beiträge