Skip to main content
mokkakanne header

Mokkakanne: Test & Vergleich (10/2020) der besten Mokkakannen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Mokkakannen Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Mokkakannen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeignete Mokkakanne zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Mokkakanne zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit Mokkakannen kann man einmaligen, vollmundigen Mokka brühen. Die Geräte eignen sich vor allem für Single-Haushalte und Menschen die nur gelegentlich Kaffee trinken.
Mokkakannen werden in verschiedenen Materialien gebaut. Darunter fallen Edelstahl, Aluminium, Porzellan und Keramik. Lediglich die Kanne aus Edelstahl ist mit Induktionsfelder kompatibel.
Neben klassischen Herdkannen, werden auf dem Markt ebenfalls elektrische Mokkakannen angeboten. Letztere bieten gewisse Vorzüge wie die Abschaltfunktion und einen Temperaturregler. Der Vorteil dieser ist, dass sie nicht Überkochen können.  

Ranking: So ist unsere Einschätzung von Mokkakannen

WMF Gourmet Mokkakännchen

Angebot
WMF Gourmet Mokkakännchen 340 ml, Mokkakanne für 6...
268 Bewertungen
WMF Gourmet Mokkakännchen 340 ml, Mokkakanne für 6...
  • Inhalt: 1x Mokkakanne für 6 Tassen (Volumen 340 ml, Höhe 9 cm, Ø 8 cm) -...
  • Material: Cromargan Edelstahl 18/10 poliert - rostfrei, spülmaschinengeeignet,...

Wer Mokka auf die natürlichste Art zubereiten möchte, ist mit dem WMF Gourmet Mokkakännchen genau richtig. Es handelt sich dabei um eine Mokkakanne ohne jeglichen Filter. In einem Durchgang können sechs Tassen Mokka gebrüht werden. Die Kanne besteht aus bestem Edelstahl und ist nicht nur rostfrei, sondern auch spülmaschinengeeignet. Zudem ist Edelstahl absolut geschmacksfrei und pflegeleicht. Das Gourmet Mokkakännchen eignet sich für viele Herdarten mit der Ausnahme von Induktionsfeldern. 

Einschätzung der Redaktion: Wer Wert auf kraftvollen und vollmundigen Mokka legt, sollte zur traditionellen Mokkakanne greifen. Dieses Modell verspricht nicht nur einzigartigen Geschmack, sondern auch Langlebigkeit. Zudem können mehrere Tassen Mokka in einem Brühvorgang zubereiten werden. 

Bialetti Moka Express Espressokocher

Bialetti Moka Express Espressokocher, Aluminium, Grau,...
  • Eine Italienische ikone: seit 1933 ein weltweit bekanntes Symbol des “Made in...
  • Ein echt Italienische ritual: ideal für die Zubereitung von original...

Bialetti gilt als der Hersteller schlechthin für Espressokocher. Bei diesem Modell handelt es sich um die Ausführung Moka Express. Die Kanne Made in Italy kann in deinem Brühvorgang bis zu sechs Tassen Mokka zubereiten. Bei der Fertigung kommt Aluminium zum Einsatz. Dies ist mit allen Kochfeldern außer Induktion kompatibel. 

Die Kanne selbst ist außerdem mit einem Sicherheitsventil ausgestattet. Dank des ergonomischen Griffes, hältst du die Mokkakanne stets sicher in der Hand. Neben der Ausführungen für 6 Tassen, stehen ebenfalls Varianten für eine, zwei, drei, vier, neun, zwölf und achtzehn Tassen bereit. 

Einschätzung der Redaktion: Bialetti gilt als Ursprung der Espressokanne. Dieses Modell bietet alles was ein Kaffeeliebhaber braucht. Mit den Sicherheitsmerkmalen ist die Zubereitung von Mokka eine Leichtigkeit. Der italienische Hersteller bietet zudem Produkte mit einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis an. 

Mokkakanne aus Edelstahl von Groenenberg

Groenenberg Espressokocher Induktion geeignet |...
1.365 Bewertungen
Groenenberg Espressokocher Induktion geeignet |...
  • FÜR INDUKTION BIS GASHERD: Unser Espresso Maker besteht aus besonders...
  • 100% ALUMINIUMFREI: Unsere Herdkanne, auch der Siebeinsatz, ist absolut frei von...

Die Mokkakanne von Groenenberg ist für alle Herdarten, einschließlich Induktion geeignet. Selbst auf Campingkochern kann sie betrieben werden. Dies ermöglicht einen Betrieb im Freien. Das Produkt besteht aus bestem Edelstahl und lässt sich damit sehr einfach reinigen. Der Hersteller hat die Kanne selbst für die Reinigung in einer Spülmaschine freigegeben. In einem Brühvorgang kannst du 200 ml, also vier Tassen Espresso zubereiten. Im Lieferumfang ist ein zusätzlicher Dichtungsring dabei. 

Einschätzung der Redaktion: Die Mokkakanne von Gronenberg ist nicht nur optisch, sondern auch technisch auf dem neuesten Zustand. Dank der Fertigung aus Edelstahl kann sie auf allen Herdarten eingesetzt werden. Zudem liegt der Hersteller sehr viel Wert auf Serviceleistungen.

Mokkapot von VeoHome

VeoHome Mokka Pot Espressokocher 10 Tassen 500 ml -...
122 Bewertungen
VeoHome Mokka Pot Espressokocher 10 Tassen 500 ml -...
  • ☕ DER GESCHMACK ITALIENS IN EINER TASSE: Um auch zu Hause den perfekten Kaffee...
  • ☕ LEICHTE ZUBEREITUNG & UWELTFREUNDLICH: Bereiten Sie mit der VeoHome...

Mit dem Mokkapot von VeoHome kochst du 500 ml kraftvollen Mokka in einem Durchgang. Bei der Fertigung setzt der Hersteller auf bestes Edelstahl. Somit kann die Kanne auf allen Hitzequellen, einschliesslich Induktion benutzt werden. Das Material ist außerdem für seine Stabilität und Pflegeleichtigkeit bekannt. Die Reinigung ist kinderleicht, da der Kocher in seine Bestandteile zerlegt werden kann. Wer möchte kann sie auch in der Spülmaschine säubern. 

Einschätzung der Redaktion: Der Hersteller legt viel Wert auf Nachhaltigkeit. Im Gegensatz zu anderen Kaffeegeräten, werden hier weder Filter noch Kapseln benötigt. In nur wenigen Minuten kann der Mokkapot Kaffee für die ganze Familie zubereiten. 

Elektrische Mokkakanne von Cloer

Angebot
Cloer 5928 Espresso-Kocher / 365 W / für 3-6 Tassen...

Die elektrische Mokkakanne von Cloer arbeitet fast von alleine. Nach dem Einfüllen von Wasser und Kaffeemehl heißt es Knopf drücken und entspannen. Anschließend schaltet der Kocher von alleine ab. Im Lieferumfang sind zwei Edelstahlfilter mit enthalten. Dank dieser lassen sich drei oder sechs Espresso in einem Durchgang zubereiten. Im Inneren befindet sich eine Markierung zum Einfüllen der richtigen Wassermenge. Zum Servieren kann man die Kanne übrigens abnehmen, was sehr praktisch ist. 

Einschätzung der Redaktion: Nichts ist einfacher als die Zubereitung von Kaffee mit einem elektrischen Mokkakocher. Bei diesem Gerät kannst du außerdem zwischen zwei verschiedenen Mengen entscheiden. Durch die automatische Abschaltung ist ein Überkochen vollkommen ausgeschlossen. 

Mokkakannen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument (www.konsument.at) dem österreichischen Testmagazin konnten wir keinen Mokkakannen Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Mokkakannen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Mokkakannen: Welche Kauf- und Bewertungskriterien gibt es?

Mit Hilfe der folgenden Kriterien fällt es dir einfacher die passende Mokkakanne zu finden. Zusammenfassend handelt es sich um folgende Faktoren:

  • Ausstattung
  • Material
  • Art des Herdes
  • Größe

Nachstehend erfährst du worauf es bei den einzelnen Faktoren ankommt. 

Ausstattung

Der Aufbau einer klassischen Mokkakanne beinhaltet drei Teile. Den unteren Part nennt man Kessel. Darauf sitzt der Filter. Schließlich gibt es noch einen oberen Teil mit Steigrohr, in dem der gebrühte Kaffee aufgefangen wird. Allerdings unterscheidet man Mokkakanne aufgrund ihrer Ausstattung und Zubereitungsart. 

Bei der klassischen Zubereitung werden Kaffeemehl und Wasser ungefiltert in die Kanne eingefüllt. Anschließend erhitzt man beides. Der fertige Kaffee wird inklusive Kaffeesatz in die Tasse eingeschenkt. Man findet diese Art der Zubereitung vor allem auf dem Balkan oder in der Türkei. 

Moderne Mokkakocher enthalten ein trichterförmiges Sieb. Dies hält den Kaffeesatz beim Kaffeekochen zurück. Der fertige Kaffee läuft durch ein Steigrohr in den oberen Teil des Mokkakochers. 

Weiterhin gibt es elektrische Mokkakannen, die mit einem Netzteil ausgestattet sind. Dank der automatischen Abschaltfunktion können selbst Laien damit umgehen. Allerdings geht dabei die Essenz des Kaffeekochens verloren. 

Die klassische Mokkazubereiter werden direkt mit einem Herd erhitzt. Das Erwärmen kann auf einem Ceranfeld, einem Gasherd oder einem Induktionsfeld erfolgen. Sobald die Mokkakanne Gluckergeräusche von sich gibt ist der Kochvorgang abgeschlossen. Einige Modelle sind mit einem Daumenhebel ausgestattet. Dadurch lässt sich der obere Deckel öffnen, ohne dass man sich daran verbrennt. 

mokkakanne test

Mit einer Mokkakanne gelingt kraftvoller, vollmundiger Mokka.

Material

Für die Fertigung von Mokkakanne kommen unterschiedliche Materialien zum Einsatz. Der Klassiker wurde damals aus Kupfer hergestellt. Die heutigen Espressokocher werden allerdings aus Aluminium oder Edelstahl gefertigt. Nur selten sie man Ausführungen aus Porzellan oder Keramik. 

Mokkakannen aus Aluminium haben einen Vorteil was das Gewicht anbelangt. Aluminium gilt nämlich als sehr leicht. Außerdem ist das Material äußerst stabil. Zudem sind Modelle aus Aluminium sehr günstig zu haben. Leider aber kann es sein, dass beim Kaffeekochen eine metallische Note entsteht. 

Als durchaus wertiger gelten Kannen aus Edelstahl. Auch optisch machen sie ganz schön was her. Zudem gilt Edelstahl als sehr stabil und geschmacksneutral. Beim Kochen von Espresso hinterlassen sie keinen metallischen Beigeschmack. Bei der Handhabung musst du etwas vorsichtig sein, da Edelstahl die Wärme gut leitet. 

Mokkakannen aus Porzellan sind eher selten. Das Material hat allerdings Vorzüge bei der Wärmespeicherung. Porzellan hält sich nämlich sehr lange warm. Außerdem ist die Reinigung sehr einfach. Nachteilig ist der höhere Anschaffungspreis von Modellen aus Porzellan. 

Mokkakannen aus Keramik sind sehr selten. Es gibt wenige Modelle, die aber sehr teuer in der Anschaffung sind. 

Mokkakanne aus Keramik sind ein absoluter Eyecatcher in der jeder Küche. Zudem sieht das Material nicht nur gut aus, sondern ist auch sehr robust. Außerdem lassen sich Kannen aus Keramik sehr einfach reinigen. 

Art des Herdes

Bei der Anschaffung einer Mokkakanne, solltest du auf die Kompatibilität mit der jeweiligen Herdart achten. Induktionskochfelder funktionieren lediglich mit Mokkakannen aus Edelstahl. Andersherum können sie keine Kannen aus Aluminium erwärmen. Achte beim Kauf auf die Hinweise des jeweiligen Herstellers. 

Kannen aus Aluminium und Edelstahl sind kompatibel mit Gasherden. Aus diesem Grund setzt man sie oft beim Outdoortrip in Verbindung mit einem Campingkocher ein.  

Tipp: Hast du keinen Herd oder keine Kochfelder in deiner Küche, hilft dir ein elektrischer Mokkakocher weiter. Für den Betrieb musst du ihn lediglich mit einer Steckdose verbinden. 

Größe

Die Größe hängt direkt mit dem Füllvermögen der Mokkakanne zusammen. Je größer eine Espressokanne, desto mehr Kaffee kannst du auf einmal kochen. Allerdings sind große Ausführungen eher unpraktisch für den Einsatz im Freien. Die kleinsten Ausführungen können etwa 150 ml brühen. In größere Geräte passen 200 oder sogar 300 ml. 

kaffeemühle test

Kaffeemühle: Test & Vergleich (10/2020) der besten Kaffeemühlen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kaffeemühlen Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommene Kaffeemühlen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Mokkakannen: Welches sind die wichtigsten Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Mokkakanne achten solltest

Im nachstehenden Abschnitt möchten wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Mokkakannen beantworten. Die Antworten ergeben dir Aufschluss über die wichtigsten Informationen von Mokkakannen.

Was versteht man unter Mokka?

Mokka ist ein Kaffeegetränk welches seine Wurzeln im osmanischen Reich hat. Heutzutage genießt man ihn besonders auf dem Balkan und in der Türkei. Charakteristisch für Mokka ist, dass man den Kaffeesatz mit in die Tasse gießt. Außerdem werden für die Zubereitung Kaffeebohnen aus Äthiopien oder Jemen verwendet. 

Bei der Zubereitung wird feines Kaffeemehl und Wasser ohne jegliche Art von Filter gemeinsam erhitzt. Dabei kommt eine Mokkakanne zum Einsatz. In der Vergangenheit hat man die Mokkakanne über offenem Feuer erhitzt. Heute nutzt man dafür einen Herd. In Österreich hat Mokka allerdings eine andere Bedeutung. Dort bestellt man einen Mokka, wenn man einen Kaffee ohne Milch und Zucker möchte. 

mokkakanne gasherd

Mokkakannen sind mit vielen Herdarten kompatibel

Bei der Zubereitung von Mokka können außerdem verschiedene Gewürze eingesetzt werden. In Ländern des nahen Ostens verzichtet man auf Zucker und setzt dagegen auf Zimt, Nelken oder Kardamom. In der Türkei oder in Balkanländern nutzt man hingegen Zucker um das Heißgetränk zu süßen. 

Wie funktioniert eine Mokkakanne?

Bei der heutigen Zubereitung von Mokka wird Wasser erwärmt, welches anschließend aufsteigt. Dabei passiert es das zuvor eingefüllte Kaffeemehl im Sieb und gelangt so in den oberen Teil der Kanne. Kaffeereste werden dabei zurückgehalten. In der Vergangenheit wurde Mokka stets ungefiltert zubereitet. 

Welche Typ von Mokkakannen gibt es?

Neben der klassischen Herdkanne, gibt es heutzutage auch moderne elektrische Mokkakocher. Welcher Variante dir besser zusagt, kannst du anhand der folgenden Übersicht herausfinden.

TypVorteileNachteile
Klassische HerdkanneKann unterwegs benutzt werden, wird mit Gasherd, Campingkocher, einfache ReinigungKeine automatische Abschaltung, Kompatibilität hängt vom Material ab
Elektrischer MokkakocherEinfache und schnelle Zubereitung, schaltet automatisch ab, kein Überkochen, benötigt lediglich eine Steckdose in der NäheAufwendige Reinigung, nicht für unterwegs geeignet

Für die klassische Zubereitung von Mokka ist lediglich eine Herdplatte notwendig. Dies kann selbst auf einem kleinen Campingkocher geschehen. In wenigen Minuten kannst du leckeren Mokka auch auf dem Zeltplatz genießen. Weiterhin lässt sich die klassische Herdkanne einfach reinigen. Anschließend kann sie sofort wieder eingesetzt werden. 

Allerdings sollte man bei der Benutzung stets anwesend sein. Sobald man das Gluckergeräusch hört, muss man sie von der Feuerstelle nehmen. Ansonsten kann der Kaffee nachbrennen und bitter werden. Beim Kauf ist auf die Kompatibilität zwischen der Feuerstelle und dem Material zu achten. 

Hinweis: Induktionsfelder funktionieren nur mit Mokkakanne aus Edelstahl. Alle anderen Herdarten wie Elektro, Gas und Ceran funktionieren mit jeder Mokkakanne.

Die Zubereitung mit einem elektrischen Mokkakocher ist dagegen sehr komfortabel. Dank des integriertes Heizelementes kann man in wenigen Minuten frischen Mokka genießen. Nach dem Kochen schaltet das Gerät automatisch ab. Somit ist ein Überkochen ausgeschlossen. Einige Hersteller verbauen zusätzliche Extras mit Wasserstandsanzeigen und Temperaturreglern. 

Leider ist die Reinigung bei elektrischen Mokkakannen von Nachteil. Durch die spezielle Bauweise, ist es sehr zeitaufwendig den Innenraum rückstandslos zu reinigen. Für den Betrieb wird außerdem Strom benötigt, was einen mobilen Einsatz ausschließt. 

Wie viel muss man für eine gute Mokkakanne in etwa bezahlen?

Der Anschaffungspreis einer Mokkakanne variiert je nach Größe, Ausstattung und Material. Überlege dir bereits vor dem Kauf welche Ansprüche du an das Gerät hast. 

Am günstigen sind einfache Mokkakanne aus Aluminium. Modelle aus Edelstahl, Keramik oder Porzellan sind teurer zu bezahlen. 

TypPreisspanne
Mokkakanne aus Aluminiumab 10 Euro
Mokkakanne aus Edelstahlab 20 Euro
Mokkakanne aus Porzellan / Keramik60 – 100 Euro
Elektrischer Mokkakocherab 50 - 200 Euro

Auch elektrische Mokkakocher kosten unterschiedlich viel. Die einfachsten elektrischen Kannen sind für 50 Euro zu haben. Nach oben hin gibt es Modelle die 100 bis 200 Euro kosten.

Wo kann man die passende Mokkakanne kaufen?

Mokkakannen sind sehr beliebt. Aus diesem Grund findest du sie heutzutage bei vielen Elektrostores und Kaufhäusern. Selbst in größeren Discountern werden Mokkakannen angeboten. 

Eine ernstzunehmende Alternative ist natürlich das Internet. Online findest du die größte Auswahl oftmals zum besten Preis. Laut unserer Recherche werden Mokkakanne vor allem bei folgenden Online-Stores verkauft:

  • amazon.de
  • aromatico.de
  • balkanstore.de
  • ebay.de
  • real.de

Am Anfang unserer Seite findest du ebenfalls eine Auswahl an Mokkakanne. Durch Anklicken eines Produktes wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort kannst du den Artikel bei Gefallen bestellen. 

Für wen eignet sich eine Mokkakanne?

In erster Linie eignen sich Mokkakanne, für alle die regelmäßig Kaffee trinken. Die Zubereitung in der Mokkakanne gilt außerdem als klassische Art. Möglicherweise kennst du den Geschmack noch nicht und möchtest mal was neues ausprobieren. Andere Kaffeetrinker wissen aus dem Urlaub wie Mokka schmeckt und möchten ihn zu Hause zubereiten. 

Bild Kaffeebohnen kaffeemehl

Weiterhin lohnen sich Mokkakannen in Single-Haushalten, da sie Zubereitungsmenge recht klein ein. Je nach Größe brühen Espressokanne gerade einmal eine Tasse oder zwei. 

Welche Alternativen gibt es gegenüber Mokkakannen?

Wer regelmäßig größere Mengen an Kaffee verschlingt, sollte besser nach einem anderen Kaffeegerät Ausschau halten. Auf dem Markt stehen viele Alternativen zur Verfügung, die allesamt verschiedene Vorteile und Nachteile haben. Welche der Kaffeemaschinen für dich Sinn macht, erfährst du in den folgenden Tabelle:

AlternativeBeschreibung
KaffeemaschineKlassische Filterkaffeemaschinen eignen sich vor allem für die Zubereitung großer Mengen. Wasser einfüllen, Filter einlegen und Pulver hinzu und schon kanns losgehen. Wenn der Kaffee durchgelaufen ist, hörst du dies an einem röchelnden Geräusch. Solche Kaffeemaschinen eignen sich für Vieltrinker oder für den Einsatz in Büros.
EspressomaschineMit einer Espresso- oder Siebträgermaschine kannst du echte Espressi zubereiten. Die Geräte brühen Espresso mit mindestens 9 bar Pumpendruck. Nur so lassen sich bekömmliche und wohltuende Espressi zaubern. Für das Brühen verwendest du in der Regel gemahlenes Kaffeepulver. In Kombination mit einer Kaffeemühle wirst du im Nu zum Profi-Barista.
KaffeevollautomatKaffeevollautomaten zaubern wahre Kaffeespezialitäten. Neben schwarzen Kaffee und Espresso, können viele Geräte auch Cappuccino oder Latte Macchiato brühen. Letzteres wird über ein Milchschaumsystem ermöglicht. Kaffeevollautomaten verfügen über ein eigenes Mahlwerk, welches in mehrere Stufen einstellbar ist. Per Knopfdruck startest du den Brühvorgang. In nur wenigen Augenblicken hältst du dein Heißgetränk in der Hand. Allerdings sind Vollautomaten recht kostspielig. Ab 250 Euro geht es los. Nach oben hin sind fast keine Grenzen gesetzt.

Wie du siehst, gibt es einige Alternativen zu einer Mokkakanne. Auch wenn viele Geräte diverse Vorteile haben, so ist eines sicher: Spätestens bei der Aufbewahrung gewinnt die Mokkakanne. All die genannten Kaffeegeräte benötigen nämlich einen festen Aufstellplatz. 

espresso aufbrühen

Espresso beim Brühen

Wie benutzt man eine Mokkakanne richtig?

Für die richtige Zubereitung von leckeren Mokka, musst du einige Dinge beachten. In den nächsten Abschnitten haben wir dir die wichtigsten Punkte erklärt. Mittels dieser sollte es dir möglich sein, besten Mokka zu brühen. Wir beziehen uns übrigens auf den modernen Mokkakocher mit Filtereinsatz. 

  • Schraube den Mokkakocher auf. Dies geschieht in dem du den oberen Teil vom unteren Teil entfernst. 
  • Nun füllst du den unteren Kessel bis unter das Sicherheitsventil. Oftmals ist auch eine Markierung vorhanden. 
  • Anschließend füllst du feines Kaffeemehl in den Siebeinsatz. Grundsätzlich sollte der Einsatz voll, aber nicht überfüllt sein. 
  • Nun setzt du die obere Hälfte des Mokkakochers auf die untere auf und verschraubst sie. 
  • Jetzt stellst du den Mokkakocher auf eine Herdplatte und wartest bis sich das Wasser erhitzt. 
  • Nach wenigen Minuten hörst du Röchelgeräusche, die aus dem Sicherheitsventil austreten. In diesem Augenblick ist es soweit, du kannst die Herdplatte ausschalten und die Kanne entfernen. 
  • Es ist an der Zeit den frischen Mokka zu servieren. Am besten gelingt dies in speziellen Mokkatassen. 

Hinweis: Übrigens wird echter Mokka mit Kaffeebohnen aus dem Jemen oder aus Äthiopien zubereitet. Natürlich kannst du auch andere Kaffeesorten einsetzen. Hauptsache das Kaffeepulver ist fein gemahlen.

Wie du siehst ist die Zubereitung von Mokka sehr simpel. Beim Erhitzen solltest du allerdings stets in der Nähe bleiben, um ein Überkochen zu vermeiden. Sei auch beim anschließenden Servieren sehr vorsichtig. Das Gehäuse von Mokkakannen ist extrem heiß und kann Verbrennungen verursachen. Reinige die Kanne erst, wenn sie komplett kühl ist. 

Wie reinigt man eine Mokkakanne?

  • Das Reinigen einer Mokkakanne ist sehr simpel. Grundsätzlich solltest du sie nach jedem Einsatz reinigen. Was dabei zu beachten ist, verraten wir dir jetzt:
  • Bevor du dich an die Reinigung wagst, sollte die Mokkakanne komplett ausgekühlt sein.
  • Anschließend kannst du die Kanne in seine Bestandteile zerlegen
  • Nun kannst du alle Bauteile mit heißem Wasser abspülen. Du solltest dabei auf Spül- oder Reinigungsmittel verzichtet. Im Laufe der Zeit bildet sich nämlich eine Art Schutzschicht im Mokkakocher. Außerdem würde sich Spülmittel auf den Geschmack des Mokka auswirken. 
  • Um die Mokkakanne zu entkalken, kannst du auf Hausmittel wie Natron, Essig oder Zitronensäure zurückgreifen. Lege die Bauteile für wenige Minuten ein.
  • Daraufhin kannst du die Teile mit klarem Wasser abspülen. 
  • Nach dem Trocknen ist die Kanne wieder einsatzbereit. 

Einige Modelle sind vom Hersteller für den Geschirrspüler freigegeben. Achte darauf, ob dein Modell dabei ist. Grundsätzlich empfehlen wir aber die Reinigung von Hand, da die Kanne dadurch länger hält. 

Fazit

Mokkakannen sind beliebte Küchengeräte. Spätestens wenn du aus dem Balkanurlaub zurückkommst, möchtest du das leckere Heißgetränk selbst zubereiten. Nur mit einer richtigen Kanne ist es möglich den vollmundigen Geschmack zu erzeugen. 

Denke außerdem daran auf das Material zu achten. Wer moderne Induktionsfelder zu Hause hat, sollte auf Edelstahl setzen. Weiterhin werden Mokkakanne aus Aluminium, Porzellan und Keramik gefertigt. 

Neben den genannten Materialien, gibt es außerdem elektrische Mokkakanne. Letztere sind sehr komfortabel in Sachen Handhabung und Bedienung. Mittels Strom wird die Kanne auf Wunschtemperatur erhitzt. Nach dem Brühen schaltet sich der Kocher automatisch ab. So wird ein Überkochen vermieden. Außerdem musst du beim Kochen von Mokka nicht ständig anwesend sein. 

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/morgen-kaffee-pokal-trinken-tisch-819362/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffee-trinken-mokka-koffein-4606600/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffee-trinken-mokka-koffein-4606604/
  • https://pixabay.com/de/photos/kaffee-cafe-trinken-koffein-5200419/

Ähnliche Beiträge