Skip to main content
siebträgermaschine test

Siebträgermaschine: Test & Vergleich (03/2024) » Top 5

Eine Siebträgermaschine ist eine Espressomaschine, die zur Zubereitung von Espresso und Espresso-basierten Getränken wie Cappuccino und Latte Macchiato verwendet wird. Sie ist nach dem Siebträger benannt, der in die Maschine eingesetzt wird und das Kaffeepulver hält.

Eine Siebträgermaschine besteht aus einem Wassertank, einem Heizelement, einer Pumpe und einem Siebträger. Das Wasser im Tank wird erhitzt und dann unter hohem Druck durch das Kaffeepulver im Siebträger gepresst, um Espresso zu erzeugen. Eine gute Siebträgermaschine ermöglicht es dem Barista, den Druck und die Temperatur präzise zu steuern, um einen qualitativ hochwertigen Espresso zu erhalten.

Siebträgermaschinen sind in der Regel teurer als andere Arten von Espressomaschinen, da sie aufgrund ihrer hohen Qualität und Präzision häufig von professionellen Baristas und in gehobenen Cafés eingesetzt werden.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eine Siebträgermaschine ist eine Espressomaschine, die durch hohen Druck und präzise Temperaturkontrolle einen qualitativ hochwertigen Espresso produzieren kann.
Siebträgermaschinen werden von professionellen Baristas und in gehobenen Cafés eingesetzt, da sie die Möglichkeit bieten, die Zubereitung von Espresso und anderen Kaffeegetränken individuell anzupassen.
Eine Siebträgermaschine ist aufgrund ihrer hohen Qualität und Präzision in der Regel teurer als andere Arten von Espressomaschinen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Siebträgermaschinen

Platz 1: De’Longhi Dedica EC 685.M Espresso Siebträgermaschine

Angebot
De'Longhi Dedica Style EC 685.M – Espresso...
34.532 Bewertungen
De'Longhi Dedica Style EC 685.M – Espresso...
  • SCHMALES DESIGN: Die Espressomaschine ist lediglich 15 cm breit und passt mit...
  • THERMOBLOCK-HEIZSYSTEM: Bereiten Sie Espresso mit immer genau der richtigen...

Die De’Longhi Dedica EC 685.M ist eine günstige Siebträgermaschine für private Einsatzzwecke. Dank des integrierten Thermoblock-Heizsystems ist sie im Gegensatz zu komplexeren Ausführungen, in nur wenigen Sekunden einsatzbereit.

Mit dem beiliegenden Siebträgerhalter kannst du eine oder zwei Tassen Espresso gleichzeitig beziehen.  Zudem hast du durch die an der Vorderseite angebrachten Düse auch die Möglichkeit Milch aufzuschäumen. Cappuccino, Latte Macchiato und Flat White sind damit überhaupt kein Problem!

Das Gerät punktet auch was seine kompakte Bauweise anbelangt. Insgesamt ist die De’Longhi Dedica EC 685.M Siebträgermaschine nur 15 cm breit und passt so in jede noch so kleine Küche. Das Gewicht liegt bei knapp über 4 Kilogramm. Weiterhin kannst du die Höhe der Abtropfschale verstellen und so auch höhere Tassen einsetzen. Die hier vorgestellte De’Longhi Dedica EC 685.M ist in silberner Farbe gehalten. Des Weiteren kannst du sie auch in Rot, Schwarz oder Weiß bestellen. 

Platz 2: DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine

Angebot
De'Longhi EC 860.M – Espresso Siebträgermaschine,...
413 Bewertungen
De'Longhi EC 860.M – Espresso Siebträgermaschine,...
  • ALLESKÖNNER: Die Kaffeemaschine sorgt mit 15 bar Druck für einen Espresso mit...
  • DUAL THERMOBLOCK-HEIZSYSTEM: Dank der 2 separaten Heizsysteme werden Milch und...

Als Hobbybarista wirst du mit der DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine sehr viel Spaß haben. Die 6,5 Kilogramm schwere Maschine bereitet nicht nur Espresso, sondern auch Kaffeemixgetränke zu.

Letzteres gelingt über ein spezielles Milchaufschäumsystem oder per manueller Milchaufschäumdüse. Dank des integrierten Thermoblock-Heizsystemes ist die Espresso-Siebträgermaschine von DeLonghi in weniger als einer Minute aufgeheizt. Der Siebträger wird mit drei verschiedenen Einsätzen, für verschiedene Mengen, geliefert. 

Die Bedienung ist sehr simpel gehalten und wird auch von Anfängern direkt verstanden. An der Vorderseite kann der Tassenwärmer auf Knopfdruck aktiviert werden. Die Maschine verfügt über eine Leistung von 1.450 Watt und einen Pumpendruck von 15 bar.

Platz 3: BEEM ESPRESSO-PERFECT Siebträgermaschine

BEEM ESPRESSO-PERFECT | Espresso-Siebträgermaschine |...
364 Bewertungen
BEEM ESPRESSO-PERFECT | Espresso-Siebträgermaschine |...
  • Espresso-Siebträgermaschine 20 bar mit extra Kapseleinsatz - geeignet für...
  • Der 1,25 l Wassertank bietet ausreichend Kapazität für die Zubereitung...

Bei der Beem Espresso-Perfect handelt es sich um eine Espresso-Siebträgermaschine die vor allem für Einsteiger konstruiert wurde. Neben frischem Espressopulver, kann das Gerät auch mit diversen Kaffeekapseln arbeiten.

Die Beem Espresso-Perfect Siebträgermaschine hat ein elektronisches Temperaturregelsystem an Bord, welches in Verbindung mit dem Pumpsystem geschmackvolle Heißgetränke zubereiten kann. Des Weiteren kann mit der Dampflanze Milch erhitzt und aufgeschäumt werden. Letzteres wird besonders von Cappuccino-Fans sehr geschätzt! 

Als besonderes Extra zählt der integrierte Tassenwärmer. Der Wassertank ist mit 1,25 Liter ausreichend groß bemessen, um viele Espressi beziehen zu können. Im Lieferumfang befinden sich zwei Siebträger mit zwei verschiedenen Einsätzen, sowie einem Kaffeekapseleinsatz. Außerdem erhälst du einen Dosier-/Tamperlöffel. 

Platz 4: Gastroback Design Espresso Maschine Advance S Siebträgermaschine

Gastroback 42609S 42609_S Design Espresso Maschine...
58 Bewertungen
Gastroback 42609S 42609_S Design Espresso Maschine...
  • schwere Ausführung aus Metall - poliert exklusives Designprofesssionelle ULKA...
  • schwere Ausführung aus Metall - poliert exklusives Designprofesssionelle ULKA...

Die Gastroback Design Espresso Maschine Advance S arbeitet mit einem ausgeklügelten Thermoblock-Heizsystem. Mittels eines elektronischen Reglers wird ständig die Temperatur überwacht und angepasst.

Dank starker 1700 Watt ist die Siebträgermaschine für den sofortigen Gebrauch geeignet. Neben Espresso, kannst du mit der Gastroback Design Espresso Maschine Advance S auch Milch aufschäumen und Heißwasser erzeugen. 

Das knapp 9 Kilogramm schwere Gerät, hat weiterhin einen 1,8 Liter großen Wassertank an Bord. Im Lieferumfang erhälst du einen Tamper, ein Milchaufschäumkännchen und ein Pflegeset. 

Platz 5: SAGE SES990 Siebträgermaschine mit Edelstahl-Dualboiler

Angebot
Sage - The Oracle Touch, Gebürsteter Edelstahl
322 Bewertungen
Sage - The Oracle Touch, Gebürsteter Edelstahl
  • Der Sage Oracle Touch mit Touchscreen liefert mit der 4-Tasten-Formel...
  • Dosisgesteuertes Mahlen: Das integrierte Präzisions-Kegelmahlwerk mahlt,...

Die Sage SES 990 ist definitiv eine Siebträgermaschine der Premiumklasse, welche es in sich hat! Die 21 Kilogramm schwere Maschine, verfügt im Gegensatz zu den anderen hier vorgestellten Maschinen über einen Dualboiler. Dadurch steht zu jeder Zeit die richtige Temperatur für den Espressobezug und den Dampf bereit. Temperaturschwankungen werden durch die digitale Temperaturregelung erkannt und sofort ausgeglichen.

Des Weiteren hat die Sage SES 990 ein Mahlwerk an Bord. Die Bedienung erfolgt auf einfache Weise per Touchscreen. Zur Vorauswahl stehen dabei die fünf beliebtesten Kaffeesorten wie: Espresso, Long Black, Latte, Flat White und Cappuccino. Der automatische Milchaufschäumer zaubert besten, feinporigen Milchschaum. 

Als besonderes Extra stehen dir ein Entkalkungs-, sowie ein Reinigungsprogramm zur Verfügung. Im Lieferumfang befindet sich ein Behälter für gebrauchten Kaffee, ein Edelstahl-Siebträger und Siebeinsätze für zwei Tassen. Zudem bekommst du ein Milchkännchen aus Edelstahl, sowie ein Reinigungsset und einen Wasserfilter.

Siebträgermaschinen bei Stiftung Warentest

Laut unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de) einen Espressomaschinen Test aus 12/2019 ausfindig machen. Das Verbrauchermagazin hat damals 56 Espressomaschinen getestet. Wir haben die Informationen aus dem Test, sowie weitere zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Siebträgermaschine achten solltest

Was versteht man unter einer Siebträgermaschine?

Eine Siebträgermaschine ist eine Art von Espressomaschine, die zur Zubereitung von Espresso und Espresso-basierten Getränken wie Cappuccino und Latte Macchiato verwendet wird. Sie ist nach dem Siebträger benannt, der in die Maschine eingesetzt wird und das Kaffeepulver hält.

Eine Siebträgermaschine besteht aus verschiedenen Komponenten wie einem Wassertank, einem Heizelement, einer Pumpe und einem Siebträger. Der Wassertank speichert das Wasser, das durch das Heizelement erhitzt wird. Die Pumpe drückt dann das heiße Wasser unter hohem Druck durch das Kaffeepulver im Siebträger. Der Siebträger ist das Herzstück der Maschine und hält das Kaffeepulver, das mit dem heißen Wasser vermischt wird, um Espresso zu erzeugen. Der Siebträger hat normalerweise einen Griff, der vom Barista betätigt wird, um das heiße Wasser durch das Kaffeepulver zu drücken.

Eine gute Siebträgermaschine ermöglicht es dem Barista, den Druck und die Temperatur präzise zu steuern, um einen qualitativ hochwertigen Espresso zu erhalten. Eine genaue Kontrolle des Drucks ist wichtig, um eine ausreichende Extraktion aus dem Kaffeepulver zu erzielen, während eine präzise Temperaturkontrolle sicherstellt, dass der Espresso nicht verbrannt wird oder zu bitter schmeckt.

Siebträgermaschinen sind in der Regel teurer als andere Arten von Espressomaschinen, da sie aufgrund ihrer hohen Qualität und Präzision häufig von professionellen Baristas und in gehobenen Cafés eingesetzt werden. Ein erfahrener Barista kann mit einer Siebträgermaschine die Zubereitung von Espresso und anderen Kaffeegetränken individuell anpassen und somit einzigartige Aromen und Geschmacksnoten hervorbringen.

Zusammenfassend ist eine Siebträgermaschine eine leistungsstarke und präzise Espressomaschine, die von professionellen Baristas und in gehobenen Cafés eingesetzt wird, um qualitativ hochwertigen Espresso und Espresso-basierte Getränke zu produzieren.

siebträgermaschine test

Dualkreiser Siebträgermaschine mit zwei Dampflanzen

Welche Unterschiede bestehen zwischen einer Siebträgermaschine und einem Kaffeevollautomaten?

Obwohl sowohl eine Siebträgermaschine als auch ein Kaffeevollautomat zur Zubereitung von Kaffeegetränken verwendet werden, gibt es einige wichtige Unterschiede zwischen den beiden Gerätetypen:

  1. Manuelle Kontrolle: Eine Siebträgermaschine erfordert manuelle Eingriffe von einem erfahrenen Barista, um eine perfekte Tasse Kaffee zu erzeugen. Der Barista muss den Mahlgrad und die Menge an Kaffeepulver für jeden Shot von Hand auswählen, den Siebträger befüllen und den Druck und die Temperatur manuell einstellen. Ein Kaffeevollautomat hingegen automatisiert diesen Prozess weitgehend und bietet nur wenige Einstellungsmöglichkeiten für den Benutzer.
  2. Qualität: Eine Siebträgermaschine kann eine höhere Qualität des Endprodukts erzeugen, da sie die Kontrolle über die Mahlung des Kaffees, den Druck, die Temperatur und die Menge an Kaffeepulver bietet. Ein Kaffeevollautomat kann jedoch auch qualitativ hochwertigen Kaffee erzeugen, wenn er von einem erfahrenen Hersteller hergestellt wird.
  3. Preis: Eine Siebträgermaschine ist in der Regel teurer als ein Kaffeevollautomat, da sie eine höhere Qualität und Präzision bietet und manuelle Eingriffe erfordert. Kaffeevollautomaten sind jedoch in der Regel erschwinglicher und bieten Benutzern die Möglichkeit, Kaffee auf Knopfdruck zuzubereiten.
  4. Wartung: Eine Siebträgermaschine erfordert eine regelmäßige Wartung, um eine lange Lebensdauer und konsistente Qualität des Endprodukts zu gewährleisten. Ein Kaffeevollautomat hingegen erfordert weniger Wartung und Reinigung.
kaffeevollautomat header

Kaffeevollautomaten: Test & Vergleich (03/2024) » Top 5

Hier findest du die besten Kaffeevollautomaten. ... weiterlesen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Siebträgermaschine die beste Wahl für erfahrene Baristas oder Kaffeeliebhaber ist, die bereit sind, Zeit und Mühe in die manuelle Zubereitung von Kaffeegetränken zu investieren, während ein Kaffeevollautomat eine praktische und erschwingliche Wahl für den täglichen Gebrauch zu Hause oder im Büro ist.

Vorteile

  • Einfache Reinigung einer Siebträgermaschine
  • Bestes Espressoaroma
  • Espressomaschine schindet optisch einen guten Eindruck
  • bei regelmäßiger Pflege sehr langlebig

Nachteile

  • Siebträgermaschine benötigt Einweisung
  • Für den perfektes Espresso benötigt es viel Geduld
  • Um beste Ergebnisse zu erzielen, benötigst du eine Kaffeemühle

Auf was sollte man vor dem Kauf einer Siebträgermaschine (Espressomaschine) achten?

Wenn Sie eine Siebträgermaschine kaufen möchten, sollten Sie auf folgende Faktoren achten:

  1. Budget: Siebträgermaschinen können in einem breiten Preisspektrum erhältlich sein. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, wie viel Sie bereit sind auszugeben und welche Funktionen und Eigenschaften für Sie wichtig sind.
  2. Druck und Temperaturkontrolle: Eine gute Siebträgermaschine sollte eine genaue Kontrolle über den Druck und die Temperatur haben, um einen qualitativ hochwertigen Espresso zu erzeugen. Suchen Sie nach Maschinen mit PID-Steuerungen, die eine präzise Einstellung der Temperatur ermöglichen.
  3. Mahlwerk: Ein gutes Mahlwerk ist entscheidend für die Zubereitung von Espresso. Eine Siebträgermaschine mit einer integrierten Mühle ist eine gute Wahl, da sie die Qualität des Mahlguts sicherstellt und Zeit spart.
  4. Größe: Siebträgermaschinen gibt es in verschiedenen Größen. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Platz für die Maschine und den Siebträger haben, wenn Sie sie auf Ihrer Arbeitsfläche aufstellen.
  5. Benutzerfreundlichkeit: Eine gute Siebträgermaschine sollte einfach zu bedienen sein und über leicht zugängliche Kontrollen verfügen. Achten Sie auf Maschinen mit intuitiven Bedienelementen und einem benutzerfreundlichen Design.
  6. Reinigung: Eine Siebträgermaschine erfordert regelmäßige Wartung und Reinigung, um eine lange Lebensdauer und konsistente Qualität des Endprodukts zu gewährleisten. Suchen Sie nach Maschinen mit leicht zugänglichen Teilen, die einfach zu reinigen sind.
  7. Markenreputation: Achten Sie auf bekannte und etablierte Marken, die für ihre Qualität und Zuverlässigkeit bekannt sind. Lesen Sie Kundenbewertungen und suchen Sie nach Empfehlungen von anderen Kaffeeliebhabern oder Baristas.

Zusammenfassend sollten Sie bei der Auswahl einer Siebträgermaschine auf Funktionen wie Druck- und Temperaturkontrolle, Mahlwerk, Größe, Benutzerfreundlichkeit, Reinigung und Markenreputation achten.

AusstattungAchte beim Kauf darauf, dass ein Tamper, sowie ein Messlöffel enthalten sind. Bei anderen Siebträgermaschinen wird sogar Reinigungsmittel und ein Milchaufschäum-Kännchen mitgeliefert.
DampfleistungFür guten Milchschaum muss die Maschine ausreichend Dampf aufbringen können. Vor allem Geräte mit kleinem Kessel haben dabei Schwierigkeiten. Achte beim Siebträgermaschinen Kauf daher auf ausreichende Dampfleistung.
DruckEine Siebträgermaschine sollte mindestens 9 bar Druck erzeugen können. Nur so werden Aromen des Espressopulvers richtig extrahiert. Je feiner der Mahlgrad des Kaffeemehls, umso höher ist der erforderliche Druck.
ErsatzteileSelbst die beste Espressomaschine benötigt irgendwann eine Wartung. Achte beim Kauf gleich darauf ob Ersatzteile zur Verfügung stehen. Bei renommierten Herstellern wie DeLonghi, Krups, Gastroback sollte eine langfristige Ersatzteilversorgung kein Problem sein.
Kessel und TemperaturIm Kessel bzw. Boiler wird das Wasser für den Brühvorgang erhitzt. Daher ist es wichtig, dass dieser aus beständigem Material besteht. Die Größe, das Material, sowie die Wanddicke sind entscheidend für Belastbarkeit und Haltbarkeit des Kessels. Alternativ setzen einige Hersteller auf Thermoblöcke. Espressomaschinen mit Thermoblöcken sind zwar günstiger, jedoch jedoch auch anfälliger für Temperaturschwankungen und weniger stark in der Dampfleistung.
MaterialienBei einer Siebträgermaschine bestehen viele Bauteile im Innenraum aus Metall. Einige Geräte haben zudem ein Gehäuse aus Edelstahl, welches eine sehr lange Lebensdauer verspricht. Die Kessel sind bei hochwertigen Maschinen aus Messing, Edelstahl oder Kupfer.Preiswerte Geräte werden dagegen eher mit einem Kunststoffgehäuse gebaut. Diese sind optisch weniger schön anzusehen.
SiebträgerDer Siebträger ist eines der wichtigsten Elemente einer Siebträgermaschine. Er muss druckfest und dicht mit der Maschine verbunden sein. Vor dem Brühvorgang gibt man das gemahlene Espressopulver in den Siebträger. Anschließend wird das Pulver mittels eines Tampers angepresst. Hier ist wichtig, dass ein für Espressomaschinen geeignetes Kaffeepulver zum Einsatz kommt. Im Gegensatz zu Filterkaffee, ist das Pulver für Espresso deutlich feiner gemahlen. Sofern möglich, solltest du die Kaffeebohnen selbst in einer Kaffeemühle mahlen. So kannst du den Mahlgrad selbst bestimmen und damit den Geschmack beeinflussen.
WassertankBestenfalls schaust du nach einer Siebträgermaschine mit herausnehmbaren Wassertank. Diese sind hygienischer, da man sie besser reinigen kann. Ansonsten sollte er für deine Ansprüche ausreichend groß sein. Ein großer Tank muss seltener befüllt werden, hat dafür einen höheren Platzbedarf. In der Gastronomie werden professionelle Siebträgermaschinen direkt mit der Wasserleitung verbunden.

Hier nochmal grundsätzliche Überlegungen vor dem Kauf einer Espressomaschine

  • Möchtest du die Maschine ausschließlich zum Brühen von Espresso verwenden?
  • Wie häufig wirst du die Siebträgermaschine voraussichtlich verwenden?
  • Für viele Personen möchtest du zeitgleich Kaffeespezialitäten zaubern?
  • Möchtest du neben Espresso auch Kaffee-Milchmixgetränke brühen?
  • Wie wichtig ist dir das Design des Gerätes?
  • Wie häufig wirst du deine Maschine voraussichtlich verwenden?

Wie viel kostet eine gute Siebträgermaschine?

Der Preis für eine gute Siebträgermaschine kann stark variieren und hängt von verschiedenen Faktoren wie der Marke, den Funktionen und der Qualität ab. In der Regel können Sie eine grundlegende Siebträgermaschine ab 300-400 Euro kaufen. Für eine höhere Qualität und mehr Funktionen können Sie jedoch bis zu 2.000 Euro oder mehr ausgeben.

Eine preisgünstigere Siebträgermaschine bietet möglicherweise nicht die gleiche Präzision und Kontrolle wie eine teurere Maschine. Für erfahrene Baristas oder Kaffeeliebhaber, die eine hochwertige und präzise Zubereitung von Espresso wünschen, ist es möglicherweise sinnvoll, in eine höherpreisige Siebträgermaschine zu investieren. Wenn Sie jedoch nicht so viel ausgeben möchten, gibt es auch günstigere Optionen, die dennoch eine gute Qualität und eine akzeptable Leistung bieten.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Sie neben dem Preis der Siebträgermaschine auch die Kosten für zusätzliches Zubehör wie einen Kaffeemühle, einen Tamper, Milchkanne, sowie Kaffeebohnen und Reinigungsmittel berücksichtigen sollten. Diese zusätzlichen Kosten können sich ebenfalls auf das Gesamtbudget auswirken.

Zusammenfassend hängt der Preis für eine gute Siebträgermaschine von verschiedenen Faktoren ab und kann zwischen 300-400 Euro bis über 2.000 Euro variieren. Es ist wichtig, das Budget im Auge zu behalten und auch die Kosten für zusätzliches Zubehör zu berücksichtigen.

TypAnschaffungskosten
Einfache Siebträgermaschinen für Anfängerab 100 Euro
Einkreis-Siebträgermaschinenab 200 Euro
Manuelle Siebträgermaschinen mit Handhebelab 500 Euro
Zweikreis- und Dualboilermaschinenab 900 Euro

Wo kann man Siebträgermaschinen kaufen?

Siebträgermaschinen können in verschiedenen Geschäften und Online-Shops gekauft werden. Hier sind einige Optionen:

  1. Fachgeschäfte für Kaffee und Espressomaschinen: Spezialisierte Kaffeeläden oder Geschäfte für Espressomaschinen können eine große Auswahl an Siebträgermaschinen anbieten und können oft auch eine professionelle Beratung und Unterstützung bei der Auswahl der richtigen Maschine bieten.
  2. Online-Shops: Es gibt viele Online-Shops, die Siebträgermaschinen anbieten, einschließlich großer Einzelhändler wie Amazon, sowie spezialisierte Online-Shops für Kaffee und Espressomaschinen. Achten Sie darauf, Bewertungen zu lesen und vergleichen Sie die Preise und Funktionen verschiedener Modelle, bevor Sie sich für einen Kauf entscheiden.
  3. Elektrofachmärkte: Elektrofachmärkte und Kaufhäuser können ebenfalls Siebträgermaschinen anbieten. Hier können Sie auch verschiedene Modelle ausprobieren und sich von den Mitarbeitern beraten lassen.
  4. Online-Marktplätze: Online-Marktplätze wie eBay oder eBay-Kleinanzeigen können auch gebrauchte Siebträgermaschinen anbieten, die zu einem günstigeren Preis erhältlich sind. Achten Sie darauf, die Bewertungen des Verkäufers zu überprüfen und stellen Sie sicher, dass die Maschine in gutem Zustand ist, bevor Sie sie kaufen.

Zusammenfassend gibt es viele Optionen, um eine Siebträgermaschine zu kaufen, einschließlich Fachgeschäfte für Kaffee und Espressomaschinen, Online-Shops, Elektrofachmärkte und Online-Marktplätze. Es ist wichtig, die verschiedenen Optionen zu vergleichen, bevor Sie eine Entscheidung treffen, und sicherzustellen, dass Sie eine Maschine finden, die Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget entspricht.

Wir haben recherchiert und zeigen dir wo Espresso-Siebträgermaschinen häufig gekauft werden:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • kaffeetechnik-shop.de
  • mediamarkt.de
  • otto.de
  • real.de
  • saturn.de
  • siebland.com
  • Coffee Circle
  • Kaffeezentrale
  • Tchibo

Wir stellen auch eine Auswahl an guten Siebträgermaschinen auf unserer Ratgeberseite vor. Jede einzelne ist mit einem Link versehen. Durch Klicken wirst du auf Amazon weitergeleitet, wo du deine passende Siebträgermaschine zum Spitzenpreis erwerben kannst. 

siebträgermaschine kaufen

Die meisten Geräte können zwei Tassen pro Brühvorgang brühen

Wie reinigt man eine Siebträgermaschine richtig?

Eine regelmäßige Reinigung der Siebträgermaschine ist wichtig, um eine lange Lebensdauer und eine konstante Qualität des Kaffees zu gewährleisten. Hier sind einige Schritte, die Sie befolgen sollten, um Ihre Siebträgermaschine richtig zu reinigen:

  1. Entfernen Sie den Siebträger und leeren Sie das Kaffeepulver aus.
  2. Spülen Sie den Siebträger und den Sieb mit warmem Wasser ab und entfernen Sie eventuelle Rückstände.
  3. Reinigen Sie den Siebträger und das Sieb mit einem speziellen Reinigungsmittel für Espressomaschinen. Dieses Reinigungsmittel sollte die Maschine gründlich von Öl- und Kaffeeflecken befreien und gleichzeitig die Leistung der Maschine verbessern. Stellen Sie sicher, dass Sie die Anweisungen des Reinigungsmittels genau befolgen.
  4. Führen Sie regelmäßig eine Entkalkung der Maschine durch, um Verstopfungen und Korrosion zu vermeiden. Verwenden Sie ein spezielles Entkalkungsmittel für Espressomaschinen und befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers.
  5. Reinigen Sie das Dampfrohr oder die Dampflanze nach jeder Verwendung, um Milchreste zu entfernen. Verwenden Sie dazu ein feuchtes Tuch oder eine Dampflanzenreinigungsbürste.
  6. Reinigen Sie die Außenseite der Maschine regelmäßig mit einem feuchten Tuch und einem milden Reinigungsmittel.

Es ist auch wichtig, die Maschine regelmäßig zu warten und zu überprüfen, ob alle Teile ordnungsgemäß funktionieren. Wenn Sie Schwierigkeiten beim Reinigen oder Warten der Maschine haben, können Sie sich an den Hersteller oder an einen Fachmann wenden, um Unterstützung zu erhalten.

Zusammenfassend sollten Sie Ihre Siebträgermaschine regelmäßig reinigen und warten, um eine lange Lebensdauer und eine konstante Qualität des Kaffees zu gewährleisten. Achten Sie darauf, spezielle Reinigungsmittel und Entkalkungsmittel für Espressomaschinen zu verwenden und befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers.

Im Folgenden zeigen wir dir ein Video, in dem dir erklärt wird wie die Reinigung einer Siebträgermaschine abläuft:

Espressomaschine entkalken – Wie geht man vor?

Die Entkalkung einer Espressomaschine ist ein wichtiger Schritt bei der Reinigung und Wartung der Maschine. Hier sind einige Schritte, die Sie befolgen sollten, um Ihre Espressomaschine zu entkalken:

  1. Schalten Sie die Maschine aus und lassen Sie sie abkühlen.
  2. Entfernen Sie den Siebträger und den Siebeinsatz sowie eventuelle Wasserfilter.
  3. Mischen Sie das Entkalkungsmittel mit Wasser gemäß den Anweisungen des Herstellers. Gießen Sie die Lösung in den Wassertank der Maschine.
  4. Schalten Sie die Maschine ein und lassen Sie sie laufen, bis die Entkalkungslösung durch den Siebträger und das Dampfrohr läuft. Achten Sie darauf, dass die Lösung nicht auf die Außenseite der Maschine gelangt.
  5. Schalten Sie die Maschine aus und lassen Sie die Lösung für etwa 15-20 Minuten in der Maschine einwirken. Dies gibt dem Entkalkungsmittel Zeit, um alle Mineralablagerungen und Verstopfungen zu lösen.
  6. Schalten Sie die Maschine wieder ein und lassen Sie sie durchlaufen, bis der Wassertank leer ist. Füllen Sie den Tank erneut mit klarem Wasser und lassen Sie die Maschine wieder laufen, um alle Reste des Entkalkungsmittels aus der Maschine zu entfernen.
  7. Entfernen Sie den Wassertank und spülen Sie ihn gründlich aus. Reinigen Sie auch den Siebträger und den Siebeinsatz mit warmem Wasser.
  8. Setzen Sie den Siebträger und den Siebeinsatz wieder ein und führen Sie einen Testlauf mit klarem Wasser durch, um sicherzustellen, dass alle Entkalkungsrückstände entfernt wurden.

Es ist wichtig, die Anweisungen des Herstellers und des Entkalkungsmittel-Herstellers genau zu befolgen, um eine ordnungsgemäße Entkalkung durchzuführen. Eine regelmäßige Entkalkung kann dazu beitragen, Verstopfungen und Korrosionen in der Maschine zu vermeiden und die Lebensdauer der Maschine zu verlängern.

Zusammenfassend sollten Sie Ihre Espressomaschine regelmäßig entkalken, um Verstopfungen und Korrosionen zu vermeiden und die Lebensdauer der Maschine zu verlängern. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers und des Entkalkungsmittel-Herstellers genau und führen Sie nach der Entkalkung einen Testlauf mit klarem Wasser durch.

Was ist für die Zubereitung eines perfekten Espressos wichtig?

  • Für die Zubereitung eines perfekten Espressos sind verschiedene Faktoren wichtig. Hier sind einige wichtige Punkte:
    1. Frische Bohnen: Verwenden Sie immer frische Kaffeebohnen, da diese einen besseren Geschmack und eine höhere Qualität haben. Kaufen Sie Bohnen in kleinen Mengen, um sicherzustellen, dass sie frisch bleiben.
    2. Mahlung: Eine feine und gleichmäßige Mahlung ist entscheidend für die Qualität des Espressos. Stellen Sie sicher, dass die Mahlung auf die Maschine und den Siebträger abgestimmt ist.
    3. Druck: Der Druck, mit dem das Wasser durch das Kaffeepulver gepresst wird, ist entscheidend für die Qualität des Espressos. Der ideale Druck sollte zwischen 8 und 10 bar liegen.
    4. Wasser: Verwenden Sie sauberes und frisches Wasser, um den Espresso zuzubereiten. Vermeiden Sie hartes Wasser, da es Ablagerungen in der Maschine hinterlassen kann.
    5. Temperatur: Die ideale Brühtemperatur sollte zwischen 90 und 95 Grad Celsius liegen. Eine präzise Temperaturkontrolle ist wichtig, um einen qualitativ hochwertigen Espresso zu erzeugen.
    6. Extraktionszeit: Die Extraktionszeit sollte zwischen 20 und 30 Sekunden liegen, um einen perfekten Espresso zu erzielen. Eine zu kurze oder zu lange Extraktionszeit kann den Geschmack und die Qualität des Espressos beeinträchtigen.
    7. Reinigung: Eine regelmäßige Reinigung und Wartung der Maschine ist wichtig, um eine konstante Qualität des Espressos zu gewährleisten.

    Zusammenfassend sind frische Bohnen, eine feine und gleichmäßige Mahlung, der richtige Druck, sauberes Wasser, eine präzise Temperaturkontrolle, die richtige Extraktionszeit und eine regelmäßige Reinigung und Wartung der Maschine wichtige Faktoren für die Zubereitung eines perfekten Espressos. Mit diesen Faktoren können Sie sicherstellen, dass Ihr Espresso einen hervorragenden Geschmack und eine exzellente Qualität hat

Nachstehend siehst du ein Video, in dem dir der Brühvorgang eines Espressos näher gebracht wird:

Welches sind die Merkmale eines perfekten Espressos?

Ein perfekter Espresso sollte bestimmte Merkmale aufweisen, die zu einem hervorragenden Geschmack und einer exzellenten Qualität beitragen. Hier sind einige Merkmale, die einen perfekten Espresso auszeichnen:

  1. Crema: Eine dickflüssige und goldbraune Crema sollte sich auf der Oberfläche des Espressos bilden. Die Crema enthält die aromatischen Verbindungen und gibt dem Espresso seinen charakteristischen Geschmack und seine Farbe.
  2. Aroma: Ein perfekter Espresso sollte ein intensives und komplexes Aroma haben, das von den Kaffeebohnen und der Brühmethode abhängt. Ein gutes Aroma kann fruchtige, blumige oder nussige Noten aufweisen.
  3. Geschmack: Der Geschmack des Espressos sollte ausgewogen und reichhaltig sein. Es sollten verschiedene Geschmacksrichtungen wie süß, sauer und bitter vorhanden sein.
  4. Körper: Ein perfekter Espresso sollte einen vollmundigen Körper haben, der sich auf der Zunge anfühlt und den Geschmack ausfüllt.
  5. Nachgeschmack: Ein langer und angenehmer Nachgeschmack ist ein Merkmal eines perfekten Espressos. Ein guter Espresso sollte ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Säure, Süße und Bitterkeit haben, das im Nachgeschmack noch deutlicher zum Ausdruck kommt.
  6. Temperatur: Ein perfekter Espresso sollte eine ideale Brühtemperatur von 90 bis 95 Grad Celsius haben, um eine optimale Extraktion und Aromenentwicklung zu gewährleisten.
  7. Extraktionszeit: Ein perfekter Espresso sollte zwischen 20 und 30 Sekunden extrahiert werden, um einen ausgewogenen Geschmack und ein angenehmes Mundgefühl zu erreichen.

Zusammenfassend sollte ein perfekter Espresso eine goldbraune Crema, ein intensives Aroma, einen ausgewogenen Geschmack, einen vollmundigen Körper, einen angenehmen Nachgeschmack, die richtige Brühtemperatur und Extraktionszeit aufweisen. Wenn Sie all diese Merkmale beachten, können Sie sicherstellen, dass Ihr Espresso einen hervorragenden Geschmack und eine exzellente Qualität hat.

Welches sind die Ursachen für eine gescheiterte Espressozubereitung?

Es gibt verschiedene Ursachen, die zu einer gescheiterten Espressozubereitung führen können. Hier sind einige häufige Gründe, warum eine Espressozubereitung fehlschlagen kann:

  1. Schlechte Bohnenqualität: Verwenden Sie immer frische und qualitativ hochwertige Bohnen, um einen guten Espresso zu erzielen. Schlechte Bohnenqualität kann zu einem flachen Geschmack und einer schlechten Crema führen.
  2. Falsche Mahlung: Eine falsche Mahlung kann zu einer schlechten Extraktion führen. Eine zu feine Mahlung kann die Maschine verstopfen, während eine zu grobe Mahlung zu einem schwachen Espresso führen kann.
  3. Falscher Druck: Der Druck, mit dem das Wasser durch das Kaffeepulver gepresst wird, ist wichtig für die Qualität des Espressos. Ein zu geringer Druck kann zu einem schwachen Espresso führen, während ein zu hoher Druck die Maschine beschädigen oder das Kaffeepulver verbrennen kann.
  4. Falsche Brühtemperatur: Eine falsche Brühtemperatur kann die Extraktion und Aromenentwicklung beeinträchtigen. Eine zu hohe Brühtemperatur kann das Kaffeepulver verbrennen, während eine zu niedrige Temperatur zu einer schlechten Extraktion führen kann.
  5. Falsche Extraktionszeit: Die Extraktionszeit sollte zwischen 20 und 30 Sekunden liegen, um einen perfekten Espresso zu erzielen. Eine zu kurze oder zu lange Extraktionszeit kann den Geschmack und die Qualität des Espressos beeinträchtigen.
  6. Schlechte Reinigung und Wartung: Eine schlechte Reinigung und Wartung der Maschine kann zu Verstopfungen und Korrosionen führen, die die Qualität des Espressos beeinträchtigen können.
  7. Verwendung von hartem Wasser: Hartes Wasser enthält Mineralien, die die Maschine verstopfen und die Extraktion beeinträchtigen können. Verwenden Sie sauberes und weiches Wasser, um einen guten Espresso zu erzielen.

Hier kann das Problem sein

Zusammenfassend können eine schlechte Bohnenqualität, falsche Mahlung, falscher Druck, falsche Brühtemperatur, falsche Extraktionszeit, schlechte Reinigung und Wartung sowie die Verwendung von hartem Wasser dazu führen, dass eine Espressozubereitung fehlschlägt. Durch die Berücksichtigung dieser Faktoren und die korrekte Einstellung und Reinigung der Maschine können Sie sicherstellen, dass Ihr Espresso einen hervorragenden Geschmack und eine exzellente Qualität hat.

Kennzeichen eines überextrahierten Espressos:

Ein überextrahierter Espresso hat oft folgende Kennzeichen:

  1. Bitterkeit: Wenn der Espresso zu lange extrahiert wird, kann er bitter schmecken. Dies liegt daran, dass die Bitterstoffe im Kaffee bei längerer Extraktion freigesetzt werden.
  2. Schwache oder fehlende Crema: Wenn der Espresso überextrahiert wird, kann die Crema schwach oder nicht vorhanden sein, da der Kaffee zu lange mit Wasser in Kontakt gekommen ist.
  3. Verfärbtes Wasser: Wenn der Espresso überextrahiert wird, kann das Wasser eine dunkle Farbe haben, die über die normale Farbe eines Espressos hinausgeht.
  4. Dünn oder wässrig: Ein überextrahierter Espresso kann dünn oder wässrig im Geschmack sein, da er zu viel Wasser aufgenommen hat.
  5. Kein Aroma: Ein überextrahierter Espresso kann ein schwaches oder fehlendes Aroma haben, da die Aromen während der übermäßigen Extraktion aus dem Kaffee herausgelöst wurden.
  6. Kurzer Nachgeschmack: Ein überextrahierter Espresso kann einen kurzen Nachgeschmack haben, da er keine ausgewogene Mischung aus Säure, Süße und Bitterkeit aufweist.

Zusammenfassend hat ein überextrahierter Espresso oft eine bittere und schwache Crema, eine verfärbtes Wasser, einen dünnen oder wässrigen Geschmack, kein Aroma und einen kurzen Nachgeschmack. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, die Extraktionszeit und das Verhältnis von Kaffee zu Wasser sorgfältig zu überwachen, um sicherzustellen, dass der Espresso richtig extrahiert wird.

Kennzeichen eines unterextrahierten Espressos:

Ein unterextrahierter Espresso hat oft folgende Kennzeichen:

  1. Saure Note: Wenn der Espresso unterextrahiert wird, kann er sauer schmecken, da nicht genug Aromen und Bitterstoffe extrahiert wurden.
  2. Helle Farbe: Wenn der Espresso unterextrahiert wird, kann er eine helle Farbe haben, die nicht der normalen Farbe eines Espressos entspricht.
  3. Schwache Crema: Ein unterextrahierter Espresso kann eine schwache Crema aufweisen, da der Kaffee nicht ausreichend mit Wasser in Kontakt gekommen ist.
  4. Dünner Körper: Ein unterextrahierter Espresso kann einen dünnen Körper haben, der sich leicht im Mund anfühlt.
  5. Kurze Extraktionszeit: Ein unterextrahierter Espresso kann eine kurze Extraktionszeit haben, die weniger als 20 Sekunden beträgt.
  6. Fehlende Aromen: Ein unterextrahierter Espresso kann einen schwachen oder fehlenden Aroma haben, da nicht genug Aromen aus dem Kaffee extrahiert wurden.

Zusammenfassend hat ein unterextrahierter Espresso oft eine saure Note, eine helle Farbe, eine schwache Crema, einen dünnen Körper, eine kurze Extraktionszeit und fehlende Aromen. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, die Extraktionszeit und das Verhältnis von Kaffee zu Wasser sorgfältig zu überwachen, um sicherzustellen, dass der Espresso richtig extrahiert wird.

gescheiterte Espressozubereitung

Beim Bedienen der Espressomaschine

Triff deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Siebträgermaschinen passt am besten zu dir?

Wir unterscheiden Siebträgermaschinen in sechs verschiedene Ausführungen:

  • Siebträgermaschinen für Einsteiger
  • Manuelle Siebträgermaschinen
  • Einkreis-Siebträgermaschinen
  • Zweikreis-Siebträgermaschinen
  • Dualboiler-Siebträgermaschinen
  • Siebträgermaschinen mit integriertem Mahlwerk

Je nachdem wie wichtig dir aromatisch schmeckender Espresso ist, hast du die Wahl zwischen mehreren Arten an Espresso-Siebträgermaschinen. Nachstehend erfährst du die Unterschiede, sowie die Vor- und Nachteile der jeweiligen Ausführung. 

Was ist das Besondere an Siebträgermaschinen für Einsteiger und worin liegen deren Vorzüge und Nachteile?

Siebträgermaschinen für Einsteiger sind in der Regel erschwinglicher als professionelle Modelle und bieten dennoch viele der Funktionen, die für die Zubereitung eines guten Espressos erforderlich sind. Hier sind einige Vorzüge und Nachteile von Siebträgermaschinen für Einsteiger:

Vorteile

  • Erschwinglich: Einsteiger-Siebträgermaschinen sind in der Regel günstiger als professionelle Modelle und bieten dennoch eine gute Qualität.
  • Guter Einstieg: Einsteiger-Siebträgermaschinen sind eine gute Wahl für Kaffee-Enthusiasten, die in die Welt des Espressos einsteigen möchten.
  • Mehr Kontrolle: Mit einer Siebträgermaschine haben Sie mehr Kontrolle über den Brühvorgang als bei einem Kaffeevollautomaten. Sie können den Mahlgrad, das Verhältnis von Kaffee und Wasser und den Druck genau einstellen.
  • Flexibilität: Siebträgermaschinen ermöglichen es Ihnen, verschiedene Arten von Kaffeebohnen und Mahlgraden zu verwenden, um unterschiedliche Geschmacksrichtungen zu erzielen.

Nachteile

  • Lernkurve: Die Verwendung einer Siebträgermaschine erfordert mehr Erfahrung und Übung als die Verwendung eines Kaffeevollautomaten. Es kann einige Versuche dauern, bis Sie die richtigen Einstellungen und Techniken gefunden haben, um einen perfekten Espresso zu erzielen.
  • Zeitaufwand: Die Zubereitung eines Espressos mit einer Siebträgermaschine erfordert mehr Zeit und Aufwand als die Verwendung eines Kaffeevollautomaten.
  • Reinigung: Siebträgermaschinen erfordern eine regelmäßige Reinigung und Wartung, um eine gute Qualität und Langlebigkeit zu gewährleisten. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen und erfordert ein gewisses Maß an Geschicklichkeit.
  • Platzbedarf: Siebträgermaschinen sind in der Regel größer und benötigen mehr Platz als Kaffeevollautomaten.

Zusammenfassend bieten Einsteiger-Siebträgermaschinen eine gute Möglichkeit, in die Welt des Espressos einzusteigen, ohne das Budget zu sprengen. Sie bieten mehr Kontrolle über den Brühvorgang und ermöglichen die Verwendung verschiedener Arten von Kaffeebohnen und Mahlgraden. Die Verwendung erfordert jedoch eine gewisse Lernkurve, Zeit- und Platzbedarf sowie regelmäßige Reinigung und Wartung.

Wie funktioniert eine manuelle Siebträgermaschinen mit Handhebel und worin liegen deren Vorzüge und Nachteile?

Eine manuelle Siebträgermaschine mit Handhebel funktioniert anders als herkömmliche Siebträgermaschinen, da sie keine elektrische Pumpe zum Erzeugen des benötigten Drucks verwendet. Stattdessen wird der Druck manuell über einen Hebel erzeugt. Hier sind einige Vorzüge und Nachteile von manuellen Siebträgermaschinen mit Handhebel:

Vorteile

  • Kreativität: Mit einer manuellen Siebträgermaschine haben Sie mehr Kontrolle und können den Brühprozess und den Geschmack des Kaffees nach Ihren Vorlieben anpassen.
  • Preis: Manuelle Siebträgermaschinen sind in der Regel günstiger als elektrische Modelle und bieten dennoch eine gute Qualität.
  • Langlebigkeit: Da manuelle Siebträgermaschinen keine elektrischen Komponenten haben, sind sie oft langlebiger und können auch bei Stromausfällen verwendet werden.
  • Energieeffizienz: Manuelle Siebträgermaschinen sind energieeffizient, da sie keinen Strom verbrauchen und den Kaffee nur bei Bedarf brühen.

Nachteile

  • Lernkurve: Die Verwendung einer manuellen Siebträgermaschine erfordert mehr Erfahrung und Übung als die Verwendung einer elektrischen Maschine. Es kann einige Zeit dauern, bis Sie die richtigen Einstellungen und Techniken gefunden haben, um einen perfekten Espresso zu erzielen.
  • Arbeitsaufwand: Die Verwendung einer manuellen Siebträgermaschine erfordert mehr körperliche Arbeit, da Sie den Hebel verwenden müssen, um den benötigten Druck zu erzeugen.
  • Zeitintensität: Die Zubereitung eines Espressos mit einer manuellen Siebträgermaschine erfordert mehr Zeit und Aufwand als die Verwendung einer elektrischen Maschine.
  • Beschränkte Kontrolle: Obwohl Sie mit einer manuellen Siebträgermaschine mehr Kontrolle haben als mit einem Kaffeevollautomaten, haben Sie weniger Kontrolle als mit einer elektrischen Siebträgermaschine, da Sie den Druck manuell erzeugen müssen.

Zusammenfassend bieten manuelle Siebträgermaschinen mit Handhebel eine höhere Kreativität, Langlebigkeit und Energieeffizienz, erfordern jedoch eine längere Lernkurve, mehr körperlichen Arbeitsaufwand und eine längere Zubereitungszeit. Obwohl sie weniger Kontrolle bieten als elektrische Siebträgermaschinen, sind sie dennoch eine gute Wahl für Kaffee-Enthusiasten, die ihre Fähigkeiten in der Zubereitung von Espresso verbessern möchten.

manuelle siebträgermaschine mit handhebel

Tampern des Kaffeemehls

Wie funktionieren Einkreis-Siebträgermaschinen und worin liegen deren Vorzüge und Nachteile?

Einkreis-Siebträgermaschinen haben einen einzigen Wärmetauscher, der sowohl für das Erhitzen des Wassers als auch für das Dampfen von Milch verwendet wird. Hier sind einige Vorzüge und Nachteile von Einkreis-Siebträgermaschinen:

Vorteile

  • Preis: Einkreis-Siebträgermaschinen sind in der Regel günstiger als Zweikreis-Siebträgermaschinen und bieten dennoch eine gute Qualität.
  • Platzbedarf: Einkreis-Siebträgermaschinen sind in der Regel kleiner und benötigen weniger Platz als Zweikreis-Siebträgermaschinen.
  • Einfache Bedienung: Einkreis-Siebträgermaschinen sind in der Regel einfach zu bedienen, da sie weniger Komponenten haben als Zweikreis-Siebträgermaschinen.

Nachteile

  • Temperaturinstabilität: Einkreis-Siebträgermaschinen haben oft Probleme mit der Temperaturinstabilität, da der Wärmetauscher sowohl für das Erhitzen des Wassers als auch für das Dampfen von Milch verwendet wird. Dies kann zu einer schlechten Extraktion und einem ungleichmäßigen Brühprozess führen.
  • Längere Wartezeit: Einkreis-Siebträgermaschinen benötigen oft mehr Zeit zum Aufheizen und erfordern ein längeres Warten zwischen der Zubereitung von Espresso und Dampfmilch.
  • Eingeschränkte Dampfleistung: Einkreis-Siebträgermaschinen haben oft eine begrenzte Dampfleistung, da der Wärmetauscher für das Erhitzen von Wasser und das Dampfen von Milch verwendet wird. Dies kann zu einer längeren Wartezeit und einer schlechteren Textur der Milch führen.

Zusammenfassend bieten Einkreis-Siebträgermaschinen eine günstige und platzsparende Option für Espresso-Liebhaber. Sie sind einfach zu bedienen, haben jedoch oft Probleme mit der Temperaturinstabilität und erfordern längere Wartezeiten für das Aufheizen und zwischen der Zubereitung von Espresso und Dampfmilch. Darüber hinaus ist die Dampfleistung oft begrenzt, was zu einer schlechteren Textur der Milch führen kann.

einkreis siebträgermaschine

Gerät ist vorgeheizt

Wie funktionieren Zweikreis-Siebträgermaschinen und worin liegen deren Vor- und Nachteile?

Zweikreis-Siebträgermaschinen haben zwei unabhängige Kreisläufe – einen für das Erhitzen des Wassers für die Espresso-Zubereitung und einen anderen für das Dampfen von Milch. Hier sind einige Vor- und Nachteile von Zweikreis-Siebträgermaschinen:

Vorteile

  • Temperaturstabilität: Durch die Trennung der Kreisläufe wird die Temperaturstabilität erhöht, was zu einer besseren Extraktion des Kaffees und einem gleichmäßigen Brühprozess führt.
  • Dampfleistung: Zweikreis-Siebträgermaschinen bieten eine höhere Dampfleistung, da der Dampfkreislauf unabhängig vom Wassererhitzungskreislauf ist.
  • Schnelle Zubereitungszeit: Zweikreis-Siebträgermaschinen haben oft eine schnellere Zubereitungszeit, da sie schneller aufheizen als Einkreis-Siebträgermaschinen.
  • Gute Milchschaumqualität: Die Trennung der Kreisläufe ermöglicht eine bessere Textur der Milch und eine höhere Qualität des Milchschaums.

Nachteile

  • Preis: Zweikreis-Siebträgermaschinen sind in der Regel teurer als Einkreis-Siebträgermaschinen.
  • Platzbedarf: Zweikreis-Siebträgermaschinen sind in der Regel größer und benötigen mehr Platz als Einkreis-Siebträgermaschinen.
  • Komplexität: Zweikreis-Siebträgermaschinen haben mehr Komponenten als Einkreis-Siebträgermaschinen, was die Bedienung und Wartung komplexer machen kann.

Zusammenfassend bieten Zweikreis-Siebträgermaschinen eine höhere Temperaturstabilität, eine höhere Dampfleistung, eine schnellere Zubereitungszeit und eine bessere Milchschaumqualität als Einkreis-Siebträgermaschinen. Allerdings sind sie in der Regel teurer und benötigen mehr Platz. Außerdem sind sie aufgrund der höheren Komplexität schwieriger zu bedienen und zu warten.

Wie funktionieren Dualboiler-Siebträgermaschinen und worin liegen deren Vor- und Nachteile?

Dualboiler-Siebträgermaschinen haben zwei unabhängige Boiler – einen für das Erhitzen des Wassers für die Espresso-Zubereitung und einen anderen für das Dampfen von Milch. Hier sind einige Vor- und Nachteile von Dualboiler-Siebträgermaschinen:

Vorzüge:

  • Temperaturstabilität: Dualboiler-Siebträgermaschinen bieten eine hohe Temperaturstabilität, da die beiden Boiler unabhängig voneinander arbeiten und somit eine konstante Temperatur für die Espresso-Zubereitung und das Dampfen von Milch gewährleisten.
  • Dampfleistung: Dualboiler-Siebträgermaschinen bieten eine sehr hohe Dampfleistung, da der Dampfkessel separat erhitzt wird.
  • Flexibilität: Dualboiler-Siebträgermaschinen bieten eine hohe Flexibilität bei der Zubereitung von Espresso, da sie verschiedene Temperatureinstellungen für jeden Boiler bieten.
  • Schnelle Zubereitungszeit: Dualboiler-Siebträgermaschinen haben oft eine schnellere Zubereitungszeit, da sie schneller aufheizen als Einkreis-Siebträgermaschinen.

Nachteile:

  • Preis: Dualboiler-Siebträgermaschinen sind in der Regel teurer als Zweikreis-Siebträgermaschinen.
  • Platzbedarf: Dualboiler-Siebträgermaschinen sind in der Regel größer und benötigen mehr Platz als Einkreis-Siebträgermaschinen.
  • Komplexität: Dualboiler-Siebträgermaschinen haben mehr Komponenten als Zweikreis-Siebträgermaschinen, was die Bedienung und Wartung komplexer macht.

Zusammenfassend bieten Dualboiler-Siebträgermaschinen eine höhere Temperaturstabilität, eine höhere Dampfleistung, eine höhere Flexibilität bei der Zubereitung von Espresso und eine schnellere Zubereitungszeit als andere Arten von Siebträgermaschinen. Allerdings sind sie in der Regel teurer und benötigen mehr Platz. Außerdem sind sie aufgrund der höheren Komplexität schwieriger zu bedienen und zu warten.

Vorteile

  • Temperaturüberwachung und Ausgleich
  • Einstellmöglichkeiten bezüglich der Wassertemperatur
  • brüht Espresso und Milchmixgetränke in bester Qualität

Nachteile

  • Anschaffungspreis
  • höherer Stromverbrauch

Als größter Nachteil dieser Dualboiler-Siebträgermaschinen ist wohl der Anschaffungspreis zu nennen. Im Vergleich mit allen anderen Siebträgermaschinen sind diese hier am teuersten.

Wenn du allerdings Wert auf besten Espresso und Heißmilchgetränke legst, dann führt kein Weg an der Dualboiler Siebträgermaschine vorbei. 

dualboiler siebträgermaschine

Professionelle Siebträgermaschine in der Gastronomie

Was ist das Besondere an Siebträgermaschinen mit Mahlwerk?

Siebträgermaschinen mit integriertem Mahlwerk haben den Vorteil, dass sie den Kaffee direkt vor der Zubereitung mahlen. Hier sind einige Besonderheiten von Siebträgermaschinen mit Mahlwerk:

  • Frische: Die Kaffeebohnen werden unmittelbar vor der Zubereitung gemahlen, was zu einem frischen und aromatischen Kaffee führt.
  • Dosierung: Siebträgermaschinen mit Mahlwerk bieten oft eine programmierbare Dosierungsfunktion, die eine präzise Dosierung des gemahlenen Kaffees ermöglicht.
  • Geschmack: Siebträgermaschinen mit Mahlwerk ermöglichen eine individuelle Einstellung des Mahlgrades, was zu einem perfekt auf den Geschmack abgestimmten Espresso führt.
  • Platzsparend: Eine Siebträgermaschine mit Mahlwerk spart Platz, da sie zwei Geräte in einem kombiniert.
  • Zeitersparnis: Die Kombination von Mahlwerk und Siebträgermaschine spart Zeit, da das Mahlen und Zubereiten des Kaffees in einem Schritt erfolgt.

Ein Nachteil von Siebträgermaschinen mit Mahlwerk ist, dass sie aufgrund der zusätzlichen Komponenten oft teurer sind als Siebträgermaschinen ohne Mahlwerk. Darüber hinaus kann die Reinigung des Mahlwerks etwas aufwendiger sein.

Vorteile

  • frisch gemahlenes Kaffeepulver für höchsten Espressogenuss
  • geringere Anschaffungskosten als zwei Geräte
  • weniger Standfläche
  • Mahlgrad kann individuell angepasst werden

Nachteile

  • bei einem Defekt fällt die ganze Maschine aus
  • Reinigung des integrierten Mahlwerkes schwieriger
  • Kaffeebohnen werden mit aufgeheizt

Andererseits weisen diese Kombimodelle auch einen großen Nachteil auf: Geht ein Bauteil defekt, kann meist die ganze Maschine nicht mehr verwendet werden. Außerdem haben diese Geräte einen Bohnenbehälter an Bord. Beim Espressobezug wird dieser automatisch mit aufgeheizt. Im Laufe der Zeit verlieren die Kaffeebohnen so an Qualität und Aroma.

Besser ist es also, wenn du nur eine geringe an Kaffeebohnen in den Behälter füllst. Nachteilig ist auch die Reinigung des integrierten Mahlwerkes, welches sich schwieriger als eine externe Kaffeemühle reinigen lässt. 

siebträger mit mahlwerk

Kaffeemühle

Was sind die einzelnen Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Siebträgermaschinen miteinander vergleichen?

Die wichtigsten Kaufkriterien für Siebträgermaschinen sind:

  1. Art der Siebträgermaschine: Einkreis-, Zweikreis- oder Dualboiler-Siebträgermaschine.
  2. Art des Mahlwerks: Integriertes Mahlwerk oder separate Kaffeemühle.
  3. Größe des Wassertanks: Ein größerer Wassertank ermöglicht längeres Arbeiten ohne Nachfüllen.
  4. Dampfleistung: Eine höhere Dampfleistung ermöglicht das schnelle Aufschäumen von Milch.
  5. Material und Verarbeitung: Hochwertige Materialien wie Edelstahl und eine gute Verarbeitung sind wichtig für die Langlebigkeit der Maschine.
  6. Benutzerfreundlichkeit: Eine einfache Bedienung und Reinigung der Maschine ist wichtig für den täglichen Gebrauch.
  7. Preis: Der Preis ist ein wichtiger Faktor, der in Abhängigkeit von den anderen Kriterien berücksichtigt werden sollte.

Um verschiedene Siebträgermaschinen miteinander zu vergleichen, sollten Sie die folgenden Punkte beachten:

  1. Lesen Sie Bewertungen und Erfahrungsberichte von anderen Nutzern und Experten.
  2. Vergleichen Sie die technischen Daten und Funktionen der Maschinen.
  3. Testen Sie die Maschinen in einem Geschäft oder bei Freunden, um sich von der Qualität und Bedienbarkeit der Maschinen zu überzeugen.
  4. Überlegen Sie sich, welche Kriterien für Sie am wichtigsten sind und vergleichen Sie die Maschinen entsprechend.
  5. Beachten Sie auch die Garantie- und Serviceleistungen der Hersteller.

Getränketyp

Siebträgermaschinen können eine Vielzahl von Kaffeegetränken herstellen, die auf Espresso basieren. Dazu gehören:

  1. Espresso: Ein kurzer, starker Kaffee, der aus einer Portion gemahlenem Kaffee in einem Siebträger zubereitet wird.
  2. Doppio: Ein doppelter Espresso, der aus zwei Portionen gemahlenem Kaffee in einem Siebträger zubereitet wird.
  3. Americano: Ein Espresso, der mit heißem Wasser verdünnt wird.
  4. Cappuccino: Ein Espresso, der mit Milch und Milchschaum serviert wird.
  5. Latte Macchiato: Ein Schichtgetränk aus Milch, Espresso und Milchschaum.
  6. Mocha: Ein Espresso, der mit heißer Schokolade und Milch gemischt wird.
  7. Flat White: Ein Espresso mit etwas Milch und feinem Milchschaum.

Es ist auch möglich, andere Getränke auf Basis von Espresso herzustellen, indem man z.B. Sirup oder Gewürze hinzufügt.

heizsystem espressomaschine

Siebträgermaschine in einem Café

Heizsystem

Die meisten Siebträgermaschinen verwenden elektrische Heizsysteme, um das Wasser für die Zubereitung von Espresso zu erhitzen. Es gibt drei Arten von elektrischen Heizsystemen, die in Siebträgermaschinen verwendet werden:

  1. Thermoblock-Heizsystem: Bei diesem System wird das Wasser durch einen Metallblock gepumpt, der elektrisch erhitzt wird. Thermoblock-Systeme bieten eine schnelle Aufheizzeit und eine präzise Temperatursteuerung.
  2. Heizstab-Heizsystem: Dieses System besteht aus einem elektrischen Heizstab, der direkt im Wasserbehälter der Maschine platziert wird. Heizstab-Systeme bieten eine gute Temperaturstabilität und sind oft in Einsteiger-Siebträgermaschinen zu finden.
  3. Kessel-Heizsystem: Bei diesem System wird das Wasser in einem separaten Kessel erhitzt. Kessel-Systeme bieten die beste Temperaturstabilität und sind in der Regel in teureren Siebträgermaschinen zu finden.

Einige Siebträgermaschinen verwenden auch thermoelektrische Heizsysteme, die durch den sogenannten Peltier-Effekt funktionieren und besonders leise und effizient sind.

Leistung

Die Leistung einer Siebträgermaschine hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Größe des Heizelements, der Anzahl der Boiler oder der Dampfleistung. In der Regel haben Siebträgermaschinen eine Leistung von etwa 800 bis 2000 Watt.

Eine höhere Leistung bedeutet normalerweise eine schnellere Aufheizzeit und eine höhere Dampfleistung für das Aufschäumen von Milch. Die Leistung ist jedoch nicht das alleinige Kriterium für eine gute Siebträgermaschine. Andere Faktoren wie z.B. die Qualität des Kaffeemehls, der Druck, die Temperaturstabilität und die Größe des Wassertanks sind ebenso wichtig für die Zubereitung von qualitativ hochwertigem Espresso.

Material

Siebträgermaschinen sind aus verschiedenen Materialien hergestellt, abhängig von Hersteller, Modell und Preis. Hier sind einige der häufigsten Materialien, die bei der Herstellung von Siebträgermaschinen verwendet werden:

  1. Edelstahl: Edelstahl ist das am häufigsten verwendete Material bei der Herstellung von Siebträgermaschinen. Es ist langlebig, rostfrei und pflegeleicht. Edelstahl sieht auch gut aus und passt gut in die meisten Küchen.
  2. Aluminium: Aluminium ist ein leichtes und kostengünstiges Material, das oft bei Einsteiger-Siebträgermaschinen verwendet wird. Es ist jedoch nicht so langlebig wie Edelstahl und kann sich im Laufe der Zeit verformen.
  3. Messing: Messing wird oft für interne Komponenten wie z.B. den Siebträger und den Duschsieb verwendet. Messing ist ein haltbares Material und trägt zur gleichmäßigen Verteilung des Wassers bei.
  4. Kupfer: Kupfer wird in einigen teureren Siebträgermaschinen für interne Komponenten wie z.B. den Boiler verwendet. Kupfer hat eine ausgezeichnete Wärmeleitfähigkeit, was zu einer schnelleren Aufheizzeit und einer besseren Temperaturstabilität führt.
  5. Kunststoff: Einige externe Teile wie z.B. Griffe, Knöpfe und Abtropfschalen können aus Kunststoff hergestellt sein. Kunststoff ist leicht und einfach zu reinigen, aber nicht so langlebig wie Edelstahl oder andere Metalle.

Zusammenfassend werden Siebträgermaschinen in der Regel aus Edelstahl oder Aluminium hergestellt, wobei interne Komponenten wie z.B. Siebträger und Boiler aus Messing, Kupfer oder anderen Materialien bestehen können.

Milchaufschäumer

Die meisten Siebträgermaschinen haben einen Dampfhahn, der es dem Benutzer ermöglicht, Milch aufzuschäumen und zu erhitzen. Der Dampfhahn besteht aus einem Rohr, das in den Dampfboiler der Maschine führt, und einem Griff, der es dem Benutzer ermöglicht, den Dampfstrom zu steuern.

Die meisten Siebträgermaschinen haben auch einen Dampfrohrhalter, der es erleichtert, den Milchkrug unter das Dampfrohr zu positionieren. Einige Maschinen haben auch automatische Milchaufschäumer, die es dem Benutzer ermöglichen, den Milchkrug einfach unter das Dampfrohr zu stellen und den Aufschäumvorgang zu starten. Diese automatischen Milchaufschäumer können eine gute Option für Benutzer sein, die nicht viel Erfahrung im Aufschäumen von Milch haben.

Einige hochwertige Siebträgermaschinen verfügen über eine spezielle Milchschaum-Technologie wie z.B. die sogenannte „Latte Art“ -Funktion. Diese Funktion erlaubt es Benutzern, Milchschaum mit unterschiedlicher Dicke und Konsistenz zu erzeugen, was wichtig ist, um komplexe Milchgetränke wie Latte Art zu kreieren.

siebträgermaschine milchaufschäumer

Aufschäumen von Milch

Produktionsmenge

Die Produktionsmenge einer Siebträgermaschinen ist insofern wichtig, wenn du für mehrere Personen Espresso brühen möchtest. Einsteiger-, Handhebel-, und Einkreis-Siebträgermaschinen sind eher für kleinere Mengen ausgelegt. Pro Brühvorgang können ein bis zwei Tassen Espresso zubereitet werden. Außerdem dauert die Temperaturregelung länger, wodurch du Wartezeit bis zum nächsten Espressobezug einplanen musst. Meist haben günstige Geräte auch nur einen kleinen Wassertank an Bord, wodurch du diesen häufiger nachfüllen musst. 

Zweikreis-, oder Dualboiler Siebträgermaschinen können dagegen mehrere Tassen Espresso hintereinander brühen. Die Temperaturregulierung erfolgt schneller und professioneller. Allerdings lohnen sich letztere wegen des hohen Anschaffungspreises nicht für den privaten Einsatz. 

Weitere Funktionen

Siebträgermaschinen weisen, je nach Preiskategorie, verschiedene praktischen Funktionen auf. Dazu gehören unterschiedliche Einstelloptionen, mit denen man den richtigen Kaffee für den eigenen Geschmack zubereiten kann. Dazu gehört beispielsweise ein am Gerät integriertes Manometer, welches den Brühdruck anzeigt.

Bei Profigeräten lässt sich dieser mittels eine Drehreglers verändern. Ebenso kannst du bei Siebträgermaschinen der Premiumklasse die Brühtemperatur, sowie die Wassermenge regulieren. 

Des Weiteren gibt es Maschinen mit integrierter Abschaltautomatik. Vergisst du es das Gerät nach dem Brühvorgang auszuschalten, wechseln diese automatisch in den Standby-Modus. Dies spart Strom und schont die Umwelt. Sehr beliebt ist auch die Funktion der Tassenvorwärmung. Dabei wird die Ablagefläche der Siebträgermaschine erwärmt. Nur ein warmer Espresso schöpft sein Aroma voll aus. 

Wissenswertes über Siebträgermaschinen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Woher stammt der Espresso?

Der Espresso ist eine Kaffeespezialität, die aus Italien stammt. Die genaue Herkunft des Espresso ist nicht vollständig geklärt, aber es wird angenommen, dass er erstmals im späten 19. Jahrhundert in Mailand erfunden wurde. Die ursprüngliche Methode zur Herstellung von Espresso war das sogenannte „Lever-Pull-Verfahren“, das eine manuelle Maschine mit einem Hebel zur Erzeugung von Druck verwendete.

In den frühen 1900er Jahren wurde die erste automatische Espresso-Maschine patentiert, die es ermöglichte, Espresso in größerem Maßstab und mit mehr Konsistenz herzustellen. Seitdem hat sich die Technologie zur Herstellung von Espresso ständig weiterentwickelt und verbessert.

Espresso ist heute weltweit sehr beliebt und wird in vielen verschiedenen Varianten und Geschmacksrichtungen angeboten. Es ist ein wichtiger Bestandteil der italienischen Kaffeekultur und wird oft als Symbol für die italienische Lebensart angesehen.

Wer ist der Erfinder der ersten Siebträgermaschine?

Die Erfindung der ersten Siebträgermaschine wird dem italienischen Ingenieur und Erfinder Achille Gaggia zugeschrieben. Gaggia experimentierte in den 1930er Jahren mit verschiedenen Methoden zur Zubereitung von Kaffee und kam schließlich auf die Idee, eine Maschine zu entwickeln, die heißes Wasser mit hohem Druck durch fein gemahlenen Kaffee presst.

Im Jahr 1945 patentierte Gaggia seine Erfindung und brachte die erste kommerzielle Siebträgermaschine auf den Markt. Die Gaggia-Siebträgermaschine war eine Revolution in der Kaffeezubereitung, da sie es erstmals ermöglichte, einen vollmundigen und cremigen Espresso mit einer dicken Schicht aus goldbrauner Crema zu produzieren.

Die Erfindung von Achille Gaggia hat die Kaffeekultur weltweit verändert und ist heute der Standard in allen Cafés und Kaffeeshops.

Lohnt es sich eine gebrauchte Siebträgermaschine zu kaufen?

Es kann sich lohnen, eine gebrauchte Siebträgermaschine zu kaufen, aber es hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier sind einige Vor- und Nachteile von gebrauchten Siebträgermaschinen:

Vorteile:

  • Kostenersparnis: Gebrauchte Siebträgermaschinen sind oft günstiger als neue Modelle, was eine Kostenersparnis bieten kann.
  • Verfügbarkeit: Gebrauchte Siebträgermaschinen sind oft leichter verfügbar als neue Modelle, da sie online oder in lokalen Kleinanzeigen gefunden werden können.
  • Vertrauen: Einige ältere Modelle von Siebträgermaschinen sind aufgrund ihrer hervorragenden Qualität und Verarbeitung sehr langlebig und können noch viele Jahre halten.

Nachteile:

  • Keine Garantie: Bei gebrauchten Siebträgermaschinen gibt es normalerweise keine Garantie, so dass Sie eventuell für Reparaturen oder Ersatzteile selbst aufkommen müssen.
  • Potentiell schlechter Zustand: Gebrauchte Siebträgermaschinen können in schlechtem Zustand sein oder möglicherweise Probleme haben, wie z.B. Lecks oder verstopfte Ventile.
  • Keine Upgrades: Wenn Sie eine gebrauchte Siebträgermaschine kaufen, können Sie nicht die neuesten Funktionen oder Upgrades erhalten, die bei neueren Modellen verfügbar sind.

Wenn Sie eine gebrauchte Siebträgermaschine kaufen möchten, sollten Sie sorgfältig recherchieren und auf folgende Punkte achten: Alter, Marke und Modell, Zustand, ob es sich um ein Einzelstück oder eine Serienproduktion handelt, ob Ersatzteile und Zubehör leicht erhältlich sind, ob es sich um eine manuelle oder automatische Maschine handelt und ob sie von einem vertrauenswürdigen Verkäufer angeboten wird.

gebrauchte siebträgermaschine kaufen

Der Espresso läuft durch den Siebträger

Welches ist die beste Kaffeebohnensorte für guten Espresso?

Es gibt keine allgemeingültige Antwort darauf, welche Kaffeebohnen die besten für Espresso sind, da der Geschmack von Espresso sehr subjektiv ist und von persönlichen Vorlieben abhängt. Es hängt auch von der Röstung, der Zubereitung und der Maschine ab, die verwendet wird.

Espresso wird jedoch in der Regel aus hochwertigen Arabica- oder Robusta-Bohnen hergestellt, die von Hand geerntet und auf traditionelle Weise verarbeitet werden. Die Kaffeebohnen sollten frisch geröstet und von hoher Qualität sein, um das volle Aroma und den Geschmack zu erhalten.

Einige beliebte Sorten für Espresso sind italienische oder neapolitanische Blends, die aus einer Mischung von Arabica- und Robusta-Bohnen bestehen und eine reichhaltige, vollmundige Tasse mit einer dicken Crema erzeugen können. Single-Origin-Kaffees wie z.B. äthiopischer Sidamo oder kolumbianischer Supremo können auch für Espresso verwendet werden und bieten oft subtile Noten von Frucht und Schokolade.

Letztendlich hängt die Wahl der besten Kaffeebohnen für Espresso von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Es ist eine gute Idee, verschiedene Sorten auszuprobieren und zu experimentieren, um Ihre bevorzugte Mischung zu finden.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_59791828/so-bruehen-sie-den-perfekten-espresso.html
  • https://www.sat1.de/ratgeber/rezepte/so-werden-kaffee-und-espresso-mit-der-siebtraegermaschine-perfekt
  • https://www.roastmarket.de/magazin/richtig-tampern-fuer-perfekten-espresso-siebtraegermaschine/
  • https://www.delonghi.com/de-de/produkte/kaffee/kaffeekultur/der-perfekte-espresso
  • https://www.kaffeeroesterei-kirmse.de/perfekte-crema
5/5 - (1 vote)

Ähnliche Beiträge