Skip to main content

Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk: Test & Vergleich (11/2021)

Kaffeekenner wissen eine Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk sehr zu schätzen. Auch wenn deine Kaffeemaschine noch so perfekt funktioniert, nur mit dem richtigen Mahlgrad wird der Genuss zum Erlebnis. Frisch gemahlene Kaffeebohnen hinterlassen außerdem einen angenehmen Duft in der Küche der schon am Morgen für gute Laune sorgt. Mit der integrierten Feinabstimmung des Kegelmahlwerks schmeckt jeder Kaffee – Garantiert! In unserem Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk Test 2021 stellen wir verschiedene Modell im Vergleich vor. Neben manuellen, listen wir auch elektrischen Kaffeemühlen auf. In den nächsten Abschnitten erfährst du die wichtigsten Informationen, sowie die jeweiligen Vorzüge und Nachteile. Also bleib dran!

Das Wichtigste zusammengefasst:

Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk mahlen Kaffeebohnen besonders aromaschonend. Aufgrund der geringeren Drehzahl hält sich die Wärmeentwicklung in Grenzen. Dadurch bleibt der volle Kaffeegenuss erhalten.
Neben elektrischen Kaffeemühlen, findet man ebenfalls günstigere Hand-Kaffeemühlen. Für kleinere Mengen sind diese vollkommen ausreichend. Wer regelmäßig seine Gäste mit bestem Kaffee versorgen möchte, sollte auf die elektrische Variante setzen. 
Hinsichtlich des Materials unterscheiden wir zwischen Kegelmahlwerken aus Keramik, sowie Modellen aus Stahl. Erstere sind deutlich robuster und langlebiger. Zudem ist das Mahlergebnis homogener und dementsprechend von Kaffeefans zu bevorzugen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk

Die beste elektrische Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk

Angebot
Graef Kaffeemühle CM 800, Silber
2.059 Bewertungen
Graef Kaffeemühle CM 800, Silber
  • Aluminiumgehäuse
  • Edelstahl-Kegelmahlwerk

Bei der Graef Kaffeemühle CM 800 handelt es sich um ein sehr hochwertiges Modell mit Edelstahl-Kegelmahlwerk. Bei Stiftung Warentest hat die Kaffeemühle eine Testnote von 2,1 abgeräumt. Das Mahlwerk arbeitet mit etwa 800 Umdrehungen pro Minuten, wodurch ein schonender Mahlvorgang garantiert ist.

Die elektrische Kaffeemühle wird in einem kompakten Aluminiumgehäuse gefertigt und bietet weitere Features. Neben dem entnehmbaren Bohnenbehälter mit 350 Gramm Volumen,  ist ebenfalls eine Mahlgradeinstellung in den Stufen 1 bis 40 möglich. Somit findet sich garantiert die richtige Korngröße für jede Kaffeemaschine.

Außerdem bietet die Graef Kaffeemühle CM 800 eine Automatikfunktion, welche mit Hilfe eines Kontaktschalters aktiviert wird. Daneben ist natürlich auch der manuelle Betrieb möglich.

Im Lieferumfang ist außerdem ein verschließbarer Kaffeemehlbehälter mit Einfülltrichter, sowie zwei Siebträgerhalter und Siebträgertrichter in den Größen 60 mm und 70 mm enthalten. Für die einfache Reinigung wird zudem ein Pinsel mitgeliefert.

Die beste Handkaffeemühle mit Kegelmahlwerk

Groenenberg Kaffeemühle manuell mit Kegelmahlwerk |...
3.204 Bewertungen
Groenenberg Kaffeemühle manuell mit Kegelmahlwerk |...
  • EXZELLENTES MAHLERGEBNIS: Das präzise Kegelmahlwerk unserer Hand-Kaffeemühle...
  • EINFACHE MAHLGRADEINSTELLUNG: Die komfortable und stufenlose Mahlgradeinstellung...

Die Groenenberg Handkaffeemühle verfügt über ein präzises Kegelmahlwerk. Durch stufenlose Mahlgradeinstellung kann man sehr gleichmäßiges Kaffeemehl von grob bis fein erzielen. Somit ist das Mahlgut nicht nur für Espresso, sondern auch für Filterkaffee und die French-Press geeignet. Durch die geringe Wärmeerzeugung wird das volle Aroma aufrecht erhalten.

Das Gehäuse besteht aus 304er Edelstahl, was als sehr langlebig und rostfrei gilt. Durch die verstärkte Wandung der Mühle verspricht der Hersteller Qualität und beste Stabilität. Außerdem bietet die Gronenberg Kaffeemühle ein Volumen von 45 Gramm. Dies entspricht etwa vier Tassen Kaffee oder bis zu sechs Tassen Espresso.

Die beste Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk und gutem Preis-/Leistungsverhältnis

Angebot
ROMMELSBACHER Kaffeemühle EKM 300 - Kegelmahlwerk aus...
  • formschönes Gehäuse aus erstklassigem, besonders edlem Hochglanz-Kunststoff
  • hochwertiges, effektives und aromaschonendes Kegelmahlwerk aus Edelstahl, zur...

Die Rommelsbacher EKM 300 ist ideal, wenn du nach einer hochwertigen Mühle suchst, dein Budget aber etwas eingeschränkt ist. Das Modell punktet mit einem hochwertigem Gehäuse aus edlem Hochglanz-Kunststoff. Ebenfalls überzeugt das Innenleben mit seinem aromaschonenden Kegelmahlwerk aus Edelstahl. Der Mahlgrad lässt sich dabei in 12 Stufen von grob bis fein ganz individuell einstellen. Der Bohnenbehälter fasst bis zu 220 Gramm. Pro Durchgang können bis zu zehn Portionen gemahlen werden.

Für die einfache Reinigung lassen sich Bohnen-, und Pulverbehälter einfach entnehmen. Auch das Mahlwerk kann zur Reinigung entnommen werden. Zudem hilft der mitgelieferte Reinigungspinsel bei der Pflege.

Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk bei Stiftung Warentest

Laut unserer Recherche konnten wir sowohl bei Stiftung Warentest (www.test.de), als auch bei ETM-Testmagazin (https://etm-testmagazin.de) einen Kaffeemühlen Test finden. Wir haben daher Informationen, die wir im Internet zu verschiedenen Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk finden konnten zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk achten solltest

Was versteht man unter einer Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk?

Frisch gemahlener Kaffee schmeckt nicht nur besonders aromatisch, sondern ist auch ein perfekter Wachmacher. Wer morgens nur schwer aus dem Bett kommt, greift häufig auf das Heißgetränk zurück. Schon alleine der frische Duft von gemahlenen Kaffeebohnen löst bei vielen einen Energieschub aus.

kaffeemühle kegelmahlwerk test

Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk mahlen Kaffeebohnen besonders schonend, wodurch alle Aromen erhalten bleiben.

Beim Zerkleinern der Oberfläche von Kaffeebohnen werden viele Aromen freigesetzt. Allerdings ist die Sache mit dem Mahlgrad wirklich ernst zu nehmen. Nur die richtige Partikelgröße lässt den Kaffee ideal schmecken. Ist der Mahlgrad zu fein, werden meist zu viele Aromen gelöst. Ein zu grober Mahlgrad ergibt oftmals einen geschmacklosen Kaffee.

Wer den perfekten Kaffee sucht, kommt nicht um eine gute Kaffeemühle herum. Letztere unterscheiden sich zudem in Schlag-, Scheiben-, und Kegelmahlwerk.

Käufer mit geringem Budget setzen am besten auf eine Mühle mit Schlagmahlwerk. Allerdings schafft es diese nicht, Kaffeebohnen gleichmäßig zu mahlen. Kaffeefans und Liebhaber sollte daher unbedingt eine Kaffeemühle mit Scheiben-, oder Kegelmahlwerk kaufen. 

Wie ist ein Kegelmahlwerk aufgebaut?

Wer schon einmal auf der Suche nach einem Kaffeevollautomaten war, hat sicherlich von den unterschiedlichen Mahlwerken gehört. Auch bei einer separaten Kaffeemühle werden oftmals Kegelmahlwerke verbaut. Letztere können Kaffeebohnen extrem fein und gleichmäßig mahlen. Außerdem bleibt ein Hitzestau aus, wodurch die Aromen erhalten bleiben.

kegelmahlwerk aufbau

Ein Kegelmahlwerk besteht aus einem nach unten breiter werdenden Konus, sowie einer stabilen Außenwand. Dazwischen passiert das Mahlgut, wodurch es zerkleinert wird.

Ein Kegelmahlwerk besteht aus einem inneren Kegel und einer äußeren Wand der Mühle. Durch die Regulierung des Abstands zwischen Kegel und Trichter kann man den Mahlgrad einstellen. Je größer der Abstand, desto grober das Mahlergebnis. Im Umkehrschluss erhält man bei weniger Abstand ein feines Kaffeepulver.

Ein besonders großer Vorteil eines Kegelmahlwerks ist, dass die Abstimmung aufs Genaueste erfolgen kann. Das Mahlgut fällt von alleine nach unten in ein Auffangbehältnis. Dadurch erfolgt die Mahlung bei geringeren Temperaturen und ist besonders aromaschonend. Ein Scheibenmahlwerk enthält hingegen zwei horizontale Scheiben die sich schnell drehen. Durch die Zentrifugalkraft wird das Mahlgut dabei nach außen getragen.

Wie teuer ist eine Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk?

Bei einer Kaffeemühle unterscheidet man nicht nur zwischen den einzelnen Typen, sondern auch ob manuell oder elektrisch. Klar ist, dass manuelle Ausführungen deutlich günstiger zu haben sind. Des Weiteren haben Größe, Qualität und Verarbeitung Einfluss auf den Anschaffungspreis. Generell kosten Kaffeemühlen zwischen zehn und mehreren Hundert Euros. Die Preisunterschiede sind gewaltig. Wer seine Anforderungen kennt, wird sicherlich ein passendes Modell finden.

Als günstige Kaffeemühlen gelten übrigens manuelle Varianten, die bereits ab 20 Euro zu haben sind. Wer hin und wieder Kaffee mahlen möchte und keine großen Ansprüche hat, ist damit gut bedient. Meist sind sie zudem recht leicht und klein, wodurch sie leicht mitgenommen werden können. Für hochwertige, manuelle Kaffeemühlen muss man hingegen auch bis 100 Euro berappen.

Elektrische Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk sind hingegen deutlich teurer. Minimum 120 Euro, aber auch bis zu 400 Euro muss man für ein gutes Modell bezahlen. Je hochwertiger das Material, desto teurer der Preis. Besonders wertig sind Kaffeemühle mit Keramikmahlwerk. Das Material gilt als besonders fest und widerstandsfähig. Außerdem arbeitet ein Keramikmahlwerk sehr leise und aromaschonend. An zweiter Stelle findet man Mahlwerke aus Edelstahl oder Stahl, die etwas günstiger sind. Gehörst du zu den Kaffeegenießern mit höchsten Ansprüchen, sollte die Wahl auf Keramikmahlwerk fallen.

AusführungKosten
Elektrische Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerketwa 120 bis 400 Euro
Manuelle Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerketwa 20 bis 100 Euro

Wo kann man die passende Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk kaufen?

In vielen Geschäften des Einzelhandels werden Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk angeboten. Dazu zählen nicht nur Galeria, sondern auch Media Markt, Saturn und Co. Auch bei Tchibo wirst du garantiert fündig. Bedeutend größer ist die Auswahl hingegen im Internet. In zahlreichen Online-Shops werden unzählig viele Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk vorgestellt.

Laut unserer Recherche solltest du die bei folgenden Shops umschauen:

  • Amazon
  • Ebay
  • Idealo
  • Kaufland
  • Media Markt
  • Otto
  • Saturn
  • Tchibo
  • Quelle

Am Anfang unserer Seite stellen wir ebenfalls einige für hochwertig befundene Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk vor. Mit einem Klick auf ein Produkt wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort erfährst du weitere Informationen und kannst deine Wunschmühle direkt nach Hause bestellen.

Zwischen welchen Ausführungen unterscheidet man bei Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk?

Wie schon zuvor erwähnt, unterscheidet man bei Kaffeemühlen zwischen manuellen und elektrischen Varianten. Weitere Differenzen gibt es beim Material des Kegelmahlwerks.

Keramikmahlwerke werden aus Keramik oder Stahl gefertigt. Im Vergleich miteinander gewinnt die Variante aus Keramik.

Während manuelle Kaffeemühlen selbst zu bedienen sind, übernimmt dies bei der elektrischen Ausführung ein Motor. Elektrisch und komfortabel bedeutet allerdings nicht automatisch hochwertig. Wichtig beim Mahlvorgang ist, dass dieser besonders schonend abläuft. Je geringer die Temperatur, desto besser bleiben die Aromen erhalten. Klar ist der Aufwand bei der manuellen Variante höher, aber im Endeffekt ist das Resultat besser.

Elektrische Kaffeemühlen sind dagegen komfortabler in Sachen Bedienung. Mit einem Knopfdruck können größere Mengen an Bohnen gemahlen werden. Zudem ist die Feinabstimmung des Mahlwerks extrem präzise.

Hinsichtlich des Designs unterscheiden sich die Geister. Elektrische Mühlen bieten meist ein minimales, schickes Design. Manuelle Ausführungen punkten hingegen mit ihrer Retro-Optik.

Unterschiede beim Material:

 

  • Stahl: Mühlen mit Stahlmahlwerk gelten als die günstigere Option. Zwar sind die Komponenten auch langlebig, dafür ist das Mahlergebnis etwas schlechter. Stahlmahlwerke erhitzen sich mehr als solche aus Keramik, worunter die Aromen leiden können. Zudem sind sie lauter während des Mahlvorgangs.
  • Keramik: Das Non-Plus-Ultra unter den Kaffeemühlen. Keramik ist nicht nur extrem abriebfest, sondern auch schonend zu den Bohnen. Über die niedrigeren Temperaturen freut sich der Kaffeegenießer. Beim Kauf kostet es allerdings Überwindung, da der Preis höher als bei Stahlmahlwerken ist.

Gibt es Alternativen zu einer Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk und wenn ja welche?

Wie du ja weißt, dient eine Kaffeemühle zum Zerkleinern von Kaffeebohnen. Wie präzise und schonend der Vorgang abläuft, hängt von der jeweiligen Mühle und dem Mahlwerk ab.

Kegelmahlwerke sind sehr zuverlässig beim Mahlen. Der Aufbau besteht aus einem inneren Konus und einer äußeren Wand. Beim Passieren der Kaffeebohnen werden diese von oben nach unten immer feiner gemahlen. Durch Änderung des Abstands kann man individuell auf den Mahlgrad eingehen. Je hochwertiger das Mahlwerk, desto mehr Abstufungen sind vorhanden. Außerdem erfolgt der Vorgang mit sehr langsamen Drehzahlen.

Nachstehend möchten wir kurz auf die Alternativen zu einem Kegelmahlwerk eingehen:

AusführungDefinition
ScheibenmahlwerkHier arbeiten zwei konkav geformte Scheiben gegeneinander, wobei eine rotiert und die andere fest steht. Die Scheiben dreht sich zwischen 700 und 1400 Mal pro Minute. Kegelmahlwerke arbeiten etwas halb so schnell.
SchlagmesserEnthält zwei wie Propeller aussehende Messer. Durch schnelle Rotation werden die Kaffeebohnen eher zerschlagen als gemahlen. Das Ergebnis ist ein nicht homogenes, Kaffeemehl. Wir raten von dieser Variante ab.

Neben dem Kegelmahlwerk, existieren weiterhin Scheiben-, und Schlagmahlwerk. Letzteres ist besonders günstig und nur zum groben Zerkleinern von Kaffeebohnen geeignet. Ein zufriedenstellendes Resultat ist oftmals nicht möglich. Meist werden sie in günstige und minderwertige Kaffeemaschinen verbaut. Scheibenmahlwerke drehen sehr schnell. Die dadurch entstehende Temperaturen haben einen negativen Einfluss auf den Geschmack des Kaffees.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Avola GmbH (@avolacoffeesystems)

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk passt am besten zu Dir?

Vor dem Kauf einer Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk musst du die Wahl zwischen folgenden Varianten treffen:

  • Manuelle Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk
  • Elektrische Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk

Bei Kegelmahlwerken unterscheidet man zudem zwischen dem Material. Die besten bestehen aus Keramik. Weiterhin wird auch oftmals Stahl zur Fertigung verwendet. Erste sind robuster und langlebiger. Allerdings muss man auch mehr bei der Anschaffung investieren.

Ferner gibt es Hand-Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk. Aufgrund der kompakten Bauart, lassen sie sich leicht mitführen. So kannst du auch auf Reisen deinen Lieblingskaffee zubereiten.

Nachstehend möchten wir auf beide Varianten näher im Detail eingehen und ihre Vorzüge und Nachteile darstellen. Unser Ziel ist es, dir bei deiner Kaufentscheidung zu helfen.

Was ist das Besondere an einer elektrischen Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk?

Der wohl größte Vorteil von elektrischen Kaffeemühlen ist der komfortable Betrieb. Nach dem Einfüllen von Kaffeebohnen, stellt man bequem den Mahlgrad ein. Anschließend startet der Vorgang auf Knopfdruck. Meist ist das Bohnenfach für eine größere Menge geeignet.

Kegelmahlwerke arbeiten mit einer geringeren Drehzahl von etwa 400 U/min und erzielen so ein perfektes Ergebnis. Durch Verhinderung höherer Temperaturen bleiben alle wichtigen Aromen erhalten. Für besten Genuss, sollten die Bohnen direkt vor dem Brühvorgang gemahlen werden.

Vorteile

  • Großes Bohnen
  • Einfacher und komfortabler Betrieb
  • Gleichmäßige, aromaschonende Mahlung
  • Zeitsparend

Nachteile

  • Kostenintensiv
  • Unterschiedliche Qualitäten im Bezug auf den Motor

Natürlich ist ein Kegelmahlwerk nicht immer von höchster Güte. Beim Kauf sollte unbedingt auf die Leistung geachtet werden. Nur ein ausreichend starker Motor, kann mit geringen Drehzahlen aromaschonend mahlen.

Was ist das Besondere an einer manuellen Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk?

Hand-Kaffeemühlen werden vor allem von Nostalgikern sehr geschätzt. Viele Modelle bestehen aus der Kombination von Edelstahl und Holz. Wer nur geringe Menge Kaffeepulver mahlen möchte, ist mit dieser Variante gut bedient.

Natürlich ist der Vorgang deutlich weniger komfortabler als bei einer elektrischen Kaffeemühle. Schließlich muss hier echte Muskelkraft aufgebracht werden. Die Zubereitung größerer Mengen ist außerdem sehr zeitintensiv.

Vorteile

  • Preiswert
  • Geringes Gewicht, einfache Mitnahme

Nachteile

  • Nur für den gelegentlichen Kaffeegenuss brauchbar
  • Benötigt Muskelkraft und Zeit

Ob du eine manuelle oder elektrischen Kegelmahlwerk-Mühle zulegen solltest, hängt schlussendlich von deinem Kaffeekonsum ab. Wer nur gelegentlich Kaffee genießen möchte, für den langt die manuelle Variante sicherlich aus. Bei regelmäßigem Kaffeegenuss mit Gästen ist die Anschaffung einer elektrischen Mühle garantiert von Vorteil. Deine Freunde werden den besseren Geschmack zu schätzen wissen.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk miteinander vergleichen?

Mittlerweile kennst du bereits den Unterschied zwischen elektrischen und manuellen Ausführungen. Nun möchten wir dir noch zeigen, wie du verschiedene Kaffeemühlen miteinander vergleichen kannst.

Folgende Punkte werden dir dabei helfen:

  • Material
  • Fassungsvermögen
  • Mahlgradstufen – Feinabstimmung
  • Reinigung
  • Motorleistung

In den nächsten Abschnitten erfährst du weitere Details über die einzelnen Faktoren.

Material

Im Hinblick auf das Material, sprechen wir in erster Linie vom Material des Kegelmahlwerks selbst. Du hast bereits über die Optionen Stahl und Keramik erfahren. Zusammenfassend möchten wir erneut erwähnen, dass Stahl günstiger aber auch anfälliger als Keramik ist. Zudem ist die Lautstärke während des Mahlvorgangs deutlich lauter als bei Keramik. Durch höhere Drehzahlen kann das sensible Kaffeearomen Schaden nehmen.

Keramik ist hingegen bedeutend langlebiger. Der geschickte Aufbau ermöglicht eine aromaschonende Mahlung. Allerdings muss man zu Beginn etwas mehr in eine Kegelmahlwerk aus Keramik investieren.

Kegelmahlwerke sind langlebiger und schonender zu den Kaffeebohnen. Deswegen bleibt das volle Kaffeearoma auch nach dem Mahlvorgang erhalten. 

Ferner unterscheidet sich das Außenmaterial einer Kaffeemühle. Je nach Hersteller und Modell kommen Holz, Kunststoff und Edelstahl zum Einsatz. Hier liegt die Wahl ganz bei dir und deinem persönlichen Geschmack. Holz weist einen netten Vintage-Effekt auf. Edelstahl ist hingegen pflegeleicht und ein wahrer Eyecatcher in der Küche.

handkaffeemühle kegelmahlwerk

Selbst Handkaffeemühlen werden mit Kegelmahlwerken ausgestattet. Ein bekannter Hersteller dafür ist Groenenberg.

Kunststoff wirklich meist etwas minderwertig und findet sich häufig bei besonders günstigen Kaffeemühlen.

Fassungsvermögen

Wenn wir vom Fassungsvermögen sprechen, beziehen wir uns einerseits auf den Bohnen-, sowie auf den Auffangbehälter. Sei dir jedoch bewusst, dass frisch gemahlenes Kaffeepulver stets die besten Aromen aufweist. Aus diesem Grund musst du nicht immer eine große Menge vormahlen. Für den gelegentlichen Einsatz reicht eine Hand-Kaffeemühle vollkommen aus. Letztere können mit bis zu 50 Gramm Kaffeebohnen gefüllt werden, was für etwa sechs Tassen Kaffee ausreichend ist.

Anders ist es, wenn du eingeladene Gäste und Freunde zu Hause hast. Elektrische Mühlen bieten oftmals eine Kapazität von bis zu 200 Gramm, was für bis zu 30 Tassen Kaffee genügt. Natürlich gibt es auch noch größere Behälter. Mit einer elektrischen Kaffeemühle steht in kürzester Zeit genügend Kaffeemehl zur Verfügung.

Mahlgradstufen – Feinabstimmung

Je nach Kaffeemaschine und Zubereitungsart wird eine andere Mahlstufe benötigt. Aber nicht nur dass, ebenfalls muss das Kaffeemehl gleichmäßig gemahlen werden.

Zum Glück erfüllen die meisten elektrischen und manuellen Kaffeemühlen beide Zwecke. Wer zum Beispiel Kaffee für die Zubereitung in der French Press benötigt, stellt den Mahlgrad möglichst hoch ein. Bei einer Espressokanne erfolgt die Einstellung auf einen feinen Mahlgrad.

Während manuelle Mühlen bis zu zehn Mahlgrade integriert haben, bietet elektrische Variante häufig über 40. Letzteres ist wirklich nur für den Profi-Barista notwendig. Durch ein bisschen Experimentieren findest du im Laufe der Zeit die perfekte Mahlstufe für deinen Kaffee.

Reinigung

Neben dem eigentlichen Mahlvorgang, sollte eine Kaffeemühle leicht zu reinigen sein. Da Kaffeebohnen Öle und Fette enthalten, lagern sich diese an den Bauteilen des Gerätes ab. Vor allem bei sehr glänzende Kaffeebohnen setzt sich ein feiner Ölfilm an der Oberflächen ab. Kümmert man sich nicht um die Reinigung, oxidieren die Rückstände und werden ranzig. Letztendlich hat dies eine große Auswirkung auf den Kaffeegeschmack und auf die Lebensdauer der Mühle.

Ölige Ablagerungen und Fette wirken sich auf den Kaffeegeschmack aus. Von daher empfehlen wir dir die regelmäßige Reinigung des Kegelmahlwerks.

Für die gründliche Reinigung sollten nicht nur Bohnenbehälter, sondern auch das Mahlwerk entfernt und gereinigt werden. Der Bohnenbehälter, auch Hopper genannt, wird mit einem feuchten Tuch gewischt.

Zur Reinigung einer Kaffeemühle sollte das Innenleben regelmäßig mit dem Staubsauger gesaugt werden. 

Lässt sich das Mahlwerk nicht entnehmen, kann man auch ein spezielles Granulat anwenden. Dieses besteht aus Bindemitteln, wodurch alte Kaffeereste und Ablagerungen gebunden werden.

Motorleistung

Die Leistung muss nur beim Kauf einer elektrischen Kaffeemühle beachtet werden. Je stärker der Motor, desto weniger Kraft muss beim Mahlvorgang aufgebracht werden. Ergo, durch geringere Drehzahlen bleiben die Aromen besser erhalten.

Bei günstigen Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk ist meist nur ein schwächerer Motor mit circa 100 Watt verbaut. Hochwertige Geräte punkten hingegen mit einem kraftvollen Antrieb von etwa 200 Watt.

Als Kaffeeliebhaber solltest eine hohe Motorleistung zu schätzen wissen.

Wissenswertes über Kegelmahlwerke bei Kaffeemühlen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welche Kaffeebohnen können im Kegelmahlwerk verwendet werden?

Als Neuling stellst du dir vermutlich die Frage, welche Kaffeebohnen im Kegelmahlwerk verarbeitet werden können. Ganz klar: Generell können alle im Handel erhältlichen Kaffeebohnen gemahlen werden. Die Frage ist nur, welche Kaffeebohnen kommen deinem persönlichen Geschmack am nähesten? Besonders als Neuling fällt es dir schwer, dich für eine Sorte zu entscheiden. Aus diesem Grund hilft nur ausprobieren, bis du einen Favoriten entdeckt hast.

Neben den klassischen Arabica- und Robusta Bohnen, bieten viele Geschäften eigene Kaffeemarken an.

BesonderheitenArabicaRobusta
AussehenFlach, oval und verfügt über eine S-förmige Naht. Größer als Robusta BohnenKleiner und eher rundlich
GeschmackVielseitige Noten: Aromatisch, mild und harmonisch. Von fruchtig, nussig, über beerig bis hin zu blumig.Erdiger, teils nussiger Geschmack, etwas körnig, kräftig und leicht bitter.
Anteil an KoffeinZwischen 1,1 und 1,7 ProzentVon 2,0 bis 4,5 Prozent

Wie geht man bei der Reinigung einer Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk vor?

Durch die gründliche Reinigung hält nicht nur das Mahlwerk länger. Ebenfalls sorgt die Hygienearbeit für eine gleichbleibend hohe Qualität von deinem Kaffee.

Die innere Reinigung ist nicht besonders aufwendig, benötigt aber etwas Zeit. Folgende Schritte führen zum besten Kaffeegenuss:

  • Bohnenbehälter: Der Hopper (Bohnenbehälter) sollte regelmäßig mit einem feuchten Tuch gewischt werden. Bei härteren Rückständen kann man auch einfaches Spülmittel anwenden. Anschließend muss das Fach mit klarem Wasser ausgespült und trocken gewischt werden.
  • Mahlwerk: Je nach Modell lässt sich das Mahlwerk entfernen und sauber wischen. Ist dies nicht der Fall, kann man das Innenleben mit einem speziellen Granulat säubern. Damit lassen sich Fett- oder Ölreste binden und entfernen. Je nach Form und Verschmutzungsgrad kann auch mit einem speziellen Reinigungspinsel arbeiten.
  • Reste aussaugen: Verbleibende Kaffeereste können mit einem Staubsauger entfernt werden.
  • Außenseite putzen: Die Außenseite lässt sich am besten mit einem feuchten Mikrofasertuch erledigen. Damit Edelstahl optisch gut zum Vorschein kommt, muss es glänzen. Mit einem Tuch sind Fingerabdrücke und Staub schnell passé.
  • Die Inbetriebnahme: Nach dem die Mühle wieder trocken und montiert ist, kann sie wieder in Betrieb genommen werden.

Im nachstehenden Video kannst du dir noch einmal verbildlichen, wie der Reinigungsvorgang abläuft:

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://www.coffeecircle.com/de/e/kaffeemuehle-reinigen
  • https://www.roastmarket.de/magazin/kaffeemuehle-mit-kegelmahlwerk-oder-scheibenmahlwerk/
  • https://earlybird-coffee.de/blogs/earlybird-blog/26739265-die-auswahl-einer-kaffeemuhle
  • https://www.kaffischopp.de/blog/die-kaffeemuhle-zwei-typen/

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/es/photos/aroma-antecedentes-frijol-bebida-3592066/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffee-kaffeebohnen-kaffeem%c3%bchle-1839734/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffeebohnen-schleifer-kaffee-bohne-932967/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/kaffee-trocken-metall-verwischen-7125474/
Rate this post

Ähnliche Beiträge